Sie sind hier: Startseite Stuttgart BizTravel
Weitere Artikel
Powerfrauen

Yonca Yalaz – Geschäftsführerin Plaza Hotelgroup GmbH

Yonca Yalaz ist Geschäftsführerin und Mitbegründerin der PLAZA Hotelgroup GmbH. Das Fundament wurde bereits 2002 gelegt. Kernkompetenz der 2013 gegründeten GmbH ist das Betreiben von eigenen und gepachteten Businesshotels. Die zentrale Verwaltung und Administration erfolgt hierbei konzentriert und effizient vom Hauptsitz Heilbronn aus. Aktuell gehören zur Gruppe 33 Häuser in Deutschland, Österreich, den Niederlande und Tschechien. Die Gesamtzimmerzahl beträgt über 4000. Frau Yonca Yalaz trägt dabei die Verantwortung für ca. 900 Beschäftigte.

Interviewort war das Best Western Hotel am Kastell in Heilbronn. Dort angekommen wurde ich vom Personal freundlich empfangen. Kurze Zeit später saß ich dann mit Yonca Yalaz und der Marketingleiterin Frau Fatma Killic zusammen.

Yonca Yalaz ist Geschäftsführerin und Mitbegründerin der PLAZA Hotelgroup GmbH. Das Fundament wurde bereits 2002 gelegt. Kernkompetenz der 2013 gegründeten GmbH ist das Betreiben von eigenen und gepachteten Businesshotels. Die zentrale Verwaltung und Administration erfolgt hierbei konzentriert und effizient vom Hauptsitz Heilbronn aus. Aktuell gehören zur Gruppe 33 Häuser in Deutschland, Österreich, den Niederlande und Tschechien. Die Gesamtzimmerzahl beträgt über 4000. Frau Yonca Yalaz trägt dabei die Verantwortung für ca. 900 Beschäftigte.

BON: Frau Yalaz, Frau Killic, vielen Dank für die Möglichkeit des Interviews in der Reihe Powerfrauen für die gleichlautende Business-ON Rubrik sowie den neuen Formaten „die Geniesserin“ und „der Geniesser“.

BON: Frau Yalaz, wann wurde Ihnen klar das Ihre Berufung im Hotelmanagement liegt? Was war der Auslöser? Wie verlief Ihr Ausbildungsweg?

YY: Lange Jahre war ich im Vertrieb eines Dentalunternehmens. Wie es der Vertrieb so mit sich bringt, war ich laufend unterwegs und übernachtete in sehr vielen Hotels. Während dieser Zeit konnte ich das Hotelpersonal, die verschiedenen Hotelausstattungen und Besonderheiten eingehend beobachten. Dabei fiel mir auf, dass die meisten meiner ausschlaggebenden Momente in den Hotels mit dem dortigen Personal zusammenhingen. Meistens waren also die Mitarbeiter der Grund für meine Hotelwahl oder Besonderheiten die es nur in diesen Hotels gab.

Das Best Western Hotel am Kastell in Heilbronn war damals ein solches Lieblingshotel, meinen heutigen Mann habe ich hier ebenfalls kennen und lieben gelernt.

Als Vertriebsleiterin für das Dentalunternehmen war ich zudem weltweit unterwegs und lernte viele weitere Hotels kennen. Diese Erkenntnisse aus meinen Reisen und Übernachtungen ergaben die ersten Schulungen hier im Best Western Hotel. Es war eine sehr schöne, aber anstrengende Zeit als alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter.

Mit der Zeit erkannte ich, das meine weitere Zukunft eher im Hotelmanagement Bereich liegt.

BON: Schildern Sie doch bitte mal den ersten Gedanken, das Fundament zur PLAZA Hotelgroup. Wie kam es zu dieser Idee?

YY: Das Fundament für die PLAZA Hotelgroup wurde 2002 gelegt. Erst 2013 entstand dann die gleichnamige GmbH.

Mein Einstieg in die Firma begann mit den Schulungen. Da wurde uns sehr schnell klar, dass dieses Konzept unbedingt mehrere Hotels erfordert. Im Best Western Hotel am Kastell Heilbronn habe ich in allen Stationen mitgearbeitet, wir haben nach zwei Jahren um 30 Doppelzimmer erweitert. Durch meine offene Art, meine Reiseerfahrung und das Vorleben für die Mitarbeiter entstand ein tolles Team. Dabei waren die regelmäßigen Schulungen sehr wichtig, zweimal pro Jahr für das komplette Team. Dadurch entstand ein hervorragendes Teamgefühl. Dieses wird durch regelmäßige, abteilungsübergreifende gemeinsame Frühstücks gefördert. Unsere Azubis durchlaufen alle Abteilungen um, grundlegende Zusammenhänge zu erkennen. Funktioniert dies in einem Hotel, kann es auch auf andere Häuser übertragen werden. So kam der Auslöser für die Übernahme eines Teils der Amedia Gruppe, heute umfasst die PLAZA Hotelgroup 33 Hotels mit ca. 4000 Zimmern und ca. 900 Beschäftigten. Weitere 6 sind unterschrieben...genau so, wie wir uns das bei unserem ersten Impuls vorgestellt hatten.

BON: Heute sind Sie mit der PLAZA Hotelgroup stetig auf Wachstumskurs. Laufende Expansionen konzentrieren sich sowohl auf bestehende Märkte sowie auf die Erschließung neuer Destinationen. Dazu gehört ein besonderes Marktbeobachtungs- und Entwicklungs-Knowhow, woher stammt Ihre Kompetenz dafür und wie behalten Sie dabei den Überblick?

YY: Unsere Kernkompetenz ist das Betreiben von eigenen und gepachteten Businesshotels. Die zentrale Verwaltung und Administration erfolgt hierbei konzentriert und effizient vom Hauptsitz Heilbronn aus. Dazu gehört unsere stetig wachsende Mitarbeiter Schulungskompetenz. Zur Erweiterung unseres Portfolios sind wir stetig auf der Suche nach Neu-/ und Bestands-Objekten ab einer Größe von 80 Zimmern in Städten mit einer Einwohnerzahl von 50.000 aufwärts.

Wichtiger Bestandteil dafür: Unser eigens erstelltes Programm, um alles bis ins Detail analysieren zu können. Dabei achten wir auf die Vergangenheit der Hotels, touristische Informationen sowie Zukunftsprognosen. So kommt es, dass wir von all den von uns erstellten Angeboten zur Übernahme von Hotels lediglich zweimal nicht den Zuschlag erhalten haben. Durch die genaue Darstellung der analysierten Fakten erkennen die Geschäftspartner unsere Wertschätzung für ihre Arbeit, erkennen warum der Angebotspreis fair ist.

BON: Frau Yalaz, bitte beschreiben Sie doch einmal einen typischen Tagesablauf.

YY: Nun, dies ist gar nicht so einfach. Mein Tagesablauf ist sehr unterschiedlich, unsere Mitarbeiter spielen dabei eine wichtige Rolle. Um die Mitarbeiter kennenzulernen, habe ich z.B. ein Jahr lang persönlich die Löhne überwiesen. Aufkommende Fragen per E-Mails beantworten oder persönliche Telefonate mit Mitarbeitern, nehmen einen weiteren Teil meiner Zeit in Anspruch. Dazu gehört, dass ich alle Verträge mit den Mitarbeitern selber bearbeite, inklusive alle Abmahnungen die leider manchmal zu schreiben sind. Mit viel Engagement versuche ich Mobbingthemen unter den Mitarbeitern im Keim zu ersticken, fühlt ein Mitarbeiter sich unfair behandelt habe ich immer ein offenes Ohr dafür.
Bei 100 Azubis gibt es immer zehn bis fünfzehn die mehr Aufmerksamkeit benötigen. Deren Mentoren, also unseren Führungskräften, versuche ich meine Erfahrung in persönlichen Gesprächen weiterzugeben, um sie bei ihrer Unterstützung der Azubis nicht alleine zu lassen.
Ja, letztendlich muss ich auch viel vom Handy aus erledigen, da ich viel in unseren Hotels unterwegs bin, um Abläufe zu optimieren und zu kontrollieren.

BON: Um den besten ROI (Return on Investment) zu erwirtschaften sind maßgeschneiderte Managementlösungen notwendig. Wie sind Sie in der Lage auf höchsten Service-Standards alle Bereiche einer internationalen Hotelmanagement-Kette abzudecken?

YY: „Speziell der Geschäftsreisende soll in unseren Häusern jeden Komfort vorfinden den wir, als Vielreisende, ebenfalls erwarten: Freundliche, zuvorkommende Mitarbeiter, große und komfortable Betten, ansprechendes, zweckmäßiges Design, schnelles WLAN mit ausreichend Bandbreite.“

Durch ihre zentrale Lage und moderne Einrichtung sind unsere Produkte nicht nur für Geschäftsreisende sondern auch für Gäste aus dem Bereich Freizeit und Städtetourismus interessant.

Um unseren eigenen, hohen Serviceansprüchen gerecht zu werden, sind die meisten unserer Häuser der weltweit größten Hotelkette Best Western Hotels & Resorts angeschlossen.

Wie schon beschrieben spielen dabei unsere Schulungen, eine sehr geringe Fluktuation an Mitarbeitern und der Spaß an der Arbeit eine wichtige Rolle. Sehr motivierte Mitarbeiter helfen uns dabei, unseren hohen Servicestandard zu halten und auszubauen.

BON: Karriere und Privatleben unter einen Hut zu bringen ist oft nicht sehr einfach. Wo setzen Sie Schwerpunkte und was ist für Sie persönlich der ideale Ausgleich zum Alltagsstress?

YY: Spaß an meiner Arbeit, ich liebe sie... daher habe ich damit auch keinen Stress. Genau das gibt mir sehr viel Energie. Ich liebe es Sport zu treiben, beschäftige mich mit Fußball und genieße einfach das Leben das ich führen kann.

BON: Wo sehen Sie sich persönlich in fünf bzw. in zehn Jahren?

YY: Solange mir die Arbeit an der PLAZA Hotelgroup weiterhin einen solchen Spaß macht wird unser Wachstum weitergehen. Daher sehe ich mich in 10 Jahren genau jetzt und hier, mit weiteren Hotels die es zu betreuen gilt.

BON: Dieses Interview gehört in unsere Reihe Powerfrauen. Würden Sie sich als eine solche bezeichnen? Was macht für Sie persönlich eine Powerfrau aus?

YY: Tja, nicht einfach zu beantworten. Eine Powerfrau geht einfach ran an die Themen, sieht dabei auch keine Benachteiligung als Frau. Es bedeutet für mich z.B. auch die Fähigkeit Mitarbeiter begeistern zu können, Ideen zu verkaufen und vorzuleben. Sie ist auch in der Lage erlerntes zu vermitteln und als professionelle Geschäftsperson aufzutreten. Darüber hinaus versteht sie es Frau zu sein und ihr Leben zu genießen.

BON: Nun haben unsere Leser ja schon so einiges zu Ihrer Person erfahren. Vielen Dank dafür.

Nach 24 positiven Betriebsübergängen mussten Sie in einem Fall so einiges an unberechtigter Kritik einstecken. Schaut man einmal genauer dahinter zeigt sich jedoch der Erfolg Ihrer Mitarbeiterpolitik. Nachdem ein Teil eines Teams die Arbeit verweigerte, aufgestachelt durch eine Person, haben zahlreiche PLAZA-Hotelgroup Mitarbeiter aus ganz Deutschland freiwillig ihre Unterstützung in Raunheim angeboten. Dies spricht ja ganz klar für die positive Unternehmenskultur innerhalb der PLAZA Hotelgroup, würdigt außerdem das enorme Engagement welches Sie in die Arbeit mit den Mitarbeitern einbringen.

Sie und Ihr Mann sind (undercover) zudem mit lokalen Charity Aktionen unterwegs. Ich persönlich finde es immer wieder schön, wenn Menschen denen es beruflich und privat gut geht andere unterstützen. In diesem Fall tun Sie Gutes und Business-ON spricht an dieser Stelle mal darüber...

Frau Yalac, vielen Dank für die Möglichkeit zu diesem sehr ausführlichen Interview. Seitens der Business-ON Stuttgart Redaktion wünsche Ihnen beruflich und persönlich viel Erfolg und Glück für die Zukunft.

PLAZA Hotelgroup - aus Liebe zum Detail

Das Fundament für die PLAZA Hotelgroup wurde 2002 gelegt. Die gleichnamige GmbH entstand 2013 und hat Ihren Sitz in Heilbronn. Derzeit gehören der Gruppe 33 drei und vier Sterne Business-Hotels in Deutschland, Österreich, Niederlande und Tschechien mit über 4000 Zimmern und 900 Mitarbeitern an.

„Speziell der Geschäftsreisende soll in unseren Häusern jeden Komfort vorfinden den wir, als Vielreisende, ebenfalls erwarten: Freundliche, zuvorkommende Mitarbeiter, große und komfortable Betten, ansprechendes, zweckmäßiges Design, schnelles WLAN mit ausreichend Bandbreite.“ Yonca Yalaz, Geschäftsführein PLAZA Hotelgroup GmbH

Durch ihre zentrale Lage und moderne Einrichtung sind die Hotels nicht nur für Geschäftsreisende sondern auch für Gäste aus dem Bereich Freizeit und Städtetourismus interessant.

Um einem hohen Serviceanspruch gerecht zu werden, sind die meisten der PLAZA Hotelgroup Häuser der weltweit größten Hotelkette Best Western Hotels & Resorts angeschlossen.



(Bernhard Eckert)


 


 

Hotelgroup
BON
Häuser
Yonca Yalaz
Western Hotel
Heilbronn
Geschäftsfüherin
Gruppe
Zimmern
PLAZA Hotelgroup GmbH
Fundament
Schulungen
Business-Hotels
Powerfrau
Kernkompetenz
Betreiben
Bildunterschrift
Person
Besch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hotel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: