Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell Buchtipp
Weitere Artikel
Kultur

Über 70.000 Besucher bei KOSMOS RUDOLF STEINER - zum Abschluss zwei Konzerte am Sonntag

Mehr als 70.000 Besucher haben seit Anfang Februar die Ausstellung »Kosmos Rudolf Steiner« im Kunstmuseum Stuttgart besucht. Fast alle Begleitveranstaltungen zur bislang größten Sonderschau des Museums waren bereits im Vorfeld ausverkauft und legten mit den zum Teil lebhaft geführten Diskussionen Zeugnis davon ab, wie wirkungsmächtig und umstritten der Einfluss Steiners bis heute ist.

Kaum eine andere Stadt in Deutschland ist dabei so stark vom Gedankengut Rudolf Steiners geprägt wie Stuttgart: Hier hielt der ebenso einflussreiche wie umstrittene Begründer der Anthroposophie 1904 seinen ersten Vortrag, hier gründete er 1919 auf der Uhlandshöhe die erste Waldorfschule. Eine Vielzahl anthroposophischer Einrichtungen prägt seither die Identität der Stadt mit. 

Die bislang größte Sonderausstellung im Neubau am Schlossplatz, die mehr als 480 Exponate auf fast 2.000 qm Fläche zeigt, entstand anlässlich des 150. Geburtstag von Rudolf Steiner am 27. Februar 2011 in Zusammenarbeit mit dem Vitra Design Museum und dem Kunstmuseum Wolfsburg. Auf drei Etagen, die den unterschiedlichen Aspekten im Wirken Steiners gewidmet sind, wird erstmals die kulturgeschichtliche Bedeutung Steiners und dessen Einfluss auf die zeitgenössische Kunst, darunter allen voran Tony Cragg und Olafur Eliasson, umfassend sichtbar.

Die Überblicksschau endet am Sonntag, 22. Mai mit zwei Konzerten: Bereits um 11 Uhr lädt die Cellistin Ulrike Eickenbusch zu einem musikalischen Spaziergang durch die Ausstellung. Dabei spannt sie einen Bogen von Domenico Gabrielli und Johann Sebastian Bach zu den Zeitgenossen Giacinto Scelsi, György Kurtág, Helmut Lachenmann, Luca Lombardi und Kaija Saariaho. Nach dieser Matinée in Kooperation mit dem Stuttgarter Kammerorchester beginnt um 16 Uhr unter dem Titel »Musik der Zukunft« ein Konzert des SWR Vokalensemble Stuttgart: Rudolf Steiners Musikverständnis basierte auf seiner Beobachtung der sich auflösenden Tonalität. Damit kommt Steiner dem musikalischen Denken Arnold Schönbergs und auch Claude Debussys nahe. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist mit gültigem Tagesticket frei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.

Leseempfehlung: 

Rudolf Steiner in Stuttgart, Belser Verlag, Stuttgart 2010, 168 Seiten, ca. 100 farbige Abb.,  ISBN 978-3-7630-2585-5, Preis: 19,90 €

Sonderausstellung:

Kunstmuseum Stuttgart, Kleiner Schlossplatz 1

Öffnungszeiten: Di bis So 10 – 18 Uhr, Mi und Fr 10 – 21 Uhr

Eintritt: 8 €, ermäßigt 6,50 € (inklusive Sammlung). Kinder unter 13 Jahren frei. 

(Astrid C. Koke)


 


 

Kosmos
Steiner
Kunstmuseum
Stuttgart
Uhlandshöhe
Waldorfschule
Anthroposophie
Schlossplatz
Cragg
Eliasson

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kosmos" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: