Weitere Artikel
Interview

BON Stuttgart im Gespräch mit Job40plus

Die Job40plus öffnet am 11.12. ab 13 Uhr die Pforten im Haus der Wirtschaft. Business-ON Stuttgart führte ein kurzes Interview mit Geschäftsführerin Sabine Hildebrandt-Woeckel.

BON: Frau Hildebrandt-Woeckel, seit wann gibt es die job40plus und was war die Initialzündung für die Messen?

SHW: Frau Schretter und ich veranstalten seit 1997 Jobmessen für Fach- und Führungskräfte. Auf die Zielgruppe Berufserfahrene konzentrieren wir uns seit 2010. Hintergrund ist zum einen der zunehmende Fachkräftemangel und zum anderen die Tatsache, dass auch topqualifizierte Kandidaten ab ungefähr 40 es schwer haben, sich umzuorientieren. Dies liegt unserer Erfahrung nach vor allem daran, dass hierzu die richtigen Instrumente fehlen. Auf herkömmlichen Bewerbungswegen werden Ältere oft alleine aufgrund des Geburtsdatum geblockt. Herkömmliche Rekrutierungsmessen konzentrieren sich ebenfalls auf Junge. Ältere gehen da oft gar nicht erst hin.

BON: Was sagten Ihnen die Firmen als Sie mit der Idee zur ersten Job40plus kamen?

SHW:
Zuerst erlebten wir durchaus Skepsis. Manchmal kam das Argument, Ältere würden sich doch sowieso bewerben. Aber das stimmt eben nicht. Um wirklich toperfahrene Profis zu gewinnen, investieren viele Firmen in teure Personalberatungen, eben weil sie sie sonst nicht erreichen. Zu uns kommen sogar Vorstände. Allein aus dem Grund, dass wir auf Erfahrung fokussieren und das Konzept auf echtes Kennenlernen abstellen. Wir wertschätzen die Erfahrung und das kommt an – inzwischen auch bei den Unternehmen. Wir haben eine sehr hohe Wiederbucherquote.

BON: Welche Unternehmen sind leichter zur Teilnahme zu bewegen… Konzerne, große Mittelständler oder kleinere Unternehmen?

SHW:
Das kann man so verallgemeinernd nicht sagen. Wie haben ganz große wie AUDI, EADS oder ZF Friedrichhafen auf unseren Messen, aber auch viele Mittelständler. Es kommt darauf an, wer im Personal entscheidet. Hier braucht es Querdenker, die bereit sind, neue Wege zu gehen.

BON: In wie vielen Städten findet die Job40plus derzeit statt? Was ist für die Zukunft geplant?

SHW: 2015 sind wir mit neun Events in fünf Städten vertreten. Außerdem organisieren wir sowohl auf der CeBIT als auch auf der HANNOVERMESSE im Careerbereich das Beratungsangebot für erfahrene Fach- und Führungskräfte und geben im Frühling das „Arbeitgeberhandbuch job40plus – AUSGEZEICHNET!“ heraus. Dort präsentieren sich Unternehmen, die in gezielt in erfahrene Arbeitnehmer investieren und auch gezielt erfahrene Kräfte rekrutieren.

BON: Was geben Sie den Kandidaten mit auf den Weg um die Messe für sich erfolgreich zu gestalten?

SHW: Unser Event ist so konzipiert, dass direkt vor Ort Vorstellungsgespräche geführt werden können. Die Firmen sind mit Fachverantwortlichen vor Ort und für intensive Gespräche stehen ruhige Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung. Für Bewerber heißt dies, dass sie so kommen sollten wie zu einem Vorstellungsgespräch: angemessen gekleidet und gut vorbereitet. Welche Stellen zu vergeben sind, ist vorab über die Homepage (Hier klicken...) einzusehen. Angemeldete Kandidaten erhalten noch detailliertere Infos.

Zu den Kürzeln: BON = Business-ON Stuttgart, SHW = Sabine Hildebrandt-Woeckel

Anmerkung der Redaktion
Eine für Kandidaten und Unternehmen absolute Win-Win Situation... unsere Redaktion wird daher vor Ort dabei sein um sich von Unternehmen und Bewerbern direktes feedback zu holen.
Seitens Business-ON Stuttgart wünschen wir der Job40plus wieder eine sehr gut besuchte Veranstaltung.

(Bernhard Eckert)


 


 

hildebrandt
wochel
schretter
job
40plus
personalmesse
stellenbörse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "hildebrandt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: