Sie sind hier: Startseite Stuttgart Fachwissen Politik
Weitere Artikel
LIM

Spitzenkandidatin der LIM erkämpft Platz 16 der Landesliste für die Bundestagswahl 2013

Bei der turbulenten Versammlung in Villingen-Schwenningen zur Aufstellung der FDP-Landesliste wurde Dr. Mechthild Wolber von den Delegierten auf Platz 16 der Landesliste gewählt. Damit konnte sie im Sammelwahlgang das beste Ergebnis von 22 Kandidaten erzielen.

„Die LIM sieht die Kandidatur als Erfolg, auch wenn der angestrebte Listenplatz nicht erreicht wurde“, so LIM-Landesvorsitzender Martin Müller.

Zunächst hatte Mechthild Wolber für Platz 10 kandidiert, erzielte gegen 3 weitere Kandidaten aber nur das zweitbeste Ergebnis.
In ihrer Vorstellungsrede betonte sie das Anliegen der LIM, die richtigen Themen für die Bundestagswahl 2013 zu setzen. „Wir von der LIM sind überzeugt davon, dass Innovation, Technologie und Mittelstand Gewinnerthemen sind für die FDP“, so Mechthild Wolber. Nach einem weiteren erfolglosen Versuch für Listenplatz 12 errang sie schließlich Platz 16 mit den meisten Stimmen im Sammelwahlgang.

Die Liberale Initiative Mittelstand Baden-Württemberg (LIM) ist eine Interessens-vereinigung für mittelständisches Gewerbe, Freie Berufe und Entscheidungsträger der Wirtschaft, die sich dem Mittelstand verpflichtet fühlen. Gegründet wurde die LIM im Jahre 1998 in Weinstadt (Rems-Murr-Kreis); heute hat die Vereinigung – Rechtsform e.V. - mehrere hundert Mitglieder und gliedert sich in Kreis- und Regionalverbände. Derzeitiger Vorsitzender der LIM Baden-Württemberg ist Martin Müller, Ludwigsburg. Details über: www.lim-bw.de. Die LIM Baden-Württemberg ist Mitglied der Bundes-vereinigung Liberaler Mittelstand: www.liberaler-mittelstand.de

(Redaktion)


 


 

LIM
Spitzenkandidatin
Wolber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "LIM" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: