Weitere Artikel
Polizei Stuttgart

Polizeichef von Stuttgart stirbt bei Motorrad-Unfall

Der Stuttgarter Polizei-Chef Thomas Züfle stirbt bei einem Verkehrsunfall. Ein Autofahrer nahm ihm Sonntagabend die Vorfahrt. Trauer in Stuttgart um den beliebten Polizeipräsidenten.

 Der Chef der Polizei in Stuttgart, Thomas Züfle verunglückte am Sonntag beim Motorradfahren tödlich. Ein Autofahrer (65) nahm ihm die Vorfahrt, Züfle verstarb sofort.

Jedes Jahr war Züfle mit Freunden und Polizeikollegen aus ganz Deutschland mit seinem Oldtimer Motorrad im Schwarzwald unterwegs. Auf der diesjährigen Juniausfahrt war er mit seiner Frau bereits auf dem Rückweg. Seine Frau war seperat auf ihrem Motorrad dabei. Nur noch wenige Kilometer trennten die beiden vor ihrem Wohnort in Herrenberg.

Polizeisprecher Stefan Keilbach: „Wir sind bestürzt und fassungslos. Er war ein zutiefst menschlicher, allseits geschätzter Polizeipräsident.“

Züfle übernahm am 1. Juni 2011 sein Amt in Stuttgart. Er hatte die schwere Aufgabe, den Konflikt zwischen den S21-Demonstranten und der Stuttgarter Polizei in ruhige Bahnen zu lenken. Da er immer bestrebt war zu vermitteln brachte ihm seine Arbeit über die  Grenzen der Polizei heraus große Wertschätzung ein. Züfle war Chef von 2500 Polizisten und Zivilangestellten. Laut seinem Sprecher Keilbach hat er der Stuttgarter Polizei sehr gut getan.

(Redaktion)


 


 

züfle
polizeichef
stuttgart
unfall

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "züfle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: