Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Arbeit/Hartz/Prozesse

Massenhafte Klagen: Werden Hartz-Gesetze geändert?

Die Rekordzahl an Klagen gegen «Hartz IV» in Berlin hat bundesweit eine Debatte um einfachere Durchführungsregeln des Gesetzes ausgelöst. Nach der Berliner Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) verlangten auch andere Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg neue Regeln. «Wir haben eine gesetzliche Regelung, die viele Fragen aufwirft», sagte Stefan Wirz, Sprecher des Justizministeriums in Baden-Württemberg der «Berliner Zeitung» (Donnerstagausgabe, 06. August 2009).

Der Präsident des Landessozialgerichts in Nordrhein-Westfalen, Jürgen Brand, sagte der Zeitung: «Wir brauchen ein anderes Gesetz oder grundlegende Änderungen. Ausbesserungen an einzelnen Stellen reichen nicht.» Allein beim größten deutschen Sozialgericht in Berlin gingen im Juli 2648 Klagen ein - so viele wie noch nie in einem Monat seit Inkrafttreten der Reform 2005.

(Redaktion)


 


 

Hartz IV
Durchführungsregeln
Gesetzes
Justizsenatorin
Gisela von der Aue
SPD
Nordrhein-Westfalen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hartz IV" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: