Sie sind hier: Startseite Stuttgart Lifestyle Auto & Bike & CO
Weitere Artikel
Jaguar/LandRover

Insgesamt drei Auszeichnungen für Jaguar Land Rover Deutschland

Range Rover Alukarosserie gewinnt Innovationspreis bei den AUTO BILD ALLRAD AWARDS 2013

Bei den AUTO BILD ALLRAD AWARDS sichern sich mit dem Jaguar XJ AWD und dem Range Rover zwei brandneue Modelle die ersten Plätze der Importwertungen in ihren Fahrzeugklassen.

Der neue Range Rover räumt darüber hinaus gleich doppelt ab: Die Redaktion von AUTO BILD ALLRAD, die meistverkaufte 4x4-Zeitschrift Europas, prämiert die wegweisende Aluminium-Bauweise des
britischen Luxusliners mit dem „Innovation Award“. Alle Preisträger der AUTO BILD ALLRAD AWARDS erhielten ihre Auszeichnungen im Rahmen einer Feierstunde in Frankfurt am Main, wobei Mick Cameron, Range Rover Vehicle Engineering Manager, den Innovationspreis persönlich entgegennahm.

151 Modelle mit 4x4-Antrieb hatte AUTO BILD ALLRAD in diesem Jahr in insgesamt zehn Kategorien bei seinen AWARDS zur Wahl gestellt. Mehr als 100 000 Leser der im Axel- Springer-Verlag erscheinenden Fachzeitschrift beteiligten sich über „autobild.de“ an der Abstimmung.

In der Kategorie „Geländewagen und SUV über 40 000 Euro“ führt unter den Importmodellen kein Weg am neuen Range Rover vorbei. In einem Wettbewerb mit nicht weniger als 22 Teilnehmern sicherte er sich den ersten Platz der Importwertung. Damit tritt der im Januar
auf dem deutschen Markt vorgestellte, komplett neu entwickelte Range Rover in die Fußstapfen seiner Vorgänger, die in der Vergangenheit mehrfach bei den AUTO BILD ALLRAD AWARDS triumphierten.

Wie der neue Range Rover ist auch der vor wenigen Wochen vorgestellte Jaguar XJ AWD nach Meinung der Leser ein „Allrad-Auto des Jahres 2013“. Die neue Variante der repräsentativen Limousine mit nun vier angetriebenen Rädern setzt sich in der Importrangliste der Kategorie „Allrad-Pkw über 40 000 Euro“ durch und fährt auf Rang 1 der Importwertung.

Eine Sonderstellung nimmt der neue Range Rover aber auch wegen seiner Karosseriestruktur ein: Sie besteht komplett aus leichtem Aluminium. Das souveräne Luxusmodell aus dem Haus Land Rover hat diese Lösung als weltweit erster SUV an Bord – Grund genug für AUTO BILD ALLRAD, den Range Rover in diesem Jahr ein zweites Mal auszuzeichnen. Für seine hochmoderne, ebenso leichte wie stabile Alukarosserie erhält er als Redaktionspreis den „Innovation Award“, mit dem das Fachmagazin alljährlich eine besonders fortschrittliche Entwicklung prämiert.

Zur feierlichen Preisverleihung war mit Vehicle Enginieering Manager Mick Cameron einer der maßgeblichen Fachleute für die Entwicklung des neuen Range Rover nach Frankfurt am Main gereist. Mick Cameron kommentiert die Ehrung: „Wir freuen uns ganz besonders hier in Deutschland den Innovation Award zu gewinnen, da hier bekanntermaßen der konkurrenzstärkste Automarkt der Welt zu Hause ist. Dass die Redaktion von AUTO BILD ALLRAD die Alustruktur des neuen Range Rover auszeichnet ist ein Beleg dafür, dass wir unser Ziel erreicht haben: Wir wollten hier eine echte Innovation schaffen – und dies ist uns offensichtlich gelungen.“

Peter Modelhart, Geschäftsführer der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH, ergänzt: „Die Auszeichnungen für Range Rover und Jaguar XJ AWD sind ein Beleg für die außerordentliche Allradkompetenz unserer Marken. Noch höher stufen wir jedoch den
Innovationspreis für die Aluminiumkarosserie des Range Rover ein. Einmal mehr haben unsere Marken damit attestiert bekommen, dass sie den Automarkt immer wieder mit wegweisenden Techniken bereichern.“

(Redaktion)


 


 

range rover
jaguar
allrad award
auto bild awards
4x4

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "range rover" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: