Sie sind hier: Startseite Stuttgart Blog
Weitere Artikel
Musical

Der Glockenstuhl von "Notre Dame" steht...

Bis zur Premiere sind es noch wenige Tage: Bereits jetzt ist absehbar, dass sich Stuttgarts neues Musical zu einem echten Publikumsliebling entwickelt: Anfang des Jahres gab es rund 60.000 verkaufte Tickets... Damit liegt Disneys"DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME" deutlich über den Verkaufsprognosen des Managements von Stage Entertainment.

Nur noch wenige Tage bis zur Premiere

Jürgen Marx, Stage Entertainment Area Director Süd/West, rechnet bis zur Premiere sogar noch einmal mit deutlich mehr Tickets: „Ich gehe davon aus, dass wir noch vor der Premiere fast 100.000 Tickets verkauft haben werden. Das wäre zum jetzigen Zeitpunkt ein herausragendes Ergebnis, welches zeigt, wie sehr sich das Stuttgarter Publikum auf diese außergewöhnliche Show freut.“

Das große Interesse des Publikums führt Marx auf das Zusammenwirken verschiedener Faktoren zurück, die die neue Show ausmachen: Zum einen handle es sich bei dem neuen Musical um einen echten Klassiker, der auf der weltberühmten Romanvorlage von Victor Hugo und dem Animationsfilm von Disney basiere. „Zum anderen ist es die überwältigend-kraftvolle Musik von Oscar-Preisträger Alan Menken und Stephen Schwartz, die einen bei diesem monumentalen Meisterwerk in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt“, so Marx weiter.

Das i-Tüpfelchen dieser bombastischen Inszenierung ist die gelungene Besetzung: Mit David Jakobs (Quasimodo), Felix Martin (Domprobst Frollo) und Maximilian Mann (Hauptmann Phoebus) konnten wahre Stars der Musical-Szene für die Stuttgarter Inszenierung gewonnen werden. Bereits im Stage Theater des Westens in Berlin konnten diese große Erfolge mit der Show feiern. Aktuell proben sie bereits im Apollo Theater in den Proberäumen.

Dazu gestoßen ist die charmante Schwedin Mercedesz Csampai. Bereits Mitte Dezember hat sie dem Stuttgarter Publikum (in der Rolle der schönen Esmeralda), bei der Vorstellung der Hauptdarsteller in der Schlosskirche eine Kostprobe ihres Könnens gegeben. Redaktionsseitig konnten wir uns bei einer Probe von ihren Fähigkeiten überzeugen. Stimmlich sehr gut, mit überzeugenden schauspielerischen Qualitäten, werden die Stuttgarter eine tolle Esmeralde zu sehen bekommen.

Die Vorzeichen stehen gut, dass mit Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME nach Mary Poppins direkt die nächste Erfolgsshow ins Stage Apollo Theater kommt. Dafür spricht erneut der wieder einmal der großartige Bühnenaufbau. Als Zuschauer sitzt man quasi direkt in der Kathedrale, der fahrbare Glockenstuhl bietet einzelne Höhenansichten in Notre Dame, dem Zuhause von Quasimodo. Ansonsten wird mit viel Theatertechnik gearbeitet um verschiedene Standorte, zum Beispiel den Marktplatz, dazustellen. Werfen Sie im Theater doch einen Blick in die Tiefe des Raumes, hier wird durch spezielle Technik ein weiter Horizont vermittelt. Als Zuschauer pendeln Sie mit den Darstellern ständig zwischen dem klangvollen Kirchenschiff und dem einsamen Glockenturm Quasimodos hin und her.

Die Akustik wird sie sicher begeistern, vor allem der Glockenklang. Der Klang der Lautsprecher wird je nach Raum angepasst.

Wie es sich für großen Klassiker gehört, kommt neben den wuchtigen Bühnenelementen und moderner Technik auch klassisches Theaterhandwerk zum Einsatz, schildert Fredrik Wickerts, Künstlerischer Leiter: „Die Darsteller nutzen Geländer, Bänke und Stangen aus einer Szene, um sie vor den Augen der Zuschauer in der nächsten Szene zu neuen Bühnenbildern zusammenzusetzen. Parallel zu den Umbauten, in fließenden Übergängen bleibt der Fokus auf der dramatischen Entwicklung, den Charakteren und gibt der kraftvollen Musik viel Raum.“

So wie im Paladium Theater aktuell Bodyguard, bietet auch der Glöckner von Notre Dame eine starke Musikvorlage. Den Musical Darstellern wird also in dieser Stage Produktion wieder nichts geschenkt. Im Gegenteil, können sie doch ihr ganzes Können ausspielen und viele Facetten von sich zeigen.

Persönlich freue ich mich schon sehr auf die Medienpremiere am 17.02., den komplett fertigen Bühnenaufbau und die großartigen Musical Darsteller. Dem Ensemble wünsche ich eine fantastische Premiere mit „standing ovations“.

Haben Sie Lust schon einen ersten Eindruck zu bekommen? Schauen Sie einfach in die Fotogalerie...

Sie haben Premiere Karten? Dann freuen Sie sich schon mal auf so einigen prominenten Besuch. Zur Premiere erwartet werden Schauspielerin Gudrun Landgrebe, Choreograf und "Dance Dance Dance" Juror Cale Kalay, Society-Lady Natascha Ochsenknecht, Model und Schauspielerin Barbara Meier und die Moderatoren Caroline Beil und Frank Elsner.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL:

Auf der Gästeliste stehen ebenfalls die Schriftstellerin Gaby Hauptmann, die Schauspielerinnen Yve Burbach und Melanie Wiegmann, Sternekoch Sören Anders, die Moderatoren Franziska Reichenbacher und Jochen Bendel sowie Schlagerstar Anita Hofmann.

Voller Vorfreude haben sich auch die DJane Alegra Cole, Tänzer und Choreograf Eric Gauthier, die Schauspieler Richie Müller und Peter Ketnath, die PUR Bandmitglieder Rudi Buttas und Joe Crawford, Schönheitschirurg Werner Mang und die Moderatorin Tatjana Geßler angekündigt.

Natürlich wieder mit in der Kathedrale, darf beim Kirchgang ja nicht fehlen: unser schwäbisches Fräulein Wunder, die Travestiekünstlerin Frl. Wommy Wonder. Ihr haben wir schon so manch unterhaltsame Abende zu verdanken.

Dann viel Spaß beim Glöckner von Notre Dame...

(Bernhard Eckert)


 


 

Premiere
Disneys GLOECKNER NOTRE DAME
Musical
Stuttgarts
Tickets
Verkaufsprognosen
Stuttgarter Publikum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Premiere" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: