Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Unternehmen/Porsche

Porsche: Jetzt hat Macht die Macht

Der Porsche-Manager Michael Macht ist vom Aufsichtsrat des Stuttgarter Sportwagenherstellers zum Nachfolger des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Wendelin Wiedeking ernannt worden. Wiedeking war am Donnerstagmorgen (23.07.2009) zurückgetreten und hatte damit die Konsequenzen aus der gescheiterten Übernahme von Volkswagen gezogen.

Der 1960 in Stuttgart geborene Macht trat nach einem Maschinenbaustudium an der Universität Stuttgart und einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut in Stuttgart 1990 als Fachreferent für Motorenplanung bei der Porsche AG ein.

   Nach weiteren Stationen als Referent des Produktionsvorstandes und des Vorstandsvorsitzenden wurde Macht 1994 zum Geschäftsführer der neu gegründeten Porsche Consulting GmbH ernannt. 1998 berief ihn der Aufsichtsrat zum Vorstand Produktion und Logistik der Porsche AG. Im Mittelpunkt seiner Arbeit standen seither die Effizienzsteigerungsprogramme in der Produktion sowie die Neuausrichtung des Fertigungs- und Logistikverbundes der Porsche AG.

 Außerdem verantwortete Macht den Aufbau und Anlauf des Porsche-Werks Leipzig sowie die Produktionsanläufe der neu entwickelten Baureihen Cayenne und Panamera.

(Redaktion)


 


 

Porsche-Manager Michael Macht
Aufsichtsrat des Stuttgarter Sportwagenherstellers
Vorstandsvorsitzend

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Porsche-Manager Michael Macht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: