Sie sind hier: Startseite Stuttgart Business Golfer
Weitere Artikel
Golfregel

Schnee bedeckter Ball...was tun?

Bei den Business Golfern gibt es natürlich auch die hartgesottenen Golfer. Was gibt es beim Spiel jedoch zu beachten? Zum Beispiel wenn der Ball mit Schnee bedeckt ist! Muß er gespielt werden wie er liegt? darf er bewegt werden? Welche Erleichterungen werden gewährt?

Wenn im Winter der Schnee auf den Fairways liegt, muss der Ball gespielt werden wie er liegt, oder? Wie definieren die Regeln Schnee und welche Erleichterung dürfen Sie nehmen?

Wenn Sie auch zu der hartgesottenen Gattung von Golfern gehören, die selbst im Winter auf den Platz gehen, werden Sie oder Ihr Ball zwangsläufig einmal mit dem kalten Element Schnee in Berührung kommen. Was erlauben die Golfregeln in so einem Fall?
Die Situation:

Spieler A dreht an einem sonnigen Wintertag eine Runde auf seinem Heimatplatz, dessen Fahnen inzwischen zwar auf Wintergrüns gesteckt sind, aber die Abschläge und Fairways nur in Teilen mit Schnee bedeckt sind. Nach seinem Abschlag am 14. Loch liegt sein Ball im Schatten eines großen Baums in einem dieser Bereich des Platzes. Spieler A steigt in das weiße Element und hackt den Ball, der völlig mit Schnee und Eis bedeckt ist, unkontrollierbar nur wenige Meter die Spielbahn hinab. "Immerhin soll man den Ball spielen, wie er liegt", denkt er sich und beendet seine Runde.

Am Abend trifft er sich mit seinen Golffreunden und erzählt von seiner Runde am Morgen. Einer seiner Freunde glaubt, dass er zwar richtig gehandelt hat, sich aber das Leben unnötig schwer gemacht habe, weil er aus dem Schnee Erleichterung in Anspruch nehmen dürfte. Ein anderer glaubt, dass Schnee ein "loser hinderlicher Naturstoff" sei, den er hätte entfernen dürfen. Aber wie definieren die Regeln Schnee und darf der Spieler Erleichterung in Anspruch nehmen?
Die Lösung (Regeln 23-1 und 25-1):

Schnee wird in den offiziellen Golfregeln als lose hinderliche Naturstoffe (Regel 23-1) oder als zeitweiliges Wasser (Regel 25-1) definiert. Die Entscheidung, welche Erleichterung der Spieler in Anspruch nehmen möchte, liegt ganz bei ihm. Er darf den Ball von Schnee und Eis befreien, muss allerdings darauf achten, diesen dabei nicht zu bewegen. Sonst zieht er sich einen Strafschlag zu und muss den Ball an die ursprüngliche Stelle zurücklegen. Versäumt er dies, zieht er sich einen weiteren Strafschlag zu.

Da es, gerade bei nassem Schnee, äußerst schwierig ist, den Ball ohne Bewegung davon zu befreien, empfehlen wir Ihnen stets die zweite Möglichkeit (Regel 25-1 Ungewöhnlich beschaffener Boden). Liegt Ihr Ball im Gelände (sämtliche Bestandteile des Platzes mit Ausnahme der Grüns und Hindernisse) im Schnee, dürfen Sie sich die nächste Stelle suchen, bei der weder die Lage des Balls noch Ihr Stand oder Schwung vom Schnee behindert werden. Von diesem Punkt müssen Sie den Ball innerhalb von einer Schlägerlänge und nicht näher zum Loch fallen lassen.

Wichtig dabei: Sie müssen vollständige Erleichterung in Anspruch nehmen, selbst wenn das bedeutet, dass Ihr Ball in einer schlechteren Lage zur Ruhe kommen könnte. Wenn Sie mit einem Fuß noch im Schnee stehen oder ein Teil des Balls den Schnee berührt, ist dies nicht regelkonform und Sie ziehen sich zwei Strafschläge für das Spielen des Balls von der falschen Stelle zu.

Auf dem Grün dürfen Sie Ihren Ball sogar an eine andere Stelle legen, wenn sich der Schnee (ungewöhnlich beschaffener Boden) auf ihrer Puttlinie befindet. Dies gilt allerdings nicht im übrigen Gelände. Auf dem Grün dürfen Sie Ihren Ball soweit von der ursprünglichen Stelle zurücklegen, wo Sie vollständige Erleichterung vom Schnee haben. Wenn keine vollständige Erleichterung möglich ist, müssen Sie den Ball an eine Stelle legen, die der vorherigen Position am nächsten gelegen ist und größte erzielbare Erleichterung bietet; jedoch nicht näher zum Loch ist. In diesem Fall kann der nächstgelegene Punkt der Erleichterung auch außerhalb des Grüns sein.

Mit diesem Tipp wünscht Ihnen die Business Golfer Redaktion ein schönes Spiel bei Ihren winterlichen Golfrunden.

Entscheidungen zu den Golfregeln: Der Royal and Ancient Golf Club bringt alle zwei Jahre Decisions zu den offiziellen Golfregeln heraus. Business-ON Stuttgart und Business Golfer präsentieren Ihnen regelmäßig ausgewählte Entscheidungen daraus.

(Quelle: Rules4You.de)

(Redaktion)


 


 

Ball
Schnee
Erleichterung
Stelle
Golfern
Grün
Spiel
Anspruch
Golfregel Schnee
Winter
Strafschlag
Loch
Ihnen
Business Golfer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ball" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: