Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell Immobilien
Weitere Artikel
Immobilien

Ein Schloss gefällig?

Neuer Schlossherr gesucht: Das Castel Valer, gehörte einst dem Kaiser von Österreich, kommt im Stile von Sotheby’s unter den Hammer. Es ist das erste mal das ein Objekt im Wert von 35 Millionen über eine Lifestyle-Auktion veräßert wird.

Neuer Schlossherr per Auktion gesucht
Zum ersten, zum Zweiten, zum Dritten – verkauft! Immobilien-Versteigerungen sind den meisten Menschen nur in Zusammenhang mit Insolvenzen ein Begriff. Hier jedoch handelt es sich um eine Auktion im Stile von Sotheby’s. Mit dem Unterschied, dass keine millionenschwere Kunst unter den Hammer kommt, sondern ein Schloss, das einst dem Kaiser von Österreich gehörte.

Das Castel Valer liegt im Trentino (Welschtirol) an den Ausläufern der Dolomiten und hat einen Wert von etwa 35 Millionen Euro. Es ist das erste Mal, dass ein Objekt dieses Kalibers über eine solche Lifestyle-Auktion veräußert wird. „Mit dem Immobilienmarkt hält es sich wie in allen anderen Branchen auch – hin und wieder muss man sich etwas trauen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen“, so Immobilien-Profi Heidemarie Schwatlo, die im Auftrag des Eigentümers, eines echten Grafen, über das Unternehmen Concierge Auctions einen neuen Schlossherrn sucht.

Familie Graf Spaur zu Flavon und Valer bewirtschaftet das Castel Valer seit dem Jahr 1346. Das Geschlecht der Grafen Spaur – Tiroler Uradel – kann bis in das 12. Jahrhundert zurückverfolgt werden. Graf Ulrich Spaur zu Flavon und Valer, das aktuelle Familienoberhaupt, lebt bis heute auf dem geschichtsträchtigen Schloss, um das sich unzählige Geschichten ranken. So wechselt im Zuge der Auktion neben dem kompletten Inventar des Anwesens auch ein Spinett (historisches Hammerflügel), auf dem einst Wolfgang Amadeus Mozart gespielt haben soll, den Besitzer. Seine „Missa brevis“ (Köchelverzeichnis Nr. 258) hat er 1782 sogar der Familie Spaur gewidmet.

So sagenhaft die Geschichten sind, die sich um das Castel Valer und seine Eigentümer ranken, so wirkt auch das Anwesen selbst. Das Schloss, das zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert errichtet wurde, besteht aus zwei Teilen – der Burg und dem Castel. Außerdem gehören ein 40 Meter hoher achteckiger Turm aus Granit, zwei Kapellen, Wald, Apfelbaumplantagen und großzügige
Gärten zum „Traum vom eigenen Schloss“. Dieser Traum könnte am 8. September 2016 wahr werden. Dann nämlich findet die Auktion im Castel selbst statt.

Heidemarie Schwatlo: „Graf Spaur zu Flavon und Valer wünscht sich einen würdigen Nachfolger, der das Castel noch mindestens 100 Jahre im Geiste der historischen Bedeutung weiterführt.“ Besichtigungstermine können individuell abgestimmt werden.

DAS SCHLOSS: CASTEL VALER

Ausstattung:
• Ca. 3.300 Quadratmeter Netto-Wohnfläche verteilt auf 80 Räume; 15 Schlafzimmer, 14 Bäder, fünf Küchen, ein 120 Quadratmeter großer Rittersaal, ein 40 Meter hoher achteckiger Turm aus Granit, zwei Kapellen – eine kleinere im Schlossinneren, eine größere aus der Spätgotik mit wertvollen Fresken, zahlreiche Wohnräume, eine Bibliothek, eine Wappenhalle mit anschließendem von Säulen getragenen Kreuzgang, zwei tiefe Weinkeller, zwei Ziehbrunnen, Konferenz- und Banquetträume zur Eventvermietung sowie
ein zum großzügigen Gästehaus umgebautes Stallgebäude u.v.m.

  • • Das Objekt ist voll ausgestattet mit antiken Möbeln, Bildern, Kronleuchtern, Teppichen und
  • venezianischen Spiegeln
  • • Das Anwesen umfasst 7,5 Hektar Land, davon 2,8 Hektar Apfelplantagen und 2,4 Hektar
  • Wald.
  • Lage:
  • • Im Nonstal im Örtchen Tassulo in der Provinz Trient – ca. 30 Autominuten von Trient und
  • 40 Minuten von Bozen entfernt
  • • Nächster größerer Flughafen: Verona (etwas über 1 Autostunde)
  • Wert:
  • • Laut Gutachten 31,6 Millionen Euro ohne Inventar
  • • Versteigert wird das Schloss inklusive aller darin befindlichen Einrichtungsgegenstände;
  • Gesamtwert: ca. 35 Millionen Euro
  • Zustand:
  • • In den vergangenen 20 Jahren wurde die gesamte Schlossanlage vollständig restauriert
  • • Dachkonstruktionen, Heizsysteme, Elektroanlagen, Wasserleitung und Kanalisation
  • wurden erneuert

Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.castelvaler.chayns.net

Impressionen
Die größere der beiden Kapellen des Castel Vastel. Diese mit Fresken der Maler Giovanni und Battista Baschenis verzierte Kapelle aus der Spätgotik wurde im Jahr 1473 durch einen Bischof von Trient geweiht. 1996 wurde sie von der Europa Nostra als bestrestaurierte Kapelle ausgezeichnet.
Zum Schloss gehören 80 mit antiken Einrichtungsgegenständen versehene Wohnräume, die zum einen Teil privat gelegen sind, sich zum anderen Teil hervorragend zur Vermietung eignen. Aktuell finden hier zahlreiche Hochzeiten, Tagungen und größtenteils kulturell geprägte Events statt.
Vom Schloss aus genießt man einen weiten Blick über das südliche Nonstal und die Brentagruppe (Ausläufer der Dolomiten)
Die Obstanlagen wurden in den vergangenen fünf Jahren zum Großteil neu bepflanzt und werden privat bewirtschaftet. Am Castel Valer werden die Apfelsorten Golden Delicious, Stark Delicious, Royal Gala, Fuji und Canada Renetten angebaut.

(Redaktion)


 


 

Schloss
Castel Valer
Kapelle
Auktion
Castel
Familie Graf Spaur
Geschlecht
Flavon
Objekt
Valer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schloss" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: