Sie sind hier: Startseite Stuttgart Blog
Weitere Artikel
  • 19.07.2019, 10:11 Uhr
  • |
  • Stuttgart
Herzenswunsch

Julia ist Backstage bei „SOKO Stuttgart“

Für die zehnjährige Julia ging ein Traum in Erfüllung. Sie durfte als Komparse am Set in Bad Cannstatt einen Drehtag des „SOKO Stuttgart“ Teams begleiten. In der Folge 257 spielt sie die Anfängerin eines Skate Teams.

Der 16.05.2019 war für Julia ein ganz besonderer Tag. Nie wird sie vergessen, dass ein lang ersehnter Traum Wirklichkeit wurde. Dreharbeiten „SOKO Stuttgart“ standen an. Und Julia durfte mittendrin sein und alles live miterleben. Nicht nur als Zuschauerin, sie hatte auch die erste Komparsen Rolle in ihrem jungen Leben. 

In Begleitung ihres Vaters sowie Petra Huber und Maria von Sachsen Altenburg vom Kinderglückswerk e.V. kam sie 12.15 Uhr am Drehort in Bad Cannstatt an. Angereist war die Schülerin mit ihrem Vater aus Ludwigsburg.

Carmen Irmler, bei „SOKO Stuttgart“ für die Komparsen zuständig, erwartete sie bereits. Am Set erfuhr sie, dass die Szene in der Skatehalle mehrfach gedreht wird. Aus den verschiedenen Perspektiven wird dann die spätere Filmszene geschnitten. Das ZDF strahlt die Serienfolge 257  um den Jahreswechsel aus.

Diesem Ereignis hatte sie lange entgegen gefiebert: Sie lernte Mitarbeiter und die Schauspieler des beliebten „SOKO Stuttgart“ Teams kennen. Von allen wurde sie herzlich empfangen und über den Drehtag  begleitet. Julia zeigte viel Geduld für die bis 17.30 andauernden Drehs, fast wie ein alter Hase der schon lange dabei ist.

„Mit jeder neuen Aufnahme machte es mir immer mehr Spaß und ich spielte meine Rolle immer besser“, erzählte Julia begeistert.“Und auch im Komparsen Team fühlte ich mich sehr wohl.“

Absolut beindruckendes Highlight war für Julia der Dreh an der Seite der beiden sympathischen Schauspielern  Peter Ketnath (Jo Stoll) und Yve Burbach (Selma Kirsch). Gastschauspieler in der Folge sind Bernd-Christian Althoff, Tom Böttcher und Lina Keller. Alle Schauspieler kannte das Mädchen bislang ja nur aus dem Fernsehen.

Es war für Julia ein wundervoller Tag bei der „SOKO Stuttgart“. Total begeistert, kann sie sich gut vorstellen später Schauspielerin zu werden. Liebend gerne würde sie in weiteren Folgen von „SOKO Stuttgart“ mitwirken.

Am Ende des Drehtages wurde ihr der Abschied von Maria von Sachsen-Altenburgeine mit einer Tüte Süßigkeiten versüßt.

Der beliebte „SOKO Kommissar“ Peter Ketnath gab Julia eine sehr schöne Botschaft mit auf den Weg: “Ich wünsche Julia für ihre Zukunft den Mut, ihre Träume zu verfolgen und den nötigen Fleiß, an der Realisierung zu arbeiten. Ich bin mir sicher, dass sie ihren Weg machen wird und finde, mit Vertrauen und der richtigen Motivation ist alles möglich.“

Was für ein Finale für den Herzenswunsch eines Kindes. Wieder einmal geht der Dank des Kinderglückswerk e.V. an alle Unterstützer des Projektes. Vor allem natürlich auch an das mehr als sympathische „SOKO Stuttgart“ Team.

Seitens der Business-ON Stuttgart und GeniesserIn Redaktion finden wir es schön, das es Kinderglückswerk e.V. wieder einmal mehr geschafft hat einem Kind einen unvergesslichen Tag zu schenken. 

(Bernhard Eckert)


 

 

Julia
SOKO Stuttgart
Schauspieler
Drehtag
Kinderglückswerk
Vater
Maria
Dreh
Cannstatt
sachsen
altenburg
prinzessin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Julia" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: