Weitere Artikel
Jaguar/LandRover

Jaguar Land Rover eröffnet die erste ausländische Produktionsstätte in China

Das Gemeinschaftsunternehmen mit der Chery Automobile Company produziert den Range Rover Evoque und führt bis 2016 weitere Modelle von Jaguar Land Rover ein. Die Eröffnung des Werks ist Bestandteil einer gemeinsamen Investition über 10,9 Milliarden RMB und Ausdruck des Engagements von Jaguar Land Rover im chinesischen Markt. Mit dem Werk in Changshu wird eine Produktionskapazität von 130.000 Autos ausschließlich für den chinesischen Markt geschaffen.

Jaguar Land Rover gab heute die Eröffnung seiner ersten ausländischen Produktionsstätte in Changshu/China bekannt. Der mehrfach ausgezeichnete Range Rover Evoque wird dort als erstes Modell im Rahmen des chinesisch-britischen Joint Venture mit der Chery Automobile Company Ltd . hergestellt.

Nach zweijähriger Bauzeit wurde die Anlage der Chery Jaguar Land Rover Automotive Company mit einer Fläche von nahezu 400.000 qm in Betrieb genommen. Sie ist angesiedelt in dem Wirtschaftsentwicklungsgebiet von Changshu im Norden von Shanghai und Bestandteil eines Joint Venture Investitionsplans über 10,9 Milliarden RMB.

Dr. Ralf Speth, CEO von Jaguar Land Rover, und Yin Tongyao, Chairman und CEO der Chery Automobile Company, begrüßten die offizielle Eröffnung der Produktionsstätte, die zur modernsten und effizientesten Autofabrik Chinas werden soll.
Bei der Feier zur Einweihung sagte Dr. Ralf Speth: „Die Eröffnung dieser hochmodernen Anlage ist ein bedeutender Meilenstein für Jaguar Land Rover. Seit seiner Einführung wurde jeder fünfte Range Rover Evoque in China verkauft. Mit unserer Entscheidung, den Range Rover Evoque in Changshu herzustellen, möchten wir unser Engagement für China zum Ausdruck bringen. Wir möchten unseren chinesischen Kunden auch chinesische Fahrzeuge anbieten können.“

Yin Tingyao fügte ergänzend hinzu: „Chery Jaguar Land Rover wird auch weiterhin Spitzenleistung liefern. Mit unserer historisch-britischen Abstammung, unserer Qualität auf höchstem Niveau und unserem einzigartigen gemeinsamen Wertanspruch wollen wir führend in der chinesischen Premium-Autoindustrie sein.”

Bis 2016 sollen in der neuen Anlage drei Modelle von Jaguar Land Rover mit einer Produktionskapazität von 130.000 Fahrzeugen pro Jahr gefertigt werden. Die Autos werden in hoch automatisierten Presswerken – unter Einsatz von Spitzentechnologien der Aluminium- und Stahlverarbeitung – sowie in einem Karosseriewerk mit 306 Robotern, einer energieeffizienten Lackiererei und einer ergonomisch aufgebauten Endmontage hergestellt. Ein neues Aluminium-Karosseriewerk – das erste in China – wird derzeit im Werk Changshu bereits für die geplante Einführung neuer Jaguar-Modelle gebaut.

Chris Bryant, Präsident des Gemeinschaftsunternehmens Chery Jaguar Land Rover, sagte dazu: „Die Eröffnung dieser Produktionsstätte bringt unsere Startphase zum Abschluss, worauf wir sehr stolz sind. Mit demselben Stolz und derselben Leidenschaft werden wir weiter an unserem Ziel arbeiten, ein Premium Automobilunternehmen zu werden, das die chinesische Automobilindustrie zu Höchstleistung inspiriert.“

Bedeutende Investitionsmittel wurden zudem für die Schulung der mehr als 2.000 neuen Mitarbeiter im Hinblick auf Gesundheitsvorsorge, Sicherheitsstandards, Ablaufsysteme sowie Problemlösungstechniken bereitgestellt. Dazu gehören auch Schulungen in firmenspezifischer Qualitätskontrolle und Unternehmenskultur.

Die Werksanlage in der Region Jiangsu – einem Gebietsteil des Jangtse-Flussdeltas – bildet das Kernstück der Gemeinschaftsinvestition, die den Aufbau des „Greater China Research and Development Centre“ und der Motorenherstellung umfasst. Die ersten Verkäufe des in China hergestellten Range Rover Evoque sollen Anfang des Jahres 2015 starten. Weitere Einzelheiten werden anlässlich der „Guangzhou Motor Show” später in diesem Jahr bekanntgegeben.
In einer gemeinsamen Erklärung bekräftigten Dr. Speth und Yin Tingyao: “Die Stärken unserer beiden Unternehmen ergänzen sich hervorragend und wir möchten Sie dafür einsetzen in China neue Maßstäbe in der Fertigungsqualität, der Produktqualität und der Nachhaltigkeit zu setzen. Gemeinsam können wir uns mit großem Vertrauen auf unsere künftige Expansion in China freuen.”
Jaguar Land Rover hat vor etwas mehr als zehn Jahren seine erste Niederlassung in China eröffnet und damit den Grundstein für ein langfristiges Engagement in China und für den chinesischen Kunden gelegt. Sobald das Werk seinen Betrieb auf dem neuesten technischen Stand vollständig aufgenommen hat, werden neue Modellvarianten und speziell für den chinesischen Markt konzipierte Modelle an den Start gehen.

Das Unternehmen hat darüber hinaus ein „Corporate Social Responsibility“-Programm für China entwickelt und bereits zu Anfang des Jahres in Zusammenarbeit mit der Soong Ching Ling Foundation den „Jaguar Land Rover Children and Dream Fund“ geschaffen. Mit 50 Millionen RMB will Jaguar Land Rover China in den nächsten drei Jahren unterprivilegierte junge Menschen in ihrer Entwicklung unterstützen.

Jaguar Land Rover fühlt sich dem Ziel verpflichtet, den künftigen Jahrgängen chinesischer Ingenieure der Automobiltechnologie Anregungen und Inspiration zu vermitteln. In den vergangenen vier Jahren haben mehr als 500 Auszubildende ein spezifisches Trainingsprogramm in China abgeschlossen. Im vergangenen Jahr hat Jaguar Land Rover mehr als 100.000 Fahrzeuge in China abgesetzt, das damit zum größten Einzelmarkt des Unternehmens wurde.

(Redaktion)


 


 

china
rover
jaguar
prouktion
evoque
discovery

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "china" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: