Sie sind hier: Startseite Stuttgart Fachwissen Politik
Weitere Artikel
Landtagswahlen

78 Abgeordnete aus Württemberg sind im neuen Landtag

Nach dem vorläufigen amtlichen Ergebnis gehören dem 15. Landtag von Baden-Württemberg insgesamt 138 Abgeordnete an (das ist ein Abgeordneter weniger als in der vergangenen Legislaturperiode), davon kommen mehr als die Hälfte aus württembergischen Wahlkreisen - nämlich 78. Sie gehören der CDU, der SPD, den Grünen und der FDP an.

Dem neuen Landtag - der übrigens erstmals mit Vollzeitangeordneten besetzt ist - gehören insgesamt 60 Abgeordnete der CDU (– 9 gegenüber der Landtagswahl 2006) und 7 Abgeordnete der FDP (– 8) an. Die SPD kommt dieses Mal auf insgesamt 35 Mandate (– 3) und musste somit ihre Position als zweitstärkste Kraft im Landtag an die GRÜNEN abgeben. Die stark angewachsene Fraktion der GRÜNEN wird aus 36 Parlamentariern bestehen (+ 19). Damit erhalten die bisherigen Regierungsfraktionen von CDU und FDP insgesamt 67 Sitze, womit sie nach dem vorläufigen Ergebnis keine gemeinsame Mehrheit mehr im Landtag haben. Die bisherigen Oppositionsfraktionen von SPD und GRÜNEN kommen auf insgesamt 71 Sitze und haben damit eine rechnerische Mehrheit der Abgeordneten im 15. Landtag von Baden-Württemberg.

Aus Württemberg kommen für die CDU 34 Abgeordnete, für die GRÜNEn 18 Parlamentarier, für die SPD 20 und für die FDP sechs.

Namentlich sind dies folgende Abgeordneten (mit Wohnort bzw. Wahlkreis):

Die  in den baden-württembergischen Landtag gewählten 34 CDU-Abgeordneten aus Württemberg:

Beck, Norbert, Freudenstadt

Birk, Dr. Dietrich, Göppingen      

Blenke, Thomas, Calw     

Deuschle, Andreas, Esslingen   

Epple, Konrad, Vaihingen

Eyb, Arnulf Freiherr von, Hohenlohe                                       

Gönner, Tanja, Sigmaringen

Herrmann, Klaus, Ludwigsburg 

Hitzler, Bernd, Heidenheim

Hillebrand, Dieter, Reutlingen                

Hollenbach, Manfred, Bietigheim-Bissingen

Klenk, Wilfried, Backnang           

Köberle, Rudolf, Ravensburg

Kunzmann, Thaddäus, Nürtingen         

Kurtz, Sabine, Leonberg

Lasotta, Dr. Bernhard, Neckarsulm

Locherer, Paul, Wangen

Löffler, Dr. Reinhard, Stuttgart

Mack, Winfried, Aalen

Müller, Ulrich, Ravensburg

Nemeth, Paul, Böblingen

Paal, Claus, Schorndorf   

Pauli, Günther-Martin, Balingen

Pröfrock, Dr. Matthias, Waiblingen                                            

Razavi, Nicole, Geislingen          

Reinhart, Prof. Dr. Wolfgang, Main-Tauber                             

Röhm, Karl-Wilhelm, Hechingen-Münsingen

Rüeck, Helmut W., Schwäbisch-Hall

Scheffold, Dr. Stefan, Schwäbisch Gmünd

Schneider, Peter, Biberach                                             

Stolz, Dr. Monika, Ulm

Teufel, Stefan, Rottweil    

Throm, Alexander, Heilbronn

Traub, Karl, Ehingen         

Die  in den baden-württembergischen Landtag gewählten 20 SPD-Abgeordneten aus Württemberg:

Wahl, Florian, Böblingen

Drexler, Wolfgang, Esslingen am Neckar

Hofelich, Peter, Salach

Binder, Sascha, Geislingen an der Steige

Schmiedel, Claus, Ludwigsburg

Reusch-Frey, Thomas, Bietigheim-Bissingen

Altpeter, Katrin, Waiblingen

Gruber, Gernot, Backnang

Hinderer, Rainer, Heilbronn

Rust, Ingo, Abstatt

Gall, Reinhold, Obersulm

Sakellariou, Nikolaos, Schwäbisch Hall

Stoch, Andreas, Heidenheim an der Brenz

Maier, Klaus, Heubach

Kopp, Ernst, Bietigheim

Dr. Schmid, Nils, Nürtingen

Käppeler, Klaus, Zwiefalten

Haller-Haid, Rita, Tübingen

Haller, Hans-Martin, Albstadt

Rivoir, Martin, Ulm

Die  in den baden-württembergischen Landtag gewählten 18 GRÜNEn-Abgeordneten aus Württemberg:

Lösch, Brigitte, Stuttgart

Aras, Muhterem, Stuttgart

Untersteller, Franz, Nürtingen

Wölfle, Werner, Stuttgart

Dr. Murschel, Bernd, Leonberg

Lindlohr, Andrea, Esslingen am Neckar

Schwarz, Andreas, Kirchheim unter Teck

Kretschmann, Winfried, Sigmaringen

Fritz, Jörg, Göppingen

Walter, Jürgen, Asperg

Dr. Rösler, Markus, Vaihingen an der Enz

Renkonen, Daniel, Ludwigsburg

Halder, Wilhelm, Winnenden

Häffner, Petra, Schorndorf

Poreski, Thomas, Reutlingen

Lede Abal, Daniel Andreas, Tübingen

Filius, Jürgen, Ulm

Lucha, Manfred, Ravensburg

Die  in den baden-württembergischen Landtag gewählten sechs FDP-Abgeordneten aus Württemberg:

Prof. Dr.Ulrich Goll, Wahlkreis Waiblingen

Jochen Haußmann, Schorndorf,

Dr. Friedrich Bullinger, Schwäbisch Hall,

Dr. Timm Kern, Freudenstadt,

Leopold Grimm, Tuttlingen-Donaueschingen

Dr. Andreas Glück, Hechingen-Münsingen.

Die erfolgreichsten Bewerber 

Die erfolgreichsten Bewerber bei der CDU waren in den Wahlkreisen Ehingen (51,0%), Biberach (50,7%) und Sigmaringen (50,2%).

Die erfolgreichsten Bewerber bei den GRÜNEN waren alle in den Wahlkreisen in Stuttgart: Stuttgart I (42,5%), Stuttgart III (34,2%) und Stuttgart IV (32,3%).

Die erfolgreichsten Bewerber bei der SPD waren in den Wahlkreisen Heidenheim (29,8%), Heilbronn und Göppingen (je 26,4%).

Die erfolgreichsten Bewerber bei der FDP waren in den Wahlkreisen Schwäbisch Hall und Schorndorf (je 8,4%) und in Waiblingen (8,0%).

(Redaktion)


 


 

Landtag
Baden-Württemberg
Landtagswahlen
Legislaturperiode
Wahlkreisen
CDU
SPD
Grünen
FDP

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landtag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: