Weitere Artikel
Vergütungsstudie

Gehälter in Pharma und Life Sciences steigen langsamer

Frauen auch in Führungspositionen schlechter bezahlt

Im Bereich Pharma und Life Sciences sind Führungspositionen deutlich öfter mit Frauen besetzt als in anderen Branchen. So sind 27 Prozent der Außendienstleiter weiblich. Im Controlling besetzen Frauen 29 Prozent der Führungspositionen. Besonders branchenspezifische Führungspositionen werden oft von Frauen bekleidet: So sind 48 Prozent der medizinisch-wissenschaftlichen Leiter weiblich. In der Industrie hingegen liegt der Anteil der weiblichen Führungskräfte bei rund zehn Prozent.

Nach wie vor beeinflusst das Geschlecht die Vergütungshöhe: Frauen erhalten in gleichen Positionen ein geringeres Gehalt als ihre männlichen Kollegen. Eine weibliche Führungskraft im Marketing eines Pharma- beziehungsweise Life Sciences-Unternehmens verdient durchschnittlich 121.000 Euro, während ihr männlicher Kollege 133.000 Euro erhält. Weibliche Fachkräfte im Marketing beziehen im Schnitt ein Jahresgesamtgehalt von 74.000 Euro, ihre männlichen Kollegen bringen es auf 82.000 Euro.

Der komplette Ergebnisbericht „Vergütungsstudie Führungs- und Fachkräfte im Bereich Pharma/Life Sciences 2009“ ist zum Preis von 850,- Euro (+MwSt.) über den Online-Shop von Kienbaum unter www.kienbaum.de oder direkt bei der Kienbaum Vergütungsberatung, Postfach 10 05 52, 51605 Gummersbach (Fax +49 2261 703-201) erhältlich. Für Rückfragen steht Ihnen Christian Näser gerne zur Verfügung. Telefon: +49 2261 703-608, E-Mail: [email protected]

(Redaktion)


 


 

Vergütungsstudie
Pharma
Life Sciences
Life Sciences
Kienbaum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vergütungsstudie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: