Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunktur/Mittelstand

Mittelstand von Krise weniger betroffen als Großkonzerne

Die massive Rezession trifft kleine und mittlere Unternehmen bisher weitaus weniger hart als die übrige Wirtschaft. Das ergebe sich aus dem jüngsten Jahresmittelstandsbericht 2009 der Wirtschaftsverbände, schreibt das «Handelsblatt» (Dienstagausgabe, 12. Mai 2009). Danach erwarten die knapp 4,5 Millionen mittelständischen Unternehmen in Deutschland für dieses Jahr im Schnitt einen Umsatzrückgang von nur rund zwei Prozent.

Der Bericht der neun Wirtschaftsverbände der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand soll an diesem Dienstag (12. Mai 2009) veröffentlicht werden.

Gemessen an den Prognosen für die Gesamtwirtschaft - die Regierung rechnet mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts von sechs Prozent -, beurteilt der Mittelstand seine Aussichten damit auffallend zuversichtlich. Dahinter steht nach Angaben der Zeitung, dass kleine und mittlere Firmen überproportional in den weniger exportabhängigen Branchen vertreten sind. Das gelte etwa für das Handwerk, das Gastgewerbe und den Einzelhandel: Sie können sich auf die trotz Krise bisher noch recht solide Konsumentwicklung stützen.

Die Zahl der Beschäftigten im Mittelstand wird dem Bericht zufolge in diesem Jahr zwar um rund 250 000 zurückgehen. Doch bei einer Gesamtzahl von gut 32 Millionen Arbeitnehmern und Selbstständigen entspricht auch dies mit 0,8 Prozent einem unterdurchschnittlichen Abbau. Für die Gesamtwirtschaft erwartet die Bundesregierung eine um 1,2 Prozent abnehmende Erwerbstätigkeit.

(Redaktion)


 


 

Die massive Rezession trifft kleine und mittlere Unternehmen bisher weitaus weniger hart als di

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Die massive Rezession trifft kleine und mittlere Unternehmen bisher weitaus weniger hart als di" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: