Sie sind hier: Startseite Stuttgart Fachwissen Politik
Weitere Artikel
Politik

Sanierung des Landtags beginnt: Plenarsaal bekommt Tageslicht

Die Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung hat am 29. März 2012 das Architektensuchverfahren für die Sanierung des Haus des Landtags und die Herstellung von Tageslichtbezug im Plenarsaal des Landtags von Baden-Württemberg gestartet.

Zunächst werden in einem Suchverfahren Architekturbüros zur Bewerbung aufgefordert, von denen eine ausgewählte Anzahl dann konkrete Lösungsvorschläge erarbeiten wird. Es ist vorgesehen, dass nach der Sommerpause über das zu beauftragende Architekturbüro entschieden wird. Die Kosten für die Sanierung des Landtagsgebäudes werden grob auf 25 Millionen Euro geschätzt. Hinzu kommen entwurfsabhängige Kosten für die Herstellung des geforderten Tageslichtbezugs.

Das Landtagsgebäude von Baden-Württemberg wurde im Juni 1961 als erster Parlamentsneubau im europäischen Raum nach dem zweiten Weltkrieg eingeweiht. Nach über 50-jähriger Nutzung soll das Gebäude saniert werden. Zusätzlich ist die Herstellung von Tageslichtbezug im Plenarsaal vorgesehen.

(Redaktion)


 


 

Hochbauverwaltung
Architekturbüro
Landtag
Plenarsaal
Baden-Württemberg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hochbauverwaltung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: