Sie sind hier: Startseite Stuttgart Lifestyle Auto & Bike & CO
Weitere Artikel
Jaguar/LandRover

Starke Präsenz auf Europas größter Offroad-Messe

Land Rover präsentiert zwei neue Sondermodelle auf der „Abenteuer & Allrad“ in Bad Kissingen - Mit der Premiere von gleich zwei brandneuen Sondermodellen unterstreicht Land Rover die Bedeutung der „Abenteuer & Allrad 2013“, die vom 30. Mai bis 2. Juni in Bad Kissingen stattfindet.

 Erstmalig vor deutschem Publikum zu sehen sind auf Europas größter Offroad-Messe sowohl der Range Rover Evoque in der Extraedition „Seidenstraße“ als auch der legendäre Land
Rover Defender als Sondermodell „LXV“, mit dem die britische 4x4-Erfolgsmarke ihr 65-jähriges Jubiläum feiert. Darüber hinaus hat Land Rover seine Messepräsenz in Bad Kissingen nochmals ausgeweitet: Auf „Land Rover Experience Island“ im Herzen
des Ausstellungsgeländes bekommen die Besucher der Abenteuer & Allrad die Möglichkeit, auf dem Beifahrersitz hautnah zu erleben, wie aufregend ein Geländefahrtraining sein kann.

Über 50 000 Besucher, 200 Aussteller und ein mehr als 100 000 Quadratmeter großes Freigelände oberhalb der Kurstadt Bad Kissingen: Die Abenteuer & Allrad ist bei ihrer 15. Auflage erneut auf Rekordjagd. Auf der größten Offroad-Messe des Kontinents erwartet die 4x4-Enthusiasten alles Neue und Interessante zu den Themen Offroad, Outdoor und Abenteuerreisen. Wie bereits in den vergangenen Jahren belegt Land Rover auch diesmal die umfangreichste Fläche aller 4x4-Anbieter. Das attraktive, zentral gelegene Land Rover- Areal „T17“ wird im Jahr des 65.  Markengeburtstags von der Präsentation zweier neuer Sondermodelle gekrönt.

Premiere auf der Abenteuer & Allrad: Range Rover Evoque „Seidenstraße“
Im Spätsommer schickt Land Rover zwölf Abenteuerlustige auf die Land Rover Experience Tour 2013. Die zehnte Auflage der Reise hat es in sich: Sie führt über 15 000 Kilometer und durch elf Länder von Berlin bis ins indische Mumbai. Die Tour folgt dabei der
sagenumwobenen Seidenstraße – und diese wird zum Namensgeber des neuen Range Rover Evoque-Sondermodells.
Mit der Extraausgabe des Verkaufsschlagers können sich die Kunden das Flair der Land Rover Experience Tour in die heimische Garage holen. Dafür sorgt bereits die Optik der in „Fuji White“ lackierten Karosserie, die dank schicker Beklebung den  Wettbewerbsfahrzeugen der Tour nachempfunden ist. Auch serienmäßige Ausstattungsdetails des Sondermodells
wie Dachreling und Gepäckträger, Schmutzfänger, Feuerlöscher, Kofferraum-matte und ein Gepäckgitter vermitteln einen Hauch Expeditions-Feeling.

Darüber hinaus bringt das „Seidenstraßen“-Sondermodell jedoch selbstverständlich eine Menge Komfort an den Start. Basierend auf dem fünftürigen Evoque SD4* in der „Pure“- Variante hat Land Rover der neuen Edition eine Menge zusätzlicher attraktiver Ausstattungsdetails spendiert. Dazu zählen etwa die moderne Sechsstufenautomatik, ein Navigationssystem, elektrisch verstellbare Vordersitze und Außenspiegel, das schlüssellose Zugangssystem „Keyless Entry“, dunkel getönte Scheiben im Fond, eine Rückfahrkamera, die Einparkhilfe vorn sowie nicht zu vergessen die umfangreich bestückten Winterkomfort-, Technik- und Sichtpakete.

Für adäquaten Antrieb sorgt der moderne SD4-Turbodiesel*, der
140 kW (190 PS) Leistung und 420 Nm Drehmomentmaximum an die vier angetriebenen Räder leitet.

Zum exklusiven Vergnügen wird der Range Rover Evoque „Seidenstraße“ durch seine strenge Limitierung: Lediglich 50 Exemplare werden ab Juni bei den deutschen Land Rover-
Vertragshändlern verfügbar sein. Die Kunden können sich bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 53 900 Euro nicht nur über einen deutlichen Kundenvorteil freuen – eingeschlossen ist nämlich auch noch ein Gutschein über ein eintägiges Fahrertraining im
Land Rover Experience Center im rheinischen Wülfrath inklusive Verpflegung.

Premiere auf der Abenteuer & Allrad: Land Rover Defender „LXV“
In diesem Jahr feiert Land Rover sein 65-jähriges Markenjubiläum. Das neue Sondermodell Land Rover Defender LXV ist sicht- und fahrbarer Ausdruck dieses Jubiläums – steht doch „LXV“ in römischen Ziffern für die Zahl 65. Die Sonderedition deutet damit an, dass sie in direkter Nachfolge des 1948 erstmals präsentierten Markenbegründers steht. Schließlich hat sich die automobile Ikone in den sechseinhalb Jahrzehnten zwar ständig der Zeit angepasst,
aber nie ihren unverwechselbar kernigen Charakter verloren. Mehr als zwei Millionen verkaufte Einheiten des Defender und seiner Vorläufer sind Beleg für Beliebtheit und Erfolg des weltweit geschätzten 4x4-Klassikers.

65 Jahre Land Rover sind denn auch mehr als genug Anlass, eine optisch besonders herausgeputzte Extraserie aufzulegen. In Bad Kissingen zeigt Land Rover das Sondermodell LXV zum ersten Mal vor deutschem Publikum, ehe es ab Herbst in einer limitierten Auflage von 130 Stück in Deutschland erhältlich sein wird. Dabei haben die Defender-Liebhaber die Wahl unter den Modellvarianten 90 oder 110 Station Wagon sowie den Lackierungen „Santorini Black“ und „Fuji White“. Kontrastierend dazu wurden mehrere Elemente in „Corris Grey“ lackiert: neben dem Dach auch der Kühlergrill und die Scheinwerfereinfassungen. Hinzu kommen markante, grau glänzend gehaltene 16- Zoll -Leichtmetallfelgen im „Sawtooth“-Design sowie Aufkleber mit LXV-Logo.

Passend zum schicken Karosseriedesign und zum Markenjubiläum präsentiert das LXV-Sondermodell ein festlich-fein gestaltetes Interieur. Hier glänzt die Extraausgabe beispielsweise mit hochwertigen Ledersitzen in „Ebony“, aufgewertet mit LXV-Prägungen in den vorderen Kopfstützen sowie mit orangefarbenen Kontrastnähten. Diese Nähte befinden sich neben den Sitzen auch an Lenkrad und Staufachdeckel in der Mittelkonsole, während das Armaturenbrett in edlem „Corris Grey“ gehalten ist.

Für das Sondermodell Defender LXV nennt Land Rover  unverbindliche Preisempfehlungen ab 39 900 Euro für die Version 90 Station Wagon bzw. 45 500 Euro für den 110 Station Wagon, wobei die Käufer ebenfalls von beträchtlichen Kundenvorteilen profitieren. In Bad Kissingen hat das Premierenmodell übrigens historisch bedeutsame Gesellschaft: Ein Modell des Produktionsjahrgangs 1949 aus dem Besitz des deutschen Land Rover Experience Centers tritt ebenfalls die Reise zur Abenteuer & Allrad an.

„Land Rover Experience Island“ bietet noch mehr Möglichkeiten

Die umfangreiche Land Rover-Präsentation zählt seit Jahren zu den Besuchermagneten auf Europas größter Offroad-Messe. Zur 15. Auflage der Ausstellung hat die britische Traditionsmarke ihr Engagement in Bad Kissingen nochmals ausgedehnt. „Land Rover
Experience Island“ bietet den Gästen der Ausstellung nun auch die Möglichkeit, ein Geländefahrtraining hautnah mitzuerleben. Auf dem Beifahrersitz lässt sich herausfinden, wie man schwierige Passagen abseits der Straßen sicher meistert – und was ein Land Rover im Gelände wirklich leistet. Damit erhalten die Besucher der Abenteuer & Allrad einen Eindruck davon, was sie in Wülfrath erwartet. In der rheinischen Stadt bei Düsseldorf hat das deutsche Land Rover Experience Center seinen Standort – und die Spezialisten bringen ihre Kenntnisse mit zur Messepräsentation von Land Rover in Bad Kissingen.

Das deutsche Land Rover Experience Center bietet vor allem eines: reichlich „Gelände“. In einem ehemaligen Kalksteinbruch wartet ein in Europa einmaliger, 120 000 Quadratmeter großer Auto-Abenteuerspielplatz mit insgesamt 45 anspruchsvollen Hindernissen und Passagen. Neben tiefen Schlamm- und Wasserlöchern wurde in Wülfrath sogar ein kleines Stück Wüste nachgebaut.

Die Palette der Kurse und Fahrtrainings von Land Rover Experience ist breit – vom Schnuppertag und Gruppentraining bis hin zu Spezialistenkursen und den „Level 1“- bzw. „Level 2“-Trainings der LRE Driving Academy. Selbstverständlich lässt Land Rover die Teilnehmer der Trainings weder in Wülfrath noch in Bad Kissingen allein. Erfahrene Instruktoren weisen in die Übungen ein, geben Tipps für Verbesserungen und helfen jederzeit mit Rat und Tat.
Das deutsche Land Rover Experience Center ist eingebunden in ein weltumspannendes und ständig wachsendes Netz ähnlicher Zentren. Insgesamt 33 Standorte weist die Landkarte von Land Rover Experience aktuell aus, darunter allein zehn in der Heimat Großbritannien und zahlreiche in Europa, aber auch Center in China, Südafrika, Brasilien, Kanada und den USA. Überall warten spannende Erfahrungen auf die Besucher – an steilen Hängen, über Felsen oder in Sand- und Wasserdurchfahrten. Auch Trainings bei Nacht oder im Schnee, Schulungen für professionelle Chauffeure, Firmenveranstaltungen oder Vorbereitungskurse für Wüstentrips stehen auf den Programmen der weltweiten Land Rover-Abenteuerspielplätze.

(Redaktion)


 


 

land rover sondermodell
Seidenstrasse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "land rover sondermodell" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: