Sie sind hier: Startseite Stuttgart Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Fastnacht

Mehr als 100.000 Narren in Höchstform

Die Narren in Baden-Württemberg sind am Rosenmontag zur Höchstform aufgelaufen. Mehr als 100.000 Zuschauer verfolgten das bunte Treiben in den Hochburgen der schwäbisch-alemannischen Fastnacht.

«Ahoi» hieß es am gestrigen Sonntag beim 60. gemeinsamen Fastnachtsumzug von Ludwigshafener und Mannheimer Fastnachtern. Um 13.11 Uhr setzte sich die närrische Karawane mit 57 Wagen in Ludwigshafen in Bewegung, begleitet von Schüssen der Hasslocher Böllerschützen. Außerdem waren unter anderem die pfälzische Weinkönigin Anna Katharina Hochdörffer, brasilianische Tänzerinnen, Guggemusiker, Hexen sowie eine fröhliche Tausendfüssler-Gruppe von behinderten und nichtbehinderten Narren mit von der Partie.

Beim traditionellen Rottweiler Narrensprung zogen am heutigen Montag rund 4.000 Kleidlesträger mit lautem Geschrei und dem Ruf «Hu-hu-hu-hu-hu» durch das Zentrum der ältesten Stadt Baden-Württembergs. Die freundlichen Gschellnarren mit ihren rund 20 Kilogramm schweren Kostümen forderten die 20.000 Zuschauer immer wieder zum Singen auf. Musikkapellen und Fanfarenzüge führten den Zug vom Schwarzen Tor aus an. Mithilfe ihrer Stangen vollführten die Narren wilde Sprünge.

Die Schiltach zugefroren - das gab's noch nie

Nur weil die Schiltach zugefroren ist, haben sich die Schramberger Narren ihre Da-Bach-na-Fahrt nicht nehmen lassen. Statt «da Bach na» fuhren sie mit ihren Holzzubern auf Rädern die Einkaufsstraße entlang - das gab es so noch nie. Dafür, dass keiner trocken blieb, sorgte die Feuerwehr mit einem Planschbecken im Ziel. Und so konnten die Narren doch noch ihren allerliebsten Fastnachtsruf «patsch-nass» schmettern.

Närrisches Großaufgebot auch in Freiburg: Mehr als 4.000 Maskenträger und Musiker beteiligen sich am traditionellen Rosenmontagsumzug durch die Innenstadt. Rund 120 Narrenzünfte aus ganz Baden-Württemberg sowie aus der Schweiz waren präsent, darunter Fanfarenzüge, Guggenmusiker und Schalmeienkapellen. Entlang der 3,5 Kilometer langen Strecke standen nach Veranstalterangaben mehrere zehntausend Zuschauer.

Zum Finale der fünften Jahreszeit werden am Fastnachtsdienstag zu den großen Umzügen an Fasching in Stuttgart und Karlsruhe hunderttausende Zuschauer erwartet. In Rottweil starten die Narren dann noch zweimal um 8.00 Uhr und um 14.00 Uhr zum Narrensprung.

(Redaktion)


 


 

Fastnacht
Narren
Fasching
Baden-Württemberg
Rosenmontag
schwäbisch-alemannischen
Guggenmusiker
Schalmeienkapellen.

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fastnacht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: