Sie sind hier: Startseite Stuttgart Fachwissen korrekt!
Weitere Artikel
KORREKT!

Stilsicher, natürlich und erfolgreich in der Urlaubszeit

Die Urlaubszeit ist da, alle freuen sich auf ein paar entspannte Tage im Hotel. Wie man sich als Gast im Hotel stivoll verhält, verrät Ihnen der kleine Reise-Knigge von korrekt!

1.    In Badeanzug oder Badehose und Schlappen vom Zimmer durch die Lobby bis zum Pool laufen - das sollten Sie vermeiden. Tragen Sie zumindest einen Bademantel.

2.    Typisch deutsch: Poolliege reservieren.
Vor dem Frühstück schon einmal die besten Liegen am Pool mit dem Handtuch blockieren, das ist sehr unhöflich. Und: bitte räumen Sie nach Verlassen der Liege das hoteleigene Handtuch weg, damit nachfolgende Gäste wissen, dass die Liege frei ist.

3.    No Shirt – no Service!
Bitte ziehen Sie sich etwas über, wenn Sie nach dem Poolbesuch an die Bar  oder ins Restaurant gehen. Auch wenn Sie nur einen kleinen Snack zu sich nehmen wollen. Ihre Mitmenschen im Restaurant könnten sich daran stören, wenn Sie mit nacktem Oberkörper am Tisch sitzen. Es ist nicht unbedingt appetitlich!

4.    Getränke aus dem Supermarkt mit aufs Zimmer nehmen?
Sofern es sich nicht um ein Ferienappartement, vielleicht sogar mit kleiner Küche, handelt, dürfen Speisen und Getränke nicht auf das Hotelzimmer mitgenommen werden.
Um den Durst zu löschen, stehen Getränke in der Minibar bereit oder der Gast lässt sich die gewünschten Getränke auf das Zimmer bringen.

Aktuelle Umgangsformen im Restaurant
Gibt es eine geheime Bestecksprache?
Nein, aber es ist von Vorteil, wenn man die Regeln und Sitten bei Tisch beherrscht. Denn dann ist es ein Leichtes konzentriert dem Gespräch des Partners zu folgen und sich ganz und gar auf den Inhalt des Gespräches statt auf die Kartoffeln auf dem Teller zu konzentrieren.

Damit Ihr Restaurantbesuch ein voller Erfolg wird, hier einige Tipps für den Umgang mit dem Besteck:
 
1.    Wenn Sie eine Pause machen, legen Sie das Besteck in der 20-nach-7-Stellung auf dem Teller ab. Bitte stützen Sie das Besteck nicht am Tellerrand ab, denn ein aufgenommenes Besteck berührt nicht mehr den Tisch. Dies gilt auch für das Brotmesser.
2.    Bevor Sie zum Glas greifen, tupfen Sie Ihren Mund an der Serviette ab. Das verhindert unansehliche Fettränder an den Gläsern.
3.    Wenn Sie mit dem Essen fertig sind, legen Sie das Besteck in der 20-nach-4-Stellung auf dem Teller ab - und zwar immer rechts, auch wenn Sie Linkshänder sind.
4.    Wenn Sie als Linkshänder das Besteck tauschen, tun Sie das erst, sobald Sie das Besteck aufnehmen.
5.    Ob Ihnen das Essen geschmeckt hat oder nicht, können Sie nicht mit dem Besteck anzeigen. Sollten Sie einen objektiven Reklamationsgrund haben, also zum Beispiel ein zu durch gebratenes Steak obwohl medium bestellt, dann reklamieren Sie bitte sofort bei Bemerken.
6.    Dessert-Gabel und -Löffel sind oberhalb des Tellers quer eingedeckt. Dabei liegt die Gabel unterhalb vom Löffel und zeigt mit dem Griff nach links, der Löffelgriff zeigt nach rechts. Das Besteck wird wie Messer und Gabel eingesetzt, der Löffel ersetzt also das Messer.     

Stil-Tipp
Büro-Kleidung: Nur nicht zu viel nackte Haut
Erlaubt ist was gefällt? Noch lange nicht – zumindest nicht bei der Arbeit. Die Quecksilbersäule im Thermometer wird länger und länger, die Hosen und Röcke der schwitzenden Mitmenschen werden dafür zum Teil immer kürzer. Doch heißem Wetter ist nicht unbedingt am besten mit heißen Outfits zu begegnen, jedenfalls nicht im Büro, beim Meeting oder in Berufen mit Publikumsverkehr.
Eine aktuelle Umfrage hat zudem ergeben, dass sich 51 % der Befragten durch zu offenherzige Kleidung im Büro gestört fühlen.

Wenn die Temperaturen steigen, erkennt man, wer Stil hat.

(Redaktion)


 


 

stil
korrekt!
urlaubszeit
bürokleidung
besteckregel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "stil" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: