Weitere Artikel
Golf Tipp

Dominikanische Republik: Aktuell auf der CMT...

Aktuell stellt sich auf der Messe Stuttgart (Halle 8) die Dominikanische Republik vor. Unter anderem ist diese Insel ein wahres Golf Paradies. Daher freut sich das Tourist Board der Dominikanischen Republik über die guten und steigenden Touristenzahlen aus der DACH-Region: Bis Ende Juli 2017 besuchten ins­gesamt 158.856 Gäste aus Deutschland, 6.226 aus Österreich und 20.605 aus der Schweiz die Karibik­insel. Dies entspricht jeweils einer Steige­rung von 5,64; 29,98 und 34,02 Prozent im Ver­gleich zum Vorjah­res­zeitraum.

2017 konnte sich die Redaktion mit eigenen Augen von der Vielfalt und dem einzigartigen Flair der Dominikanischen Republik überzeugen. Die Business-ON Stuttgart / Business Golfer Redaktion hatte die Gelegenheit zu einem Golf Trip in die Dominikanischen Republik. DR Golf hatte die Redaktion zur 4. Golf Travel Exchange ins Secrets Cap Cana eingeladen. Die Tage im Meliá Caribe Tropical wurden vom Ministerio de Turismo gesponsort. Das Gesamtpaket enthielt den Course "Teeth of the dog", "Punta Esppada Golf Course", Puntacana Resort & Club La Cana Golf Course" sowie den Meliá eigenen "Cocotal Any Country Club". Der Besuch im Scape Park Punta Cana war ebenfalls ein absolutes Highlight.

Die Canon EOS 760D war mir dabei eine treue und wichtige Reisebegleitung. Mit ihr konnte ich die vielen tollen Eindrücke durch fantastische Fotos festhalten. Mit den Canon Software Tools auf dem Laptop (unter Windows 10) war ich in der Lage unterwegs mit den Fotos zu arbeiten. Dabei war auch die WLAN Funktion der EOS 760D eine professionelle Unterstützung. Die EOS 760D begeistert mich einfach, es sind damit schon tolle Bilder geschossen worden. Das GPS Modul leistet dabei ebenfalls wertvolle Dienste und trackt die Bilder.

TOURISMUS in der Dominikanischen Republik

Tourismus: Gesamteinnahmen von 23 Milliarden Euro seit 2011

Tourismus ist nach wie vor der Motor der domini­ka­nischen Wirtschaft: Die Gesamteinnahmen in den vergangenen fünf Jahren betrugen über 23 Mil­liar­den Euro. Die positive Entwicklung setzt sich fort: Im Jahr 2017 liegt die Hotelbelegung des Landes bei 88 Prozent. In den vergangenen fünf Jahren lag der Durchschnitt bei 73,3 Prozent – im Jahr 2016 bei 78 Prozent. Dabei liegt der Focus auf einer nachhaltigen und Umweltschonenden Tourismus Entwicklung. Die gebauten Resorts und Hotels fügen sich excellent in das Landschaftsbild. Hohe Gebäude sind dabei nicht wirklich zu sehen, der Mindestabstand zum Strand beträgt 60 Meter.

Auch die Kreuzfahrtbranche boomt. Von Januar bis Juli 2017 registrierte die Dominikanische Republik fast 700.000 Kreuzfahrtgäste. Allein im Juli 2017 waren es 45.819 aus der ganzen Welt. Dies entspricht einem Wachstum von 37,35 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Insgesamt 278.973 Gäste aus 93 Kreuzfahrt­schiffen haben bis August über den Hafen Amber Cove in Puerto Plata das Land erreicht. Die Aus­gaben dieser Kreuzfahrtgäste betrugen 9,12 Millionen Euro.

Neue Flüge mit Eurowings und Edelweiss ab Sommer 2018

Die Tochter-Fluggesellschaft der Lufthansa bietet ab Sommer 2018 zwei neue Flüge aus München an: Eurowings fliegt wöchentlich von der baye­ri­schen Hauptstadt (MUC) die internationalen Flughäfen von Punta Cana (PUJ) und Puerto Plata (POP) an. Die ersten Verbindungen sind jeweils für den 4. Mai und 19. Juli 2018 vorgesehen. Zudem stehen Rei­senden weiterhin zwei Flüge von Köln/Bonn nach Puerto Plata zur Verfügung.

Auch für Besucher aus der Schweiz entstehen neue Flugmöglichkeiten. Edelweiss hat die Frequenzen in die Dominikanische Republik erhöht. Im Sommer­flug­plan 2018 sind drei Flüge wöchentlich statt den bisherigen zwei von Zürich nach Punta Cana geplant.

Durch den kurzen Transfer nach Samaná haben Reisende rund sechs Stunden mehr Urlaub und kommen entspannter ans Ziel, so der Reisever­anstalter. DER Touristik ist mit den Marken ITS, Travelix, Jahn Reisen, Meier´s Weltreisen und Dertour der drittgrößte deutsche Veranstalter in der Dominikanischen Republik.

Merengue-Tag

Jedes Jahr am 26. November wird in verschiedenen Städten des Landes der Paartanz Merengue und seine Musik mit Feierlichkeiten gewürdigt. Bereits seit dem Jahr 2005 wird alljährlich der Nationaltag des Merengue in der Dominikanischen Republik gefeiert. Sowohl die Merengue-Musik als auch der Merengue-Tanz, typisch für die Kultur der Karibikinsel, wurden im Jahr 2016 zum imma­teriellen Kulturerbe der UNESCO ernannt.

HOTEL NEWS

Luxuriöses All-Inclusive in Punta Cana: Majestic Mirage

Ende 2016 wurde die Fünf-Sterne-All-Inclusive-Anlage Majestic Mirage in Punta Cana, am atem­beraubenden weißen Sandstrand von Arena Gorda, eröffnet. Gäste freuen sich auf 511 spekta­kuläre Suiten, darunter 279 One Bedroom Suiten, 118 Majestic Swim Up Suiten, 112 Sky View Suiten und zwei exklusive Presidential Suiten. Zudem stehen elf Bars, acht Restaurants – eins mit 24 Stunden Service – Cafe Bar, Sports Bar, Weinverköstigung, 13 Pools, fünf Jacuzzis, vier Tennisplätze, groß­zügiges Fitnesscenter mit Cardio- und Gewichts­maschinen sowie Pilates, Spinning und Spa zur Verfügung. Golfliebhaber haben einen weiteren Grund zur Freude: der Punta Blanca Golf Course liegt nur fünf Minuten vom Hotel entfernt. Zahlreiche Wedding Packages und einen Rund um Service für das Ja-Wort bietet das Majestic Mirage Paare für eine unvergessliche Feier an.

Weitere Infos stehen abrufbereit unter www.majesticmiragepuntacana.com

Hotel Carmen ergänzt Angebot in Jarabacoa

In Jarabacoa, im Landesinneren, eröffnete kürz­lich das Hotel Carmen. Es ist das erste Boutique-Hotel in diesem Ort der Provinz La Vega. Ganz in der Nähe des Flüsses Yaque del Norte, stärkt die neue Unterkunft das Hotel-Angebot für Aktiv- und Adventure-Urlauber. Insgesamt 24 komfortable Zimmer und 16 Bun­ga­lows stehen Gästen zur Verfügung.

Das Hotel Carmen ist das erste der drei Häuser, die im Jarabacoa Country Club geplant sind. Gäste des Hotels nutzen die Einrichtungen des Clubs wie beispielsweise das Gourmet-Restaurant, das Schwimmbad, der Whirlpool und die Tennis-Plätze mit.

Jarabacoa ist 600 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, am Rande der Gebirgskette Cordillera Central und ein idealer Ausgangspunkt für Aus­flüge in die Natur. Besuche der spektakulären Wasser­fälle, River-Rafting oder Kajak-Ausflüge starten von hier aus. Natürliche Wasserbuchten mit kristall­klarem Wasser laden zum Entspannen ein.

Hyatt Ziva und Hyatt Zilara Cap Cana

Kürzlich wurde der Bau von zwei Hotels der ameri­kanischen Luxus-Hotelgruppe Hyatt in Punta Cana angekündigt. Playa Hotels & Resorts präsentierte die Projekte Hyatt Ziva und Hyatt Zilara Cap Cana.

EVENTS

Official Partner Destination des Mercedes-Benz Windsurf World Cup 2017

Das Tourist Board der Dominikanischen Republik präsentierte sich erstmalig als „Official Partner Destination“ beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup 2017 auf Sylt. Rund 150 internationale Windsurfer traten in den Disziplinen Wave, Freestyle und Slalom gegen­einander an. Mehr als 200.000 Besucher aus aller Welt wurden erwartet. Die Dominika­ni­sche Repu­blik promotet im Rahmen des Events die Region Puerto Plata, im Norden, sowie den Strand Macao, im Osten, als ideale Desti­nation für Wassersport­aktivitäten.

Gäste freuen sich auf karibisches Flair mit Meren­gue-Tänzern, Zigarrendreher, Rumverköstigung, regionalen Kunsthandwerken und vieles mehr!

Die Dominikanische Republik rollt den roten Teppich aus
„Dominikanische Republik mit anderen Augen“ – unter diesem Motto startete das Generalkonsulat der Dominikanischen Republik mit Unterstützung des Tourist Boards der Dominikanischen Republik erst­malig das DOMREP FILMFESTIVAL 2017, das vom 28. bis 29. September in Frankfurt statt­fan.

Vier dominikani­sche Filme mit Genre wie Drama, Roman­tik und Komödie standen auf dem Pro­gramm.

Nähere Details unter: www.domrepfilm-festival.de

Tourismusfachevents im Oktober und November

„Discover Puerto Plata”
Vom 4. bis 6. Oktober 2017 startete in Puerto Plata an der Nordküste der Dominikanischen Republik die Tourismusfachmesse „Discover Puerto Plata Market Place“ statt. Veranstaltungsort war das Hotel Blue Jacktar Playa Dorada. Die Messe zeigte internatio­nalen Vertretern von Reiseveranstaltern und Air­lines aus der ganzen Welt die Vorzüge der Region Puerto Plata auf. Die Tourismus-Experten hatten die Chance, das vielfältige Hotel-Angebot, die schön­sten Strände sowie die abenteuer­lich­sten Aus­flugsziele kennen­zulernen.

Infos unter: www.discoverpuertoplata.com

„Santo Domingo, Destino Capital”
Im November gibts den Touris­musfachkongress „Santo Domingo, Destino Capital” in der Hauptstadt. Die Metropole wird als aus­gezeichnete Destination für Reisende des MICE-Segments präsentiert. Zudem werden die Möglich­keiten für Meetings, Preisverleihungen, Konferen­zen, Events und die vielfältigen neuen Angebote der Santo Domingo Academy vorge­stellt. Treffpunkt ist das Hotel EL EMBAJADOR Royal Hideaway.

Nördlich von Cabo Cabrón, in Samaná, befindet sich Piedra Bonita, ein wahres Unterwasser-Para­dies.

Fashion Victims aufgepasst: Dominicana Moda im Oktober

Vom 16. bis 24. Oktober 2017 fand die renom­mierteste Mode-Messe der Karibik statt. Die Domi­nicana Moda wurde erstmalig in der Damen­straße, älteste Straße Amerikas in der renovierten Altstadt von Santo Domingo präsentiert.

Fashion Victims erleben das Beste aus der Mode­welt und entdecken die Kreationen von über 25 Modeschöpfern sowie die Trends bei etablierten dominikanischen Designern. Für den krönenden Abschluss sorgt die neue Frühling-Sommer-Kollektion der anerkannten Designerin Silvia Tcherassi.

Infos unter: http://dominicanamoda.com

DR Jazz Festival

Jedes Jahr im November steht in Santo Domingo, Santiago, Sosúa, Cabarete und Puerto Plata, Jazz im Mittelpunkt. Die 21. Ausgabe des am längsten bestehenden Jazz Events der Karibikinsel bringt Rhythmus, Farbe und Stim­mung mit den besten internationalen und lokalen Latin-Jazz-Gruppen.

Taucher-Paradies Piedra Bonita

Nördlich von Cabo Cabrón, in Samaná, befindet sich Piedra Bonita, ein wahres Unterwasser-Para­dies. Erfahrene Taucher bewundern hier wunder­schöne, bunte Fische sowie Schildkröten.

Der Felsen La Torre liegt circa 60 Meter unter dem Meeresspiegel und ist von Korallen, Schwämmen und Gorgonien dekorativ geschmückt.

Ein unvergessliches Erlebnis ist das 46 Meter lange Korallenriff, das stufenweise und mit sehenswerten Wänden sowie einigen Höhlen von zwei Metern Tiefe bis auf 43 Meter abfällt.

An der Nordküste der Halbinsel Samaná kann man sehr, aber auch weniger tiefe Tauchgänge machen. An der Nordostküste gibt es Tauchspots mit beein­druckenden, spitzen Felsformationen und Steil­hängen, an denen sich die Brandung bricht. Die Gegend besticht ebenso durch Höhlen voller Korallen und eine tiefe Unterwassersicht.

(Redaktion)


 


 

Dominikanische Republik
Oktober
Puerto Plata
Samaná
Punta Cana
November
Dezember
Flüge
Reisende
Nordküste
Zudem
Flugmöglichkeiten
Karibik
Edelweiss
Juli
Tourist Board
Gesamteinnahmen
Dominicana Moda
Korallen
ReiseveranstalterTouristik
V

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dominikanische Republik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: