Weitere Artikel
Golf Tipp

Dominikanische Republik bleibt verschont-Hurrikan „Maria“ ohne große Schäden

Entwarnung für die Dominikanische Republik: Die Karibikinsel ist auch vom Hurrikan „Maria“ verschont geblieben. Nach aktuellen Angaben des National Hurrican Center der USA (NHC) ist der Hurrikan nordöstlich an der Karibikinsel vorbei gezogen.


Die touristische Infrastruktur an Nord- und Ostküste mit den Regionen Puerto Plata, Samaná, sowie Punta Cana / Bávaro verzeichnet keine großen Schäden. Dennoch brachte Hurrikan „Maria“ außerhalb der touristischen Regionen in einzelnen ländlichen Gebieten viel Wind und Regen.

Hotels und Flughäfen der Karibikinsel sind zu 100 Prozent in Betrieb. Flugverbindungen in die Dominikanische Republik laufen nach Plan.Dies freut vor allem die Business-ON Stuttgart Redaktion. Wie schon im Bericht nach "Hurrikan Irma erwähnt", ist die Redaktion Teil einer Pressereise zur DR Golf Travel Exchange, einer Golfmesse die bereits die 4. Auflage erfährt. Stattfinden wird sie im Secrets Cap Cana Resort & Spa, beheimatet im Touritik Komplex Cap Cana, Punta Cana. In der Rubrik "Blog" werden wir ab dem 28.09. täglich darüber berichten.

„Die Dominikanische Republik ist erneut verschont geblieben. Die über 3.175 Meter hohe Bergkette Pico Duarte im Landesinneren, die über die Insel zieht, macht es immer wieder möglich, dass Wirbelstürme ihren Kurs ändern. In Gedanken sind wir bei den betroffenen karibischen Nachbarsinseln“, so Europa-Direktorin des Tourist Boards der Dominikanischen Republik, Petra Cruz.

Über die Dominikanische Republik:
Der erste Tourist erreichte die Dominikanische Republik im Jahr 1492 und hieß Christoph Kolumbus. Reich an historischen Sehenswürdigkeiten, präsentiert sich das Land dem ausländischen Besucher heute als vielfältiges Reiseziel, in dem verschiedene Einflüsse aus Europa, Amerika und Afrika über mehrere Jahrhunderte hinweg zu einer neuen, modernen karibischen Kultur verschmolzen. Im Jahr 2016 kamen über 5,9 Millionen aus aller Welt. Von der International Association of Golf Tour Opera-tors IAGTO drei Mal zum besten Golf-Reiseziel in der Karibik und Lateinamerika gekürt, bietet die Insel über 30 Designer-Golfplätze, zahlreiche Hotels & Resorts der Luxusklasse, atemberaubende Strände, lebhafte Städte und malerische Dörfer. Die landestypische Merengue-Musik sowie der -Tanz wurden im Jahr 2016 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit ernannt. Zudem ist die Dominikanische Republik als „Gastronomische Hauptstadt der Karibik“ ausgezeichnet worden. Ob Strand-, Golf- oder Aktivurlaub, aufgrund des breiten Angebots für alle Arten von Reisen ist die Karibikinsel bei Familien, Singles und Paaren jeder Altersklasse gleichermaßen beliebt, darunter internationale Stars und berühmte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft.

(Redaktion)


 


 

Dominikanische Republik
Karibikinsel
Hurrikan
Insel
Strände
Golf-Reiseziel
business golfer
bge
eckert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dominikanische Republik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: