Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Unternehmen/Landesbanken

Plant Landesbank Baden-Württemberg Abbau von 800 Stellen?

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) plant einem Medienbericht zufolge als Konsequenz aus der Finanz- und Wirtschaftskrise einen massiven Sparkurs. Wie die «Stuttgarter Nachrichten» (Samstagausgabe, 11.07.2009) berichten, will der neue LBBW-Chef Hans-Jörg Vetter innerhalb der nächsten zwei Jahre einen Abbau von 800 Arbeitsplätzen. Im Moment sind den Angaben zufolge bei der größten deutschen Landesbank noch rund 13 600 Mitarbeiter beschäftigt. Vetter woll sein Sparkonzept am Montag dem LBBW-Verwaltungsrat in Stuttgart vorlegen.

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) plant einem Medienbericht zufolge als Konsequenz aus der Finanz- und Wirtschaftskrise einen massiven Sparkurs. Wie die «Stuttgarter Nachrichten» (Samstagausgabe) berichten, will der neue LBBW-Chef Hans-Jörg Vetter innerhalb der nächsten zwei Jahre einen Abbau von 800 Arbeitsplätzen. Im Moment sind den Angaben zufolge bei der größten deutschen Landesbank noch rund 13 600 Mitarbeiter beschäftigt. Vetter woll sein Sparkonzept am Montag dem LBBW-Verwaltungsrat in Stuttgart vorlegen.

(Redaktion)


 

 

Landesbank Baden-Württemberg
LBBW
Finanz- und Wirtschaftskrise
Stuttgarter Nachrichten
LBBW-Chef Han

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landesbank Baden-Württemberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: