Sie sind hier: Startseite Stuttgart Fachwissen Politik
Weitere Artikel
Landtagswahlen

Sonntagsfrage: CDU holt auf - Grüne weit vor SPD

Rund vier Monate vor der Landtagswahl am 27. März 2011 in Baden-Württemberg sprechen sich 51 Prozent der Bürger für einen Regierungswechsel aus. Dies belegt eine heute (02.12.2010) veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der "Stuttgarter Zeitung" und des SWR.

Für die Erhebung wurden 1.010 Wahlberechtigte befragt, sie ist also repräsentativ.

Die aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des SWR und der «Stuttgarter Zeitung» ergab, dass nur noch 39 Prozent für eine Fortsetzung der Koalition aus CDU und FDP sind. Gegenüber dem Ergebnis der ebenfalls repräsentativen Umfrage vom 8. September konnte die CDU deutlich Stimmen dazu gewinnen und sich von 35 auf 39 Prozent verbessern. Die Grünen bekommen mit 28 Prozent ihr bisher bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl erzielen (Umfrage September 2010: 27 Prozent). Sie sind damit zehn Punkte stärker als die SPD, die mit 18 Prozent weiter an Stimmen verliert (September 2010: 21 Prozent).  Die FDP kommt auf fünf Prozent, genauso wie die Linke; beide Parteien schaffen es damit knapp in den Landtag. 

Grüne und SPD kommen gemäß dieser Umfrage somit zusammen auf 46 Prozent Zustimmung, CDU und FDP auf 44 Prozent. Beide Lager schaffen damit aus eigener Kraft keine Regierungsbildung.

Wenn eine direkte Wahl des Ministerpräsidenten möglich wäre, würden sich 46 Prozent der Befragten für CDU-Amtsinhaber Stefan
Mappus aussprechen, auf seinen Herausforderer Winfried Kretschmann von den Grünen würden 31 Prozent entfallen.

(Redaktion)


 


 

Landtagswahl
Baden-Württemberg
Regierungswechsel
Meinungsforschungsinstituts
Infratest
dimap
Stuttgarter Zeitung
SWR
Grüne
CDU
SPD
FDP
Linke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landtagswahl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: