Weitere Artikel
  • 29.05.2018, 11:40 Uhr
  • |
  • Berlin
POWERFRAUEN / WIRTSCHAFT

GWPR Networking-Event: Wie Talente online finden und wie Frau ihre eigene Marke aufbaut - aber muss das sein?

Das Frauennetzwerk GWPR Deutschland im Gespräch mit Regina Mehler und Gudrun Herrmann. Erstes Networking-Event des neuen Frauennetzwerkes der Kommunikatorinnen. Gute PR, aber wichtige Fragen bleiben offen.

Mehr Frauen in Führungspositionen - das ist das Kernziel des Vereins Global Women in PR (GWPR). Im Zentrum der Aktivitäten stehen Netzwerktreffen rund um PR-Zukunftsthemen. Am 17. Mai diskutierten die Gastrednerinnen Regina Mehler und Gudrun Herrmann mit weiblichen Kommunikationsprofessionals rund um das Thema des digitalen Wandels im Recruiting und der eigenen Online Markenbildung. Das erste Networking-Event von GWPR im Frankfurter Raum fand auf Initiative von GWPR-Mitgründerin Gabi Kaminski (Managing Partner bei GK-Personalberatung) bei news aktuell in Frankfurt statt.

Leider wurde die Tendenz im digitalen Marketing, Frauen ab 40 per Computersystem auszusortieren, nicht thematisiert. Ebensowenig der  Event-Titel, wonach sich Frau mal wieder als Marke / Objekt anbieten muss / soll. Denn auch im digitalen Recruiting in der PR geht es nicht um Persönlichkeiten, sondern um knallharte Vorgaben - je mehr qualifizert, desto schwieriger, denn teurer wird es für den Arbeitgeber. So sind mittlerweile befristete Verträge in der PR-Branche Gang und Gebe, die gerade für Frauen eine extrem schwierige Hürde bei der Familien- und Lebensplanung sind. Auch die Qualifizierung leidet darunter, da immmer mehr (billige) unqualifizierte weibliche Quereinsteiger in die Branche drängen (die woanders keinen Job kriegen oder aus Not, um ihr Studium zu finanzieren). 

Die Qualität / Professionalität leidet mittlerweile immens (das sieht man an den täglichen Pressemitteilungen und PR-Anrufen - auch von großen Agenturen, die die Redaktion bekommt und wegen zahlreicher Fehler - inhaltlich wie formal -  nicht nutzen kann. Anm.D.Red.) . Und das bei einem Beruf, der ständig mit der Öffentlichkeit zu tun hat. Die Herausforderungen und negativen Auswirkungen der neuen Medien wird hier nicht diskutiert.

Das Netzwerktreffen scheint ein allgemeines Schulterklopfen / PR-Zwecken zu dienen

Auch gut! doch eine Diskussion über den Sinn, sich als Marke zu definieren oder einfach nur seinen Beruf profesionell auszüben zu können wäre hilfreicher. ...

Regina Mehler ist Gründerin der Woman Speaker sowie von 1ST ROW und bringt substanzielle Erfahrung aus Führungspositionen in der IT-Branche mit. Sie ist spezialisiert auf Personal Brand Building, Innovation und Leadership und vermittelt ihrem Publikum neue Denkansätze für wirksame Karriere- und Führungs-Strategien: "Ja" sagen und die Herausforderungen pro-aktiv angehen - mit Werten, Haltung und Zielen sichtbar werden, darum gehe es.

Gudrun Herrmann leitet die Unternehmenskommunikation für LinkedIn Deutschland, Österreich und die Schweiz. Sie war zuvor bei führenden Public Relations-Agenturen beschäftigt, wo sie multinationale Kunden insbesondere aus IT und Telekommunikation betreute. Sie verfügt somit über Expertise an der Schnittstelle Recruiting und Kommunikation.

Nach der Talkrunde mit Mehler und Herrmann inklusive anschließender Frage- und Diskussionsrunde, führten die Kommunikationsprofessionals in lockerer und entspannter Atmosphäre mit Fingerfood und Drinks noch intensive Gespräche rund um das Thema des Abends.

Die Veranstaltungen der GWPR Deutschland e.V. finden in der Regel monatlich statt und sollen dazu beitragen, dass Frauen in der Kommunikationsbranche ihre Netzwerke vergrößern und sich gegenseitig stärken und unterstützen. In der Regel haben die Veranstaltungsthemen eine enge Verbindung zu dem Anliegen des Vereins. "Wenn wir durch unser Netzwerk dazu beitragen, dass Frauen mehr und mehr Führungspositionen besetzen, dann wird das zu Veränderungen in der Unternehmenskultur beitragen, zu mehr Diversität und Innovationskraft - und letztendlich auch zu finanziellem Erfolg. ", so Cornelia Kunze, erste Vorsitzende des Vereins und Inhaberin des Beratungsunternehmens i-sekai.

Hashtag zur Veranstaltung:

#GWPREvent

Über GWPR Deutschland e.V.: GWPR Deutschland e.V. wurde am 16. Januar 2018 gegründet und ist das deutsche Chapter des seit 2015 existierenden Frauennetzwerks Global Women in PR (GWPR). Ziel von GWPR Deutschland ist es, das Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern in Führungspositionen zu verringern und mehr Frauen zu motivieren, in dem eher weiblich dominierten Beruf auf der Karriereleiter nach oben zu streben. Netzwerktreffen rund um Zukunftsthemen des Berufsfelds, Peer-to-Peer Formate zum regelmäßigen Austausch auf Augenhöhe und Mentoringangebote stehen im Zentrum der Aktivitäten. Alle vierzehn Gründerinnen haben sich verpflichtet, jeweils eigene Veranstaltungen zu organisieren, sowie für Mentoring-Netzwerk-Treffen zur Verfügung zu stehen.

Mitglied im GWPR Deutschland können Frauen aus Kommunikationsberufen werden, die mindestens über zehn Jahre Berufserfahrung verfügen. Darüber hinaus gibt es assoziierte Mitglieder, die mindestens fünf Jahren Berufserfahrung mitbringen müssen. Der GWPR Deutschland e.V. finanziert sich über Mitgliedschaften und Fördermitgliedschaften. Der Mitgliedbeitrag ist gestaffelt: Mitglieder (ab 10 Jahre Berufserfahrung) zahlen einen Jahresbeitrag von 300 Euro und assoziierte Mitglieder (ab 5 bis 10 Jahre Berufserfahrung) einen Jahresbeitrag von 100 Euro.

Mehr Informationen auf http://www.globalwpr.com/

GWPR Deutschland e.V. im Überblick:

Vorstand:

Cornelia Kunze (I-sekai, 1. Vorsitzende),

Barbara Schädler (E.ON, Stellv. Vorsitzende),

Monika Schaller (Deutsche Bank, Schatzsmeisterin),

Sabia Schwarzer (Allianz, Stellv. Vorsitzende)

Erweiterter Vorstand:

Gabi Kaminski (GK-Personalberatung, Ressort Mitgliederwerbung),

Susanne Marell (Edelman.ergo, Ressort Next Gen Leaders),

Tina Mentner (Hering Schuppener, Ressort Mentoring),

Edith Stier-Thompson (news aktuell, Ressort Veranstaltungen)

Weitere Gründungsmitglieder:

Kristina Faßler (WELT),

Clarissa Haller (Siemens),

Inken Hollmann-Peters (Beiersdorf),

Babette Kemper (Ogilvy PR),

Tina Kulow (Facebook),

Anke Schmidt (BASF)

(Redaktion)


 

 

GWPR Deutschland
Frauen
Kommunikation
Berufserfahrung
DieVeranstaltungen
Digital Recruiting
Gudrun Herrmann
Regina Mehler
Führungspositionen
Vorsitzende

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GWPR Deutschland" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: