Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Hypo Real Estate

HRE-Investor Flowers will konstruktive Lösung mit Bundesregierung

Im Streit um eine Enteignung der Altaktionäre bei dem schwer angeschlagenen Staats- und Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) strebt der Finanzinvestor Christopher Flowers weiterhin eine einvernehmliche Lösung an. «Wir wünschen uns nach wie vor eine konstruktive Lösung, die den Interessen aller beteiligter Parteien Rechnung trägt», sagte Flowers dem «Handelsblatt» (Mittwochausgabe).

Zugleich wehrte er sich aber strikt gegen eine Staatsbeteiligung von 90 Prozent oder mehr. Er glaube an die Zukunft der HRE und wolle mit an Bord bleiben, erklärte Flowers weiter. Gespräche mit dem Bund habe es trotz großen Interesses seinerseits seit Mitte Februar nicht mehr gegeben. «Am Ende des Tages liegt unsere Verantwortung darin, die Interessen unserer Investoren wahrzunehmen», sagte Flowers und schloss dabei auch rechtliche Schritte nicht aus.

Flowers hält gemeinsam mit einer Investorengruppe rund 17 Prozent an der HRE. Weitere 6,7 Prozent gehören der Beteiligungsgesellschaft Grove International Partners, der eine gewisse Nähe zu Flowers unterstellt wird. Die angeschlagene HRE wird derzeit mit mehr als 100 Milliarden Euro künstlich am Leben erhalten.

Die Bundesregierung hatte zuletzt immer wieder erklärt, von Flowers einen möglichst hohen Teil des HRE-Anteils erwerben zu wollen, um mit einer Kontrollmehrheit frei entscheiden zu können. Noch offen ist, welche Höhe die staatliche Beteiligung an der HRE haben soll, beispielsweise mindestens 95 Prozent oder lediglich 75 Prozent plus eine Aktie. Um Bundeskonditionen für die Refinanzierung des Instituts zu erhalten, braucht man dem Vernehmen nach eine möglichst hohe Beteiligung.

Die Bundesregierung will mit dem Rettungsübernahmegesetz den rechtlichen Weg für die Staatsbeteiligung frei machen. Der Entwurf soll noch in dieser Woche im Bundestag beraten werden.

(Redaktion)


 


 

Hypo Real Estate
Christopher Flowers
Immobilienfinanzierer
Bundesregierung
Altaktionäre
Enteignung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hypo Real Estate" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: