Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunkturprogramm/Baden-Württemberg

Konjunkturmittel gut zur Hälfte bewilligt

Den Angaben zufolge wurden dem Land und den baden-württembergischen Kommunen aus dem Bundesprogramm bis zum 15. Juni 793 Millionen Euro bewilligt. Werde die Kofinanzierung durch Land, Kommunen und freie Träger eingerechnet, stünden nun für 4163 Einzelvorhaben 1,3 Milliarden Euro zur Verfügung, wobei der Bundesanteil bei 61 Prozent und damit deutlich unter dem Maximalwert von 75 Prozent liege.

Aus dem Infrastrukturprogramm des Landes wurden laut Stächele für Investitionen bislang 115 Millionen Euro bewilligt. Zusammen mit Kofinanzierungsmitteln der Kommunen sind es 121 Millionen Euro. Zudem sollen in Kürze für die Schulbauförderung Zuschüsse in Höhe von 105 Millionen Euro bewilligt werden, darunter 50 Millionen Euro aus dem Landesprogramm.

Baden-Württemberg erhält aus dem Bundesprogramm insgesamt rund 1,24 Milliarden Euro, davon 805 Millionen Euro für die Bildung und 433 Millionen Euro für die Infrastruktur . Das Landesprogramm umfasst 431 Millionen Euro. Hinzu kommen die Kofinanzierungsmittel.

(Redaktion)


 


 

Konjunkturmittel
baden-württembergischen Kommunen
Bundesprogramm
Kofinanzierung durch Land
freie Trä

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Konjunkturmittel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: