Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell Buchtipp
Weitere Artikel
Gründungs-Ratgeber für Frauen

„Chefin sein ist eine Lebenseinstellung“

Eine Idee in ein Startup verwandeln, ein Online-Business ins Leben rufen oder ein Unternehmen gründen: Frauen gehen an eine Gründung nicht nur anders heran, sie haben auch andere Beweggründe. Mit ihrem Gründer-Ratgeber für Frauen „She's so boss“ motiviert die Journalistin und Unternehmerin Stacy Kravetz Frauen, ihr eigener Boss zu werden.

Frauen, traut euch! In Deutschland gründen noch immer vornehmlich Männer. Zu den aktuelleren Zahlen gehören die Ergebnisse des „Global Entrepreneurship Monitor 2014“ vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Demnach lag die Quote der männlichen deutschen Gründer, die in den vergangenen dreieinhalb Jahren gegründet hatten oder es planten, im Jahr 2014 bei 6,5 Prozent.

Bei Frauen lag diese Quote mit vier Prozent noch niedriger. Auch in den innovativen Startups mit offeneren Arbeitsstrukturen sieht es nicht viel besser aus: 2017 lag laut StartUp Monitor 2017 der Anteil von Gründerinnen in deutschen Startups bei 14,6 Prozent. Am höchsten liegt die Quote in der deutschen Startup-Hochburg Berlin (16,2 Prozent), am niedrigsten ist die Frauengründerquote in München und Hamburg (10,5 Prozent).

Mindset für erfolgreiches Gründen

Die IAB-Monitorstudie nennt auch mögliche Gründe für die geringere Frauenquote: Ein Großteil der Männer macht sich selbstständig, weil er eine Gelegenheit nutzen und unabhängiger arbeiten und leben möchte. Frauen machten sich hingegen eher selbstständig, weil sie keine geeignete Stelle in abhängiger Beschäftigung finden. Hier spielt es leider noch immer eine Rolle, dass Frauen die Kinder bekommen und nicht die Männer. Die Motivation ist also eher eine negative Erfahrung auf dem Arbeitsmarkt, als der unbedingte Wille zur Gründung.

Stacy Kravetz gehört zu den Vorreiterinnen einer neuen Gründungsbewegung unter Frauen. Sie weiß: Je mehr Frauen erfolgreich gründen, umso mehr Frauen finden in ihnen ein Vorbild und trauen sich, eigene Ideen umzusetzen. Imn Gründer-Ratgeber für Frauen „She‘s so boss“ widmet sich die Autorin deshalb zunächst einmal den Soft Skills einer Gründung – denn an der Motivation und dem Mut zu gründen, hapert es zumeist. Kravetz stellt den Leserinnen das Mindset zur Verfügung, das sie für eine nachhaltige Gründung benötigen.

Vom Gefühl her Chefin sein

„Chefin sein ist eine Lebenseinstellung“, erklärt sie, „eine Chefin ist eine Frau, die den Ton angibt und gleichzeitig großartige Ideen und grenzenlose Ambitionen hat. Beim Chefinsein geht es darum, wie du dich siehst und wie du dich der Welt zeigst“. Vor dem materiellen Erfolg kommt also erst einmal die richtige Einstellung zum Erfolg.

In dem Gründer-Ratgeber für Frauen kommen viele international erfolgreiche Gründerinnen zu Wort, die zu Themen wie Konzeption, Branding, Marketing, Social Media, Finanzen, Mentoring und Wachstum von ihren Erfahrungen erzählen. Ganz im Sinne des Zeitgeistes bekommen Leserinnen einen lebendigen Eindruck davon, wie Frauen gründen, ohne die männlich geprägten Macht- und Autoritätsstrukturen zu kopieren und zu versuchen, „seinen Mann zu stehen“. Das, zeigt Kravetz, müssen Gründerinnen nicht, denn Frauen gründen nun mal anders.

Roter-Reiter-Fazit: Ein emotionales Buch mit vielen motivierenden Erfolgsgeschichten. Wer die Idee für eine Gründung hat, bekommt hier einen ersten Eindruck vom Themen- und Aufgabenspektrum, nützlich ist die anhängende Listung von Programmen für Gründerinnen.

Das Buch: Stacy Kravetz, „She's so boss. Der Businessguide für deinen großen Traum. Idee – Planung – Umsetzung“, Ariston Verlag, ISBN, 342420191X

(Christiane K. / www.roter-reiter.de)


 


 

Frauen
Existenzgründung
Chefinsein
Gründerinnen
Gründer-Ratgeber
Startup
Selbstständigkeit
Stacey Kravetz
Businessguide

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frauen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: