Sie sind hier: Startseite Stuttgart Regio Wirtschaft
Weitere Artikel
Porsche

Porsche stellt Kommunikation neu auf: Stärkere Vernetzung, mehr Effizienz

Die Porsche AG organisiert ihre Kommunikation neu. Kennzeichen der Neuformierung sind die starke Vernetzung von interner und externer Kommunikationsarbeit sowie die crossmediale Verbreitung redaktioneller Inhalte. Auch eigene Medien wie die Onlineplattform Porsche-Newsroom (www.newsroom.porsche.de) werden gestärkt. „Mehr Effizienz, höhere Reaktionsgeschwindigkeiten, eine noch stärkere Fokussierung auf relevante Themen – wir gewinnen mit der Neuaufstellung deutlich an Schlagkraft“, sagt Dr. Josef Arweck, Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Presse.

Stärkere Vernetzung, mehr Effizienz
Die Leitung der Produkt- und Technikkommunikation, die auch die Betreuung der Motorsportpresse umfasst, übernimmt zum 1. Juli 2016 Anja Wassertheurer. Sie kommt von der Daimler AG zu Porsche. Neu im Team Produktkommunikation ist seit Februar 2016 bereits Ben Weinberger. Er betreut die Modellreihen Cayenne, Macan und Panamera. Ansprechpartnerin für die zweitürigen Sportwagen ist weiterhin Elena Storm. Den Motorsportmedien stehen Holger Eckhardt (LMP1) sowie Oliver Hilger (GT) zur Verfügung. Hermann-Josef Stappen vertritt unverändert die Technikthemen.

Thomas Hagg, bisher verantwortlich für die Produktpresse, wechselt an die Spitze der Abteilung für Event- und internationale Kommunikation.

Im Zuge der Neuorganisation wurden die Unternehmenskommunikation und die Abteilung Finanzpresse unter der Leitung von Frank Scholtys – bisher zuständig für die Finanzpresse – zusammengeführt. Zu seinem Team gehören Matthias Rauter (HR-Themen und Nachhaltigkeit), Nadine Toberer (Vertrieb und Marketing), Christian Weiss (Produktion und Beschaffung) sowie Viktoria Wohlrapp und Markus Rothermel (Sportkommunikation). Das Thema Lifestyle betreuen Helga Ohlhäuser und Nina Armbruster. Für die Porsche-Standorte sprechen Kristin Bergemann (Leipzig), Nicole Lay (Weissach) sowie Lukas Kunze (Zuffenhausen).

Leiterin der neu geschaffenen Abteilung Corporate Publishing ist Sabine Schröder – bisher Verlagsleiterin des Kundenmagazins Christophorus. Sie verantwortet künftig alle internen und externen Publikationen des Unternehmens. Der Christophorus erscheint mit einer Auflage von rund 650.000 Exemplaren in mittlerweile zehn Sprachen. Das Magazin wurde Anfang des Jahres einem kompletten Relaunch unterzogen und wurde dafür erst kürzlich mit dem BCM-Award in Gold, dem größten europäischen Preis für Content Marketing, ausgezeichnet.

Die Abteilung Politik und Außenbeziehungen wird von Daniela Rathe geführt.

Achim Stejskal leitet unverändert das Porsche-Museum und die historische Öffentlichkeitsarbeit.

(Redaktion)


 


 

Motorsportmedien
Verbreitung
Abteilung Finanzpresse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kommunikation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: