Sie sind hier: Startseite Stuttgart Lifestyle Auto & Bike & CO
Weitere Artikel
MV Agusta

Giorgio Girelli zum MV AGUSTA Executive Vice President ernannt.

Die Marke aus Varese plant nach hervorragenden Ergebnissen und starken internationalen Perspektiven einen mittelfristigen Börsengang.

Giorgio Girelli ist der neue Executive Vice President von MV Agusta
Motor S.p.A. Der 53jährige hatte als CEO und dann als Präsident von 2000 bis 2012 erfolgreich die Banca Generali geführt und im Jahr 2006 deren Börsengang vorbereitet. Zuvor war er mit Aufgaben auf internationaler Ebene über 15 Jahre in der Unternehmensberatung Roland Berger tätig.

"Der Eintritt von Giorgio Girelli in den Aufsichtsrat von Agusta ist der Beginn eines auf weiteres Wachstum ausgerichteten Prozesses, vor allem in Bezug auf die ausländischen Märkten mit deren hohem Potenzial. Girelli bringt ein einzigartiges und wertvolles Know-how mit, verbunden mit einer aufrichtigen Leidenschaft für Motorräder der Marke MV. In den nächsten drei Jahren können wir auf die Verdoppelung des Umsatzes zielen und wir glauben, dass dieses Ziel, zusammen mit einer adäquaten Kapitalstruktur, auch zu einem Börsengang führen kann", sagte dazu Giovanni Castiglioni, Präsident der MV Agusta Motor S.p.A.

MV Agusta verzeichnete im Jahr 2012 einen anhaltenden Wachstumstrend, sowohl in Bezug auf die Verkaufszahlen (+86,5%), als auch in Bezug auf den Umsatz (+49,5% im Vorjahrsvergleich). Dies geschah dank der Erweiterung der Produktpalette und der Einführung der neuen 3-Zylinder-Modelle, nämlich F3 675 und Brutale 675.

Im Jahr 2013 wird sich der Wachstumstrend in zweistelligen Bereich bewegen, unterstützt durch eine Verstärkung des 3-Zylinder Bereichs, und zwar mit der Einführung der Modelle Brutale 800, F3 800 und den neuen 4-Zylinder-Modellen F4 und Brutale 1090. Im dritten Quartal 2013 beginnt auch die Vermarktung des Modells Rivale 800, der “Königin“ der vergangenen EICMA 2012. Für dieses Modell übertrafen die Aufträge sämtliche Erwartungen und bescherten damit MV Agusta den Eintritt in das Marktsegment Motard.

Die Gruppe MV Agusta Motor umfasst die legendären Brands MV Agusta und Cagiva. Mit ihren 75 Meisterschaftstiteln ist MV Agusta zu einem Mythos geworden und wird heute als Ikone der Made–in–Italy–Motorräder angesehen. Die Gruppe ist ein wichtiger Bezugspunkt für alle Liebhaber der Motorräder mittlerer und gehobener Klasse und gilt als eine der exklusivsten Marken im internationalen Vergleich. In ihrem Standort um den Varese See in Norditalien produziert MV Agusta Motor ihre berühmten Modelle mit der modernsten Technologie und vertritt dabei den Style und das Know-How der italienischen Motorradbranche auf der ganzen Welt. Deutschland ist nach Italien der zeitwichtigste Zielmarkt für die Gruppe.

(Redaktion)


 


 

mv Agusta
f3 800 cagiva
eicma 2012
brutale 800
rivale 800
F4
Brutale 1090
3-zylinder
4-Zylinder
girelli

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "mv Agusta" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: