Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunktur

Deutscher Industrieumsatz im September erneut gesunken

Der Umsatz im verarbeitenden Gewerbe Deutschlands ist auch im September deutlich gesunken. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag, 10.11.2009, in Wiesbaden auf Basis vorläufiger Berechnungen mitteilte, ging der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresmonat arbeitstäglich- und preisbereinigt um 13,6 Prozent zurück.

Im August war er um 17,3 Prozent gefallen. Der Inlandsumsatz verringerte sich im September um 12,1 Prozent, der Auslandsumsatz sank um 15,2 Prozent, wie die Statistiker mitteilten.

Innerhalb der umsatzmäßig wichtigsten Wirtschaftszweige sank der preisbereinigte Umsatz im September am stärksten bei den Herstellern von elektrischen Ausrüstungen mit minus 25,4 Prozent zum Vorjahr. Der Umsatz im Maschinenbau verringerte sich um 23,3 Prozent.

Im Vergleich zum Vormonat erhöhte sich der preisbereinigte Umsatz im verarbeitenden Gewerbe im September saison- und arbeitstäglich bereinigt insgesamt um 1,8 Prozent, nach revidiert ebenfalls Plus 1,8 Prozent im August. Das Geschäft mit inländischen Abnehmern nahm im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozent ab, der Auslandsumsatz stieg dagegen um 4,3 Prozent.

Von Januar bis September lag das arbeitstäglich bereinigte Umsatzvolumen im verarbeitenden Gewerbe um 19,3 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Dabei verringerten sich das Inlandsgeschäft um 15,7 Prozent und der Auslandsumsatz um 23,3 Prozent.

(Redaktion)


 


 

Umsatz
verarbeitenden
Gewerbe
Deutschlands
September
Statistische
Bundesamt
Wiesbaden
Basis
Berechnungen
Vergleich
Vorjahresmonat

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umsatz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: