Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Unternehmen/Manz Automation

Manz Automation führt Kurzarbeit in Reutlingen und Tübingen ein

Der Technologieanbieter Manz Automation führt ab Mai an seinen deutschen Standorten in Reutlingen und Tübingen Kurzarbeit ein. Für die Dauer von vorerst sechs Monaten sieht diese Maßnahme nach Angaben des Herstellers von Produktionssystemen für die Photovoltaik- und LCD-Industrie vom Mittwoch (08. April 2009) eine Reduzierung der Arbeitszeit auf 80 Prozent vor. Weitere Reduzierungen will Manz an die «Entwicklung der Auftragseingänge» anpassen.

An den Produktionsstandorten in Taiwan, China und der Slowakei wurde laut Manz bereits Anfang des Jahres durch den Abbau von Überstunden, Kurzarbeit und Anpassungen des Personalbestands eine «deutliche Entlastung der Kostenseite» realisiert. Mit den Maßnahmen reagiere man «frühzeitig auf die aktuelle Entwicklung der Auftragseingänge sowie die gesamtwirtschaftliche Lage», hieß es weiter. Zugleich werde die Kurzarbeit mit einem Programm zur
«intensiven Weiterbildung» der Mitarbeiter kombiniert.

Spätestens mit Beginn einer konjunkturellen Erholung rechnet die Manz Automation AG mit Sitz in Reutlingen mit einer deutlich steigenden Nachfrage im Solarbereich, wofür die Gesellschaft «ausreichende Kapazitäten» bereithalte.

Die im TecDAX notierte Manz-Gruppe erzielte 2008 mit mehr als 1500 Mitarbeitern Umsatzerlöse von 236,5 Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis betrug 28,6 Millionen Euro.

(Redaktion)


 


 

Manz Automation
Reutlingen
Photovoltaik
LCD-Industrie
TecDAX
Überstunden
Kurzarbeit
Tübingen
Taiwan

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Manz Automation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: