Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell Tipp der Redaktion
Weitere Artikel
Korrekt!

Geschlechtsneutrale Formulierungen

Fragen Sie sich auch immer wieder wie sich den eine Geschlechtsneutrale Fomulierung in Einladungen und Texte integrieren lässt? Was ist an dieser Stelle KORREKT! in der Ansprache? Wie trete ich dabei keinem auf die Zehen und was entspricht der heutigen Zeit?

Immer wieder fühlen sich Menschen "auf den Schlips getreten", wenn in Einladungen oder anderen Texten nicht beide Geschlechter gleichermaßen angesprochen werden.

Varianten wie "Mitarbeiter(innen)" oder noch schlimmer "Kollegen/Innen" sind nicht nur unleserlich, sondern schlicht falsch.

In der modernen Korrespondenz können Sie neutrale Wörter wie Personal, Team, Mitarbeiterstab, Teammitglieder oder Belegschaft nutzen. Auch Beteiligte, Teilnehmende, Servicekräfte oder Mannschaft sind mögliche Formulierungen, die guten Stil in Ihre Texte bringen. Variieren Sie, wo es sich anbietet.

(Redaktion)


 


 

korrekt!
formulierung
geschlechtsneutral
tipp der redaktion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "korrekt!" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: