Sie sind hier: Startseite Stuttgart Lifestyle Kunst & CO
Weitere Artikel
Show

In the eye of the tiger...

ROCKY – Das Musical hatte seine Türen weit geöffnet und rund 5.500 Besucher waren der Einladung gefolgt. Von 11 bis 18 Uhr präsentierte sich ROCKY den Gästen im Stage Palladium Theater und in Teilen des SI-Centrums hautnah. Die Mitarbeiter und Darsteller zeigten, welche intensiven Vorbereitungen in den verschiedenen Abteilungen für die aufwändige Produktion nötig sind.

 ROCKY – Das Musical hatte seine Türen weit geöffnet
Rund 5.500 Besucher waren der Einladung gefolgt. Von 11 bis 18 Uhr präsentierte sich ROCKY den Gästen im Stage Palladium Theater und in Teilen des SI-Centrums hautnah. Die Mitarbeiter und Darsteller zeigten, welche intensiven Vorbereitungen in den verschiedenen Abteilungen für die aufwändige Produktion nötig sind.

Höhepunkt des Tages war eine eigens für die Veranstaltung zusammengestellte Vorstellung mit Originalszenen aus ROCKY. Christoph Drewitz, der Künstlerische Leiter von ROCKY, erläuterte, wie Kulissen, Licht, Musik und Darsteller dabei effektvoll zusammenspielen. Mehrmals im Lauf des Aktionstages ließen sich die Zuschauer bei der berühmten Hymne „Eye of the Tiger“, dem Liebesduett zwischen Rocky und Adrian und bei der Sequenz aus dem großen Finale mitreißen.

Nikolas Heiber, Hauptdarsteller der Figur „Rocky“, ist begeistert von dem engen Austausch mit den Besuchern. „Dadurch, dass sich am Showende der Theatersaal in eine Arena verwandelt und der Ring mitten in den Zuschauerraum fährt, fiebern die Zuschauer bereits bei der Vorstellung aus nächster Nähe mit. Am heutigen Tag der offenen Tür hatten wir bei den vielen Aktionen nun sogar den ganzen Nachmittag über jede Menge Hautnah-Erlebnisse mit Fans und Gästen. Das war schon etwas Besonderes!“

Um sich einmal wie Rocky zu fühlen, gab es verschiedene Möglichkeiten: Zum einen konnten die Besucher Live-Trainings mit Rocky-Darstellern und Trainern der Box-Academy Stuttgart mit Infos zu Beinarbeit und Körperhaltung verfolgen. Dazu war eigens ein schwerer Boxring vor dem Stage Palladium Theater aufgebaut, der ständig von Zaungästen umringt war. Zum anderen gab es auch die Möglichkeit, selbst zu erleben, wie anstrengend es ist, allein die körperliche Fitness für die Show zu erreichen und zu halten. Hierzu griffen die Gäste zum Beispiel zum Springseil, versuchten sich an einem Trainings-Sack und an weiteren Mitmach-Stationen.
Die Aktionsflächen des Tages der offenen Tür verteilten sich auf verschiedene Ebenen des Stage Palladium Theaters und des SI-Centrums. Im Foyer knüpften Maskenbildner aus zehntausenden einzelnen, echten Haaren Perücken. Mitarbeiter der Kostümabteilung nähten an den Kostümen mit Stoffen und Mustern im Stil der 70er-Jahre. Auf die Original-Showbühne führte ein Backstage-Parcour. Zur Erinnerung an den besonderen Tag ließen sich die Besucher Abzieh-Tattoos aufkleben, versuchten ihr Glück am ROCKY Glücksrad und stellten ihre Selfie-Bilder auf ihren facebook-Profilen ins Internet.

(Redaktion)


 


 

Darsteller
ROCKY
Tür
Stage Palladium Theater
Zuschauer
SI-Centrums

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Darsteller" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: