Sie sind hier: Startseite Stuttgart Blog
Weitere Artikel
SportNews

SportRegion-Newsletter 30/2019

ENTDECKER-TOUREN: Die Kultur- und die SportRegion bieten gemeinsam mit dem Württembergischen Rad­sportverband in den Monaten Mai bis September verschiedene Entdecker-Touren durch die Region an. Als beson­deres Highlight wartet auf jeder Tour ein spezielles kulturelles Pro­gramm auf die Radler.

1. SportRegion-intern

Jahresmotto 2019 | Entdecker-Tour startet am Samstag in Schwäbisch Gmünd
SPORT IN DER NATUR lautet das Jahresmotto 2019 der SportRegion Stuttgart.

ENTDECKER-TOUREN: Die Kultur- und die SportRegion bieten gemeinsam mit dem Württembergischen Rad­sportverband in den Monaten Mai bis September verschiedene Entdecker-Touren durch die Region an. Als beson­deres Highlight wartet auf jeder Tour ein spezielles kulturelles Pro­gramm auf die Radler. Die nächste Tour findet am Samstag (27. Juli) ab 10 Uhr in Schwäbisch Gmünd statt. Mehr Infos: www.radhelden.club/remstalgartenschau

Kooperation mit Regio TV:Der Sender Regio TV und die SportRegion Stuttgart kooperieren. In der aktuellen Folge der Natursport-Serie wird über das inklusive Kanufahren berichtet. Der Beitrag wird am Dienstag (23. Juli) bei Regio TV zu sehen sein. Mehr Infos: www.regio-tv.de

Tokio-Stipendium | Niko Kappel misst sich mit Matthias Mester bei DIE HALBSTARKEN
Die SportRegion Stuttgart unterstützt die Kampagne „Olympiastützpunkt Stuttgart – Team Tokio“ der Förderge­sellschaft des Olympiastützpunktes (OSP) Stuttgart und hat für sechs junge Sportlerinnen und Sportler jeweils eine Patenschaft übernommen. Zu den Patenkindern zählt auch der Kugelstoßer Niko Kappel. Der für den VfL Sindel­fingen startende Kappel tritt nun in der SWR-Serie DIE HALBSTARKEN gegen Mathias Mester in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. In Folge 1 probieren sich die beiden Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner im Golf. Mehr Infos:.www.swr.de/sport/mehr-sport/leichtathletik/Leichtathletik,mester-kappel-challenge-100.html

 2. Sportveranstaltunge

Skispringen | Sommerspringen auf den Schanzen in Degenfeld

Der Ski-Club Degenfeld aus dem gleichnamigen Stadtteil von Schwäbisch Gmünd hat sich seit mehreren Jahr­zehn­­ten erfolgreich der nordischen Disziplin verschrieben. Diverse Degenfelder Springer haben seitdem an Deutschen Meisterschaften und Weltcup-Springen teilgenommen und in Carina Vogt, die 2014 die Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen gewann und sich mehrfach zur Skisprung-Weltmeisterin krönte, hat der Verein auch eine Athletin hervorgebracht, die seit Jahren zuverlässig zur Weltspitze gehört. Am Wochenende sind auf der Schanzenanlage in Schwäbisch Gmünd-Degenfeld nun die Nachwuchsspringerinnen und Nachwuchsspringer aktiv, der Verein veranstaltet am Samstag (27. Juli) und Sonntag (28. Juli) sein Sommer-Mattenskispringen. Am Samstag sind vor allem die jüngeren Starter gefragt, ab 12 Uhr findet der Sprungwettbewerb auf der kleinen Schanze (Konstruktionspunkt bei 15 Metern) statt, bei dem Jungen und Mädchen unter 14 Jahren mitspringen dürfen. Anschließend geht es für die älteren Nachwuchsathleten und die teilnehmenden Springer der aktiven Startklasse auf die mittlere Schanze (K 43). Um 16.30 Uhr startet außerdem ein Crosslauf-Wettbewerb, der die Teilnehmer auf eine Strecke rund um die Sprungschanzen führt. Je nach Altersklasse müssen dabei zwischen einem und vier Kilometer zurückgelegt werden. Läufer, die zuvor schon beim Sprungwettbewerb teilgenommen haben, werden auch in der Kombinations-Wertung berücksichtigt. Am Sonntag geht es dann beim SC Degenfeld auf die 2017 eröffnete große Mattenschanze (K 75), der Sprungwettbewerb beginnt um 13.30 Uhr, teilnehmen können alle Springerinnen und Springer ab 12 Jahren. Mehr Infos: www.skiclub-degenfeld.de

Baseball | Stuttgart Reds vor letzten Heimspielen der Play-Down-Runde

Zwar spielen die Stuttgart Reds aktuell in der Play-Down-Runde der 1. Baseball-Bundesliga Süd – doch bereits vier Spiele vor dem Rundenende steht fest, dass das Schreckensszenario vom Abstieg in die zweite Liga für die Stuttgarter nicht Realität werden wird. Als Tabellenführer des Play-Down-Klassements haben die Reds einen großen Vorsprung auf die Abstiegsplätze und können die noch ausstehenden Partien somit ohne den ganz großen Erfolgsdruck angehen. Am Sonntag (28. Juli) steht der letzte Heimauftritt der Roten in der laufenden Play-Down-Runde auf dem Programm, zu Gast im DB BALLPARK auf dem Schnarrenberg in Stuttgart-Bad Cannstatt ist der württembergische Rivale IT sure Falcons Ulm. Wie in den deutschen Baseball-Ligen üblich, bestreiten die beiden Kontrahenten dabei zwei Spiele an einem Tag: Das erste Spiel auf dem Schnarrenberg beginnt um 13 Uhr, das zweite um 16.30 Uhr. Mehr Infos: www.stuttgart-reds.de

Fußball | Zweitliga-Saisonstart in Stuttgart

m Freitag (26. Juli) startet die 2. Fußball-Bundesliga in ihre 46. Spielzeit – und das erste Spiel der neuen Saison findet in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart-Bad Cannstatt statt. Nach dem bitteren Abstieg in der Relegation haben die Verantwortlichen und die Spieler des VfB Stuttgart den sofortigen Wiederaufstieg in die erste Liga als Ziel ausgegeben. Auf dem Weg zurück in die Beletage wartet gleich im ersten Saisonspiel ein echter Härtetest auf die Stuttgarter, sie empfangen am Freitag ab 20.30 Uhr die Mannschaft von Hannover 96 in der heimischen Arena. Die Hannoveraner mussten ebenfalls am Ende der vergangenen Bundesliga-Saison den Gang in die zweite Liga antreten und kommen als Kandidat für die Aufstiegsränge in Frage. Mehr Infos: www.vfb.de

Fußball | Großaspach empfängt Kaiserslautern zum ersten Heimspiel

Bereits am Wochenende in die neue Runde gestartet sind die Mannschaften der 3. Fußball-Liga, darunter die SG Sonnenhof Großaspach als Vertreter aus der Region Stuttgart. Für die Aspacher war der Saisonauftakt dabei nicht so erfolgreich wie erhofft, die SGS verlor mit 1:4 beim MSV Duisburg, obwohl es zur Halbzeit noch ausgeglichen 1:1 stand.  Am Samstag (27. Juli) haben die Großaspacher nun die Chance, die Scharte vor heimischer Kulisse auszuwetzen: In der mechatronik Arena in Aspach-Großaspach trifft die SGS zum ersten Heimspiel der Drittliga-Saison auf den 1. FC Kaiserslautern, Anstoß ist um 14 Uhr. Mehr Infos: www.sg94.de

Pferdesport | 13 Prüfungen beim Dressurturnier in Nürtingen

Zu seinem diesjährigen Dressurturnier lädt der Reiterverein Nürtingen von Freitag (26. Juli) bis Sonntag (28. Juli) auf seine Reitanlage im Tiefenbach. An den drei Wettkampftagen sind insgesamt 13 Dressurprüfungen ausges­chrieben, Beginn ist am Freitag um 8.30 Uhr, am Samstag um 8 Uhr sowie am Sonntag um 9 Uhr. Am Samstag­nach­mittag sowie am Sonntag erwarten die Zuschauer in Nürtingen dabei hochkarätige Wettbewerbe im Dres­surviereck: Am Samstag ab 14.15 Uhr geht es in den Klassen S* und S*** um die Qualifikation für die Wettbewerbe am Folgetag, am Sonntag steht dann um 10.30 Uhr zunächst eine Prüfung der Klasse L** an, bei der die Teil­neh­mer um die Qualifikation zum NÜRNBERGER Burg-Pokal der Junioren kämpfen. Weitere Höhepunkte des Sonn­tags sind dann ab 12.15 Uhr die Dressurprüfung der Klasse S*** mit Piaffe und Passage sowie ab 14.45 Uhr die Dressurprüfung der Klasse S*, die als Prix St. Georges ausgeschrieben ist. Mehr Infos: www.reiterverein-nuertingen.de

Swim & Run | Deutschlandweite Serie gastiert in Remseck-Neckarrems

Beim klassischen Swim & Run gehen die Starter zunächst auf die Schwimmdistanz, flitzen dann durch die Wechselzone und laufen schließlich einige Kilometer später ins Ziel. Beim GWV SwimRun NeckarRems, die am Sonntag (28. Juli) in Remseck-Neckarrems praktiziert wird, gibt es jedoch weitaus mehr Wechsel zwischen dem trockenen und dem nassen Element. Die Streckenführung ist von Ötillö, der schwedischen Insel-zu-Insel-Variante der Doppelsportart, inspiriert: Die Starter beginnen mit einem 2,8 Kilometer-Lauf, schwimmen dann 600 Meter im Neckar, laufen wieder 2,8 Kilometer, schwimmen wieder 600 Meter im Neckar, laufen erneut 2,8 Kilometer, springen dann zu einem letzten 200-Meter-Schwimmen in die Rems und laufen anschließend die letzten drei Kilometer ins Ziel. Beginn des Rennens für Einzelstarter und Teams ist um 12.20 Uhr, der Staffelwettbewerb beginnt um 14.40 Uhr. Start und Ziel des wechselhaften Parcours ist am Neckarstrand in Remseck-Neckarrems. Der Wettkampf ist außerdem ein Wertungslauf zur deutschlandweiten Serie „SwimRun Germany Cup“. Mehr Infos: www.szk-triathlon.de/swimrun-neckarrems

Volkslauf | Zwei Läufe am ersten Sommerferien-Wochenende

Mit dem Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg starten viele Menschen in der Region Stuttgart in den Urlaub. Für die Daheimgebliebenen gibt es am ersten Wochenende der großen Ferien zwei Möglichkeiten, die Laufschuhe zu schnüren, einmal für den guten Zweck und einmal für die Jagd nach schnellen Zeiten. Details zu beiden Veranstaltungen gibt es in unserem Überblick:

  • Freitag (26. Juli): 13. Benefizlauf des Bundes der Selbstständigen in Wolfschlugen (Benefizlauf zu Gunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, Beginn: 19 Uhr, mehr Infos: www.bds-wolfschlugen.de)
  • Samstag (27. Juli): 8. Sommernachtslauf in Rechberghausen (Beginn: 18 Uhr, Start 10-km-Hauptlauf und 2x5-km-Staffellauf: 19 Uhr, www.sommernachtslauf.net)

Weitere Sporttermine: www.sportregion-stuttgart.de/veranstaltungskalender

3. Sonstige Termine

ab 26. Juli | Programm KOMM MIT, BLEIB FIT des Turngaus Rems-Murr

Der Turngau Rems-Murr hat für die Sommerferien ein umfangreiches sportliches Programm zusammengestellt. KOMM MIT, BLEIB FIT beginnt am Freitag (26. Juli) in Schorndorf. Das Programm, welches in zahlreichen Kommunen im Rems-Murr-Kreis durchgeführt wird, endet am 9. September. Mehr Infos: www.turngau-rm.de

27./28. Juli | Splashdiving-WM in Sindelfingen

Die Weltmeisterschaft im Splashdiving wird am 27. und 28. Juli im Freibad Sindelfingen durchgeführt, dabei geht es um atemberaubende Highjumps aus knapp 30 Metern Höhe sowie spektakuläre, athletische Sprünge vom 10-Meter-Turm. Aufgrund der optimalen Infrastruktur im Badezentrum ist die Sportstadt Sindelfingen erneut der Ausrichtungsort der Weltmeisterschaft im Splashdiving.Mehr Infos: www.badezentrum.de/world-championship-splashdiving-2019.html

27./28. Juli | Erstes 24h-Charity-Schwimmen in Böblingen

Der Förderverein Lions Club Böblingen-Schönbuch veranstaltet am 27. und 28. Juli im Freibad Böblingen das erste 24h-Charity-Schwimmen. Start ist am 27. Juli um 11 Uhr (Einlass ab 9.00 Uhr), Ende am 28. Juli um 11 Uhr. Der gesamte Erlös kommt gemeinnützigen Zwecken zugute. Mehr Infos: www.lions.de/web/lc-boeblingen-schoenbuch/projekt

27./28. Juli | „TVZ-Jubiläumsfest“ in Esslingen-Zell

Der TV Zell blickt 2019 auf sein 125-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltet der Verein am Wochenende einen „Tag des offenen Zeller Sportgeländes“. Das Jubiläumsfest des Vereins beginnt am Samstag (27. Juli) um 14 Uhr im Stadion in Esslingen-Zell. Am Sonntag (28. Juli) geht es um 9.30 Uhr los. Mehr Infos: www.tvz-neckar.de

28. Juli | Cargo-Bike-Olympiade in Stuttgart

Am Sonntag (28. Juli) dreht sich auf dem Karlsplatz in Stuttgart alles rund um das Thema Lastenrad. Beim ersten Carco-Bike-Day wird auch eine Cargo-Bike-Olympiade angeboten. Hier treten Lastenradfahrende in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Los geht es um 11 Uhr. Mehr Infos:  www.cargobike-stuttgart.de

 4. Medienecke

Regio TV | Wochenübersicht

Regio TV beschäftigt sich auch in dieser Woche wieder ausführlich mit dem regionalen Sportgeschehen. Regio TV ist über Kabel und Satellit zu empfangen, aber auch im Internet unter www.regio-tv.de. Geplant sind folgende Beiträge:

  • Montag (22. Juli): Bericht über die Aktion „1001 Gesichter“
  • Dienstag (23. Juli): Hintergrundbericht über inklusives Kanufahren
  • Mittwoch (24. Juli): Bericht über die Lage bei den Handballerinnen der SG BBM Bietigheim
  • Donnerstag (25. Juli): STARTBLOCK07
  • Freitag (26. Juli): Bericht über ein aktuelles Thema

5. Sonstiges

Basketball | Die MHP RIESEN Ludwigsburg werden ausgezeichnet

In der easyCredit BBL sind die Zertifizierung anhand fest definierter Kriterien sowie das Festlegen von Handlungs­empfehlungen und Zielvereinbarungen das „Gütesiegel“ eines jeden Klubs. Dabei gibt es drei Bewertungsstufen (eins, zwei und drei Bälle) – wobei die Vergabe von „drei Bällen“ die Top-Kategorie darstellt. Erstmalig gelang es RASTA Vechta das derzeit höchste „Gütesiegel“, „zwei Bälle“, zu erreichen. In dieser Kategorie befinden sich schon ALBA BERLIN, die FRAPORT SKYLINERS und der FC Bayern München Basketball, die alle ihren Status aus der Vor-Saison behalten haben. Die Eisbären Bremerhaven und Science City Jena haben ihre Arbeit im diesjährigen Zertifi­zierungs­verfahren bestätigt und verbleiben in der „Ein-Ball“-Kategorie. Zu den weitern Vereinen, die ihren Status „Ein-Ball“-Kategorie aus der Vorsaison behalten haben, gehören: Brose Bamberg, EWE Baskets Oldenburg, MHP RIESEN Ludwigsburg und s.Oliver Würzburg. Die Auszeichnungen und Prämien, die durch den Deutschen Basket­ball Ausbildungsfonds vergeben werden, gelten immer für zwei Jahre. Insgesamt fließen rund 100.000 Euro aus dem Ausbildungsfonds anteilsmäßig an die zertifizierten Klubs. Mehr Infos: www.easyCredit-BBL.de

Boxen | Dirk Regenscheit ist neuer Vizepräsident des BVBW

Der Verbandstag des Boxverbandes Baden-Württemberg (BVBW) fand in Leonberg statt. Dort wurde ein neuer Vizepräsident gewählt. Auf den bisherigen Amtsinhaber Marco Grund, der das Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben kann, folgt Dirk Regenscheit. Mehr Infos: www.boxverbandbw.de

Faustball | Johannes Jungclaussen wird mit dem U-21-Team Europameister

Bei den Faustball-Europameisterschaften in Lazne Bohdanec (Tschechien) hat die deutsche U-21-Nationalmann­schaft den Titel geholt. Die deutschen Junioren schlugen Österreich im Endspiel mit 3:0 (11:7, 11:3, 11:7). Teil des deutschen Teams war Johannes Jungclaussen aus Vaihingen/Enz. Mehr Infos: www.vkz.de/sport/faustball/den-em-titel-von-oesterreich-zurueckgeholt

OSP Stuttgart | Sascha Molt neu am Stützpunkt

Beim Olympiastützpunkt (OSP) Stuttgart hat sich etwas getan. Sascha Molt ist neu am Stützpunkt und kümmert sich nun zusammen mit Herbert Wursthorn um die Laufbahnberatung: Mehr Infos: www.osp-stuttgart.org

Ringen | WRV-Verbandstag in Ostfildern-Ruit

Beim Württembergischen Ringerverbandes ist für Kontinuität gesorgt. Beim Verbandstag des WRV, der in Ostfildern-Ruit stattfand, stellte sich das komplette Präsidium um Präsident Günter Maienschein erneut zur Wahl und bleibt in den Ämtern. Einzig beim Rechtsausschuss II gab es eine Änderung, dieser wird künftig von Maximilian Heneka geleitet. Mehr Infos: www.ringen-wrv.de

 Statistik | Landessportverband zählt rund 40.000 Mitgliedschaften mehr als im Vorjahr

Exakt 3.798.370 Mitglieder, rund 40.000 Mitgliedschaften mehr als im Vorjahr und damit ein Wachstum von 1,0 Pro­zent verzeichnet der Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) zum Stichtag 1. Januar 2019. Damit steigen im vierten Jahr in Folge die Mitgliederzahlen. Im Land gibt es aktuell 11.325 Sportvereine, 31 weniger als 2017. Ein Blick auf die Altersstruktur zeigt, dass es Zuwächse in den Altersgruppen 80 bis 89 Jahre (11,2 %), ab 90 Jahren (10,1 %) und 0 bis 2 Jahre (9,2 %) gibt. Der Zuwachs ist weitestgehend auf den demografischen Wandel und den Anstieg der Geburtenrate, der seit 2012 anhält, zurückzuführen. Wie bereits in den vergangenen Jahren sind die 46- bis 65-Jährigen die am stärksten vertretene Gruppe in den baden-württembergischen Sportvereinen. Ein Rückgang von 2,3 Prozent verzeichnet dagegen die Altersgruppe der 15- bis 18-Jährigen. Mehr Infos: www.lsvbw.de/organisierter-sport-in-baden-wuerttemberg-auf-wachstumskurs-2/

Tischtennis | Fünf Medaillen für TTVWH-Akteure bei der Senioren-EM

Bei den Tischtennis-Europameisterschaften der Senioren in Budapest gewannen deutsche Spielerinnen und Spieler insgesamt 69 Medaillen. Auch die Akteure aus dem Gebiet des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) mischten kräftig bei der Medaillenvergabe mit. Gleich fünfmal gab es Podestplätze. Besonders fleißig bei der Medaillenjagd waren die beiden Stuttgarter Hannelore Kaysser (TSV Münster) und Rolf Groß (Spvgg Neuwirts­haus) mit je zweimal Edelmetall. Mehr Infos: www.ttvwh.de/wettkampfsport/wettkampfsport-senioren/einzelsport-senioren/12056-2019-07-09_senioren-em

Turnen | Deutsche Teams sind zufrieden mit der WM-Auslosung

Exakt 80 Tage vor der Turn-Weltmeisterschaft, die vom 4. bis 10. Oktober 2019 in Stuttgart stattfindet, wurden im Rathaus der Landeshauptstadt die Startreihenfolgen für die Qualifikationstage ausgelost. WM-Botschafter Fabian Hambüchen und die Nationalmannschaftsturnerinnen Kim Bui sowie Emelie Petz sorgten als „Glücksfeen“ für glückliche Gesichter bei den DTB-Vertretern. Das Turn-Team Deutschland der Frauen startet am 4. Oktober, ab 13.30 Uhr in der Session I, die Männer starten am 6. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Session II. Mit der Auslosung der Startreihenfolge ist ein weiterer Meilenstein in Richtung Turn-WM Stuttgart 2019 erfolgreich passiert worden. Nun wissen die mehr als 90 gemeldeten Nationen, darunter auch das Turn-Team Deutschland, wann sie in den Kampf um die WM-Titel und um die Olympia-Qualifikation starten. Mehr Infos: www.stuttgart2019.de

6. Be4Fit / Golf
Business Golfer

Business Golfer Europe in der Dominikanischen Republik.  Hier die Berichte dazu....

Business Golfer Europe unterwegs auf Teneriffa und La Gomera. Gespielt wurden dabei der Abama Golf Course, der Amarilla Golf Course sowie der Tecina Golf Course.

Untergebracht waren wir im Jardin' Tropical Hotel. Auf La Gomera war die Hotel Anlage Jardín Tecina unser Domizil.

In Kürze gibt es dazu auch die Fotogalerien...

Interesse an einem Schnupper Golf Kurs oder der Platzreife? Informationen (auch zu den Hotels) unter 0151 525 50 178.


(Redaktion)


 


 

Juli
Infos
Sonntag
Samstag
Region Stuttgart
Freitag
Spiel
Springer
Medaillen
Starter
Region
Wochenende
Klasse L
MehrInfos
Bericht
Sportvereine
Sprungwettbewerb
Entdecker-Tour
Disziplin
Play-Down-Runde
Splashdiving
Liga
Regio

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Juli" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: