Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Personalien/Hauk

«Schmutzkampagne» gegen Minister Hauk ?

Der baden-württembergische Agrarminister Peter Hauk (CDU) sieht sich einer «Schmutzkampagne» ausgesetzt. Hauk sagte am Donnerstag (09. April 2009) in Stuttgart, er erhalte seit Monaten anonyme Briefe, die offenbar das Ziel hätten, ihn «persönlich, wirtschaftlich und politisch zu diskreditieren». In einem weiteren Schreiben an die «Bild»-Zeitung werde ihm nun vorgeworfen, private Reisen und Hotelaufenthalte dienstlich abgerechnet zu haben. Hauk wies die Anschuldigungen zurück. Er kündigte an, über seinen Anwalt Anzeige gegen Unbekannt zu stellen.

Die «Bild»-Zeitung berichtete in ihrer Donnerstagausgabe (09. April 2009) über den Vorgang. Demnach wird Hauk in dem anonymen Schreiben an das Blatt vorgeworfen, Privatfahrten als Dienstreisen abgerechnet sowie mit einer angeblichen Geliebten mehrfach in Hotels übernachtet und die Kosten dafür ebenfalls zur Abrechnung im Ministerium eingereicht zu haben. Hauk selbst sagte im Interview mit der Zeitung, hinter der Sache stecke eine «Drecks-Kampagne» gegen ihn.

Bei der am Donnerstag kurzfristig einberufenen Pressekonferenz sprach Hauk von einem «Briefterror». Das jüngste Schreiben veröffentlichte er mit Verweis auf die geplante Anzeige zwar nicht. Er betonte jedoch, dass er durch Fahrtenbücher und Terminkalender nachweisen könne, dass er private Termine auch privat abgerechnet habe. Einen Vorwurf widerlegte der Minister: In dem Schreiben werde behauptet, er habe am 25. Februar 2009 ein privates Abendessen und eine Übernachtung in Stuttgart dienstlich abgerechnet. Er sei aber vom 20. bis 26. Februar mit einer Delegation im ostafrikanischen
Burundi gewesen.

Auch Vorwürfe im Zusammenhang mit einem Berlin-Aufenthalt im Februar aus Anlass einer Bundesratssitzung wies Hauk zurück. Einen an die Sitzung anschließenden Privataufenthalt in der Hauptstadt habe er privat und nicht dienstlich abgerechnet. Mit Blick auf sein Privatleben sagte der verheiratete Minister, dazu äußere er sich nicht. Einen konkreten Verdacht, wer hinter den Briefen stecken könnte, habe er nicht.

(Redaktion)


 


 

baden-württembergischer Agrarminister
Peter Hauk
CDU
Schmutzkampagne
Bild-Zeitung
Burundi
Berlin-Auf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "baden-württembergischer Agrarminister" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: