Sie sind hier: Startseite Stuttgart Be4Fit Sport Speziell
Weitere Artikel
SportRegion

Newsletter 48/2015

Auch in dieser Woche wollen wir Sie wieder über die Tätigkeit der SportRegion Stuttgart informieren und auf Veranstaltungen in der Region Stuttgart hinweisen.

1. SportRegion-intern

Mitgliederversammlung | Matthias Klopfer weiterhin an der Spitze der SportRegion

Matthias Klopfer bleibt weiterhin Vorsitzender der SportRegion Stuttgart. Der Schorndorfer Oberbürgermeister, der seit Februar 2012 an der Spitze der SportRegion Stuttgart steht, wurde bei der Mitgliederversammlung einstimmig im Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertreten gewählt wurden Regionalrätin Monica Wüllner und Gunter H. Fahrion (Präsident des Württembergischen Rasenkraftsport- und Tauziehverbandes). Auch bei den übrigen Vorstandsämtern herrscht Kontinuität. Die bisherigen Amtsinhaber kandidierten erneut und wurden allesamt für zwei weitere Jahre gewählt.

Matthias Klopfer zeigte sich in seinem Bericht erfreut über die Entwicklung der SportRegion Stuttgart. Besonders gefiel ihm die Entwicklung des Projektes HANDICAP MACHT SCHULE, das gemeinsam mit dem Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband umgesetzt wird. Nachdem HANDICAP MACHT SCHULE bereits beim FörderPreis Region Stuttgart auf dem ersten Platz gelandet war, wurde es nun auch von der Stiftung Allianz für Kinder als förderungswürdig erachtet. Klopfer: „Wir freuen uns über die Förderzusage in Höhe von 5.000 Euro, die wir für die Anschaffung von Sportrollstühlen gut gebrauchen können.“ Entsprechend wurde das ursprünglich nur für das Schuljahr 2013/2014 vorgesehene Projekt nun bereits zum zweiten Mal verlängert. Klopfer: „Es freut mich, dass wir auch in diesem Schuljahr wieder zahlreichen gesunden Schülerinnen und Schülern zeigen können, wie es ist, ein Handicap zu haben.“ Bei HANDICAP MACHT SCHULE lernen die Kinder am Beispiel der Sportarten Rollstuhlbasketball und Blindenfußball den Behindertensport selbst aktiv kennen. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe vier.

Im Rahmen des Stuttgarter Sportkongresses ist ein Sonderpreis der SportRegion verliehen worden. Klopfer: „Wir hatten uns dabei im Vorstand bewusst dafür entschieden, zukunftsweisende Projekte im Bereich ‚Sport- und Bewegungsangebot für Flüchtlinge‘ auszuzeichnen.“ Dabei landeten am Ende gleich zwei Vereine auf dem ersten Platz – der TB Neckarhausen und der VfL Herrenberg. Als Drittplatzierter wurde auch die Sportkreisjugend Stuttgart ausgezeichnet. 2015 wurden von der SportRegion Stuttgart zwei Podiumsdiskussionen durchgeführt – eine im Sommer in Korntal und eine im Herbst in Kornwestheim. Zudem hatten beim „Bundesliga-Brunch“ der SportRegion erneut die Erst- und Zweitligisten der Region die Möglichkeit sich auszutauschen. Den regionalen Gedanken verfolgt die SportRegion auch bei den von ihr initiierten RegioCups. Von diesen können im Jahr 2015 insgesamt 20 durchgeführt werden.

Das Jahresmotto 2015 – GLAUBE BEWEGT! – orientierte sich am Evangelischen Kirchentag, der vom 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart stattfand. Zentrales Projekt ist dabei eine 365-Tage-Internet-Aktion, bei der die Menschen aufgefordert sind mitzuteilen, woran sie glauben und was sie beim Sport motiviert. Klopfer: „Ziel war und ist es, ein ganzes Jahr lang kreative Aussagen zu verschiedenen Aspekten des Glaubens im Sport einzufangen. Wir sind stolz darauf, dass es uns bis jetzt gelungen ist, wirklich an jedem Tag des Jahres 2015 ein neues Zitat zu veröffentlichen – und dass uns dabei auch der eine oder andere Prominente ein paar Zeilen geschrieben hat.“ 2016 wird das Jahresmotto der SportRegion Stuttgart AUF+AB lauten.

 Was die Mitglieder der SportRegion Stuttgart betrifft, so ist die Zahl in den vergangenen zwölf Monaten erneut gestiegen: Murrhardt wird im Zuge der Mitgliedschaft bei der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus e.V. nun auch als Mitglieder der SportRegion Stuttgart geführt, so dass die SportRegion inzwischen 99 Mitglieder hat (Verband Region Stuttgart, Olympiastützpunkt Stuttgart, 52 Kommunen, 38 Sportfachverbände und die sechs Sportkreise der Region Stuttgart). Abgerundet wurde die Mitgliederversammlung durch zwei Impulsvorträge von Magdalen Pirzer (KulturRegion Stuttgart) und Thomas Grimminger (Olympiastützpunkt Stuttgart).

Jahresmotto 2015 | GLAUBE BEWEGT!

DARAN GLAUBE ICH: Bei der Internet-Aktion DARAN GLAUBE ICH! sind die Menschen in der Region Stuttgart aufgefordert mitzuteilen, woran sie glauben, was sie beim Sport motiviert und welche Bräuche sie haben, die ihnen Glück bringen sollen. Ziel ist es, ein ganzes Jahr lang kreative Aussagen zu verschiedenen Aspekten des Glaubens im Sport einzufangen. Die Antworten werden seit dem 1. Januar 2015 auf einer eigenen Internetseite veröffentlicht (www.sportregion-stuttgart.de/DARANGLAUBEICH) – an jedem Tag des Jahres 2015 eine andere. Zuletzt zu Wort kamen dabei: Johannes Schweikle, Bernd Kunkler, Stefanie Wunder, Wilfried Scheible, Tankred „Tai“ Volkmer, Katharina Martin und Oliver Kaufmann .

RIO BEWEGT. UNS: Olympische Spiele und Paralympics müssten nach Ansicht des Aktionsbündnisses „RIO BEWEGT. UNS“ mehr sein als ausschließlich leistungs- und ergebnisorientierte Sportveranstaltungen. Das erklärten die Vertreter kürzlich in Köln. Vermittelt werden soll vor allem jungen Menschen in den sozialen Randlagen in Rio im Dunstkreis der Olympischen und Paralympischen Spielen die Ausbildung von Werten. Dazu gehören Fairness und Leistung, Hoffnung und Nachhaltigkeit sowie vor allem Frieden. Teilnehmer des Bündnisses sind mehr als 14 katholische Institutionen, darunter auch  Misereor, der DJK-Sportverband als Mitgliedsorganisation im DOSB, das Kolpingwerk Deutschland oder auch die Missionszentrale der Franziskaner. Mehr Infos: www.riobewegtuns.de

 2. Sportveranstaltungen

 Tanzen | Weltmeisterschaft der Standard-Formationen in Ludwigsburg

 Großer Bahnhof beim 1. TC Ludwigsburg: Die Weltmeisterschaft der Standard-Formationen hält in dieser Woche die Tanzsportfans in der Region in Atem. Am Samstag (28. November) messen sich die 16 startenden Teams in der Ludwigsburger MHPArena: Ab 14 Uhr betreten die Tänzerinnen und Tänzer in den Vorrundenwettbewerben erstmals das Parkett, die Zwischen- und Endrunde, in der dann auch der Weltmeister gekürt wird, beginnt um 20 Uhr. Die Mannschaften, die in der Barockstadt um den bedeutenden Titel tanzen, kommen dabei aus Weißrussland, Ungarn, Russland, Rumänien, der Tschechischen Republik, der Mongolei, der Slowakei und den Niederlanden. Zu den Gepflogenheiten bei der WM gehört es außerdem, dass zwei Mannschaften aus dem Gastgeberland ebenfalls mit um die Titel tanzen: Das sind diesmal der Braunschweiger TSC sowie Gastgeber 1. TC Ludwigsburg – die TCL-Equipe hatte sich vor Wochenfrist bei der Deutschen Standard-Meisterschaft in Bremen die nationale Krone aufgesetzt und sich somit auch das Startrecht für die Welttitelkämpfe vor heimischer Kulisse gesichert. Die Finaltänze der WM gibt es auch live im Fernsehen zu sehen: Das SWR Fernsehen überträgt am Samstag ab 23.15 Uhr live aus der MHPArena. Mehr Infos: www.wm-formationen-standard-2015.de

 Fechten | 28. Auflage der Young Masters in Ditzingen 

 Junge Fechter aus Nah und Fern können an diesem Wochenende in Ditzingen ihr Können auf der Planche unter Beweis stellen: Die Fechter der TSF Ditzingen laden am Samstag (28. November) und Sonntag (29. November) zu ihren Ditzinger Young Masters in die Alfred-Fögen-Sporthalle in Ditzingen-Hirschlanden – das Nachwuchsturnier wird bereits zum 28. Mal ausgetragen, erneut rechnen die Veranstalter mit rund 200 Teilnehmern. Dabei sind am Samstag die Degenfechter der Altersklassen Bambini, Schüler, B- und A-Jugend an der Reihe, tags darauf messen sich die Florettspezialisten an gleicher Stelle. Beginn ist an beiden Tagen um 9.15 Uhr. Mehr Infos: www.fechten-ditzingen.de

 Handball | FRISCH AUF! im EHF-Pokal gegen Górnik Zabrze

 Als Vertreter der deutschen Bundesliga genießen die Handballer von FRISCH AUF! Göppingen das Privileg, die ersten beiden Runden des EHF-Pokals überspringen zu dürfen – sie greifen erst in Runde drei erstmals ins Europapokal-Geschehen ein. Bereits am vergangenen Samstag gastierten die Göppinger dabei beim polnischen Vertreter Górnik Zabrze und gewannen dort mit 39:29. Nun kommt es am Mittwoch (25. November) zum Rückspiel in der Stauferstadt. Anpfiff für das internationale Duell in der EWS Arena Göppingen ist dabei um 19.30 Uhr. Vier Tage später sind die Göppinger schon wieder zurück im Bundesliga-Alltag: Am Sonntag (29. November) empfangen sie die SG Flensburg-Handewitt zum Schlagabtausch. Spielbeginn in der EWS Arena ist um 17.15 Uhr. Mehr Infos: www.frischauf-gp.de

Hockey | HC Ludwigsburg startet gegen Nürnberg in die Hallenrunde

 Mitte Oktober bestritten die Zweitliga-Hockeyspieler des HC Ludwigsburg ihr letztes Pflichtspiel unter freiem Himmel. Jetzt gehen die Barockstädter wieder unterm Hallendach auf Punktejagd. Die anstehende Hallenrunde der 2. Bundesliga Süd beginnt für die HCL-Herren dabei prompt mit einem Auftritt vor heimischer Kulisse: Am Samstag (28. November) geht’s in der Ludwigsburger Alleenhalle Ost ab 18 Uhr gegen die Mannschaft der HG Nürnberg. Bereits am nächsten Tag steht für die HCL-Equipe der erste Auswärtsauftritt der noch jungen Saison bevor: Am Sonntag (29. November) gastieren die Ludwigsburger in Erlangen. Mehr Infos: www.hc-ludwigsburg.de

 Radsport | Baden-Württembergische Radcross-Meisterschaften in Gäufelden-Öschelbronn

 Erstmals richtet der RSV Öschelbronn ein Querfeldein-Rennen aus – und der Verein aus dem Teilort von Gäufelden wagt sich dabei gleich an ein großes Event: Der RSV ist am Sonntag (29. November) der Gastgeber der Baden-Württembergischen Radcross-Meisterschaften. Dabei ist das Radstadion des Vereins Startort des Cross-Rundkurses, auf dem sich die Sportler an diesem Tag ab 10 Uhr in den verschiedenen Startklassen messen. Der Start zum Elite-Rennen der Frauen ist dabei auf 13.30 Uhr terminiert, die Männer-Elite fährt ab 15.10 Uhr um den Landesmeistertitel im Radcross. Mehr Infos: www.rsvo.de

 Schwimmen | Adventsschwimmfest in Stuttgart, Otto-Fahr-Schwimmen in Sindelfingen

 Im sportlichen Veranstaltungskalender der Region Stuttgart sind an diesem Wochenende zwei Schwimmfeste vermerkt: Sowohl am Samstag (28. November) als auch am Sonntag (29. November) sind die Wassersportler beim Internationalen Dr. Otto-Fahr-Gedächntnisschwimmen im Einsatz, das vom SV Cannstatt im Badezentrum Sindelfingen ausgerichtet wird. Es ist bereits die 41. Auflage des Traditionsschwimmfestes, bei dem in diesem Jahr insgesamt 36 Wettkämpfe auf den Distanzen zwischen 50 und 400 Metern ausgeschrieben sind. Start der Wettbewerbe ist an beiden Tagen um 9 Uhr (mehr Infos: www.sv-cannstatt.com). Am Sonntag lädt außerdem der Schwimmerbund Schwaben Stuttgart zur sechsten Austragung seines Adventsschwimmfestes: Hier gibt es für Nachwuchsschwimmer zwischen 6 und 13 Jahren insgesamt 21 Wettkämpfe. Beginn im Hallenbad Stuttgart-Plieningen ist um 10 Uhr (www.sb-schwaben.de).

 Tennis | Markwasen Indoor Open beim TCM in Reutlingen

 Der Tennis-Nachwuchs der Altersklassen U 14 und U 16 misst sich am Wochenende beim TC Markwasen in Reutlingen. Auf den vier vereinseigenen Hallenplätzen richtet der Club die elfte Auflage seiner Markwasen Indoor Open aus, bei dem es in allen Wettbewerben ein Feld mit 16 Teilnehmern bzw. Teilnehmerinnen gibt. Die ersten Spiele des Turniers beginnen auf der TCM-Anlage am Freitag (27. November) um 15 Uhr, die genauen Spieltermine für Samstag (28. November) und Sonntag (29. November) werden kurzfristig veröffentlicht. Mehr Infos: www.tcmarkwasen.de

 Tischtennis | Letztes Hinrundenspiel für TTC Frickenhausen

 Am Wochenende bestreitet Tischtennis-Zweitligist TTC Frickenhausen das letzte Spiel der Hinrunde: Zu Gast bei den Sportlern aus dem Neuffener Tal ist dieses Mal TuS Fürstenfeldbruck – die Bayern sind im Klassement der zweiten Liga ein direkter Konkurrent des TTC. Los geht’s in der Sporthalle auf dem Berg in Frickenhausen am Sonntag (29. November) um 15 Uhr. Das Match ist dabei zugleich auch der letzte Ligaauftritt der Frickenhäuser im laufenden Kalenderjahr – die TTC-Tischtennisspieler kämpfen anschließend erst wieder im Januar 2016 um Tabellenzähler. Mehr Infos: www.ttcfrickenhausen.de

 Wasserball | Alle drei Teams aus der Region im Pokal-Heimeinsatz

 Die Region Stuttgart hält sich im Deutschen Wasserball-Pokal der Männer bislang schadlos: Alle drei Teams aus dem Umland der Landeshauptstadt sind im Rennen um den Pott noch dabei – und im Achtelfinale stehen alle drei Vertreter aus der Region am Samstag (28. November) vor einem Heimspiel. Zweitligist SV 08 Ludwigsburg wagt sich dabei ins Duell „David gegen Goliath“: Die Barockstädter treffen auf den Bundesligisten SV Duisburg 98, Spielbeginn im Stadionbad Ludwigsburg ist um 17.45 Uhr. Der SV Cannstatt, der in dieser Saison in der Bundesliga-Hauptrundengruppe B spielt, empfängt bereits um 14 Uhr den SV Bayer Uerdingen zum Pokal-Showdown im Inselbad Stuttgart-Untertürkheim. Einen richtig harten Brocken hat an selber Stelle der SSV Esslingen vor der Brust: Die SSVE-Wasserballer treffen um 16.30 Uhr im Inselbad auf den ASC Duisburg, seines Zeichens Zweitplatzierter der vergangenen Bundesliga-Saison. Mehr Infos: www.deutsche-wasserball-liga.de

Wasserball | Deutsche Nationalmannschaft der Frauen spielt im Inselbad gegen Spanien

Mit einer 8:19-Pleite in Russland ist die deutsche Nationalmannschaft der Frauen zum Auftakt der Weltliga-Saison förmlich Baden gegangen. Jetzt wollen die Wasserballerinnen die Scharte im ersten Heimspiel der Spielzeit auswetzen – und setzen dabei auf die Unterstützung der Wasserballfans aus der Region: Im Inselbad Stuttgart-Untertürkheim treffen die Frauen des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) am Dienstag (24. November) auf die spanische Auswahl, die mit einem knappen Sieg gegen die Griechinnen in die Saison gestartet ist. Anpfiff des Länderspiels ist um 18 Uhr. Mehr Infos: www.dsv.de

 Weitere Sporttermine: www.sportregion-stuttgart.de/veranstaltungskalender

3. Sonstige Termine

Kino | CHASING SHADOWS ab 25. November in der Region Stuttgart zu sehen

Wer sich den Sommer über oft nach Schnee und Minusgraden gesehnt hat, darf Hoffnung schöpfen: Mit dem neuen Warren-Miller-Skifilm wird die Vorfreude auf die kalte Jahreszeit geschürt, denn der Film macht Lust auf die kommende Ski-Saison. Zu sehen sein wird der Warren-Miller-Skifilm CHASING SHADOWS nun auch in der Region Stuttgart und zwar an folgenden Orten: Kirchheim (Stadtkino, 25. November, 20 Uhr), Reutlingen (Cineplex Planie, 26. November, 20 Uhr), Tübingen (Museum Tübingen Uhlandsaal, 3. Dezember, 20 Uhr), Stuttgart (Liederhalle, 6. Dezember, 20 Uhr) und Schwäbisch Gmünd (Turmtheater, 11. Dezember, 20 Uhr). Mehr Infos: http://youtu.be/03qm5X7AjLY

 WLSB | Servicetag SPORT am 26. November im „SpOrt Stuttgart“

Der Württembergische Landessportbund (WLSB) lädt am Donnerstag (26. November) Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen und Kommunen zum Servicetag SPORT nach Stuttgart-Bad Cannstatt ein. Gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern informiert der WLSB dort über vielfältige Themen und wichtige Neuerungen aus dem Vereinsmanagement. Auf der begleitenden Messe stehen Fachexperten für individuelle Fragen und Probleme zur Verfügung. Los geht’s um 9 Uhr im Haus des Sports „SpOrt Stuttgart“. Mehr Infos: www.wlsb.de/aktuelles/veranstaltungen/icalrepeat.detail/2014/11/20/522/57/8-servicetag-sport

 Comedyabend | Dieter Baumann, die Götter und Olympia am 27. November in StuttgartDieter Baumann erzählt Geschichten aus dem olympischen Dorf, erzählt von Begegnungen in Kenia, den Fidschi Inseln und von der Schwäbischen Alb. Er erzählt die Geschichten so, dass sein Publikum schon nach fünf Minuten glaubt, mit einem alten Bekannten am Küchentisch zu sitzen. Doch was heißt erzählen – seine Geschichten sind, sprachlich wie mimisch, kleine anekdotische Kunstwerke. Und dabei kommen die Läuferinnen und Läufer mehr als auf ihre Kosten. Denn er schlüpft auf der Bühne in die Rolle des Laufexperten. Der Olympiasieger gastiert mit seinem Programm „Dieter Baumann, die Götter und Olympia“ am Freitag (27. November) im Theaterhaus Stuttgart (Beginn: 20.15 Uhr). Mehr Infos: www.theaterhaus.de

 BIS | Sturzpräventionstagung am 27./28. November in Stuttgart

Die Bundesinitiative Sturzprävention (BIS) lädt zur 2. Sturzpräventionstagung ein. Diese findet am 27. und 28. November im Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart statt. Die Tagung richtet sich an alle am Thema „Sturzprävention für ältere Menschen“ Interessierte. Die Tagung beginnt am Freitag (27. November) um 13 Uhr. Mehr Infos: http://bis-tagung-2015.trittsicher.org/

 Festakt | 25 Jahre Kindersportschule Kornwestheim am 28. November im „Das K“

Mit einem Festakt im Theatersaal des Kultur- und Kongresszentrums „Das K“ feiert die Kindersportschule (KiSS) Kornwestheim am Samstag (28. November) ihr 25-jähriges Bestehen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr; vorab ist ab 18 Uhr die Ausstellung „25 Jahre KiSS – eine Zeitreise von 1990 bis heute“ im Foyer des Theatersaals zu sehen. Mehr Infos: www.kornwestheim.de/kultur-sport/aktuelles/neuigkeiten-detail-start/festakt-im-k-25-jahre-kindersportschule.html

 4. Medienecke

SWR Fernsehen | Dokumentation „FRISCH AUF! ein Neues“ wird am 25. November gezeigt

 In einem, was den Handball betrifft, deutschlandweit bislang einzigartigen Filmprojekt hat ein Filmteam der Filmakademie Baden-Württemberg die siebenwöchige Vorbereitungsphase von Handball-Bundesligist FRISCH AUF! Göppingen auf die Saison 2014/2015 begleitet. Herausgekommen ist ein 90-minütiger Dokumentarfilm, der bereits in einigen regionalen Kinos lief und der aktuell als DVD erhältlich ist. Am Mittwoch (25. November) wird der Film im Rahmen der SWR-Reihe „Junger Dokumentarfilm“ gezeigt. Zu sehen ist der Film ab 23.30 Uhr. Mehr Infos: www.swr.de/junger-dokumentarfilm/junger-dokfilm-2015-frisch-auf-neues/-/id=100850/did=16192706/nid=100850/1tajgm4/index.html


SWR Fernsehen | Tanz-WM live am 28. November

Die Weltmeisterschaft der Standard-Formationen findet am Samstag (28. November) in Ludwigsburg und das SWR Fernsehen ist vor Ort. Die Finaltänze der WM gibt es im Fernsehen zu sehen: Das SWR Fernsehen überträgt am Samstag ab 23.15 Uhr live aus der MHPArena. Mehr Infos: www.swrfernsehen.de/sport-extra

 SWR Fernsehen | Niklas Sühle zu Gast bei „Sport im Dritten“

Fußballer Niklas Süle (1899 Hoffenheim) wird am Sonntag (29. November) zu Gast sein in der Sendung „Sport im Dritten“. Die Sendung ist ab 22.05 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen. Mehr Infos: www.swr.de/sport-im-dritten

Regio TV | Wochenübersicht

Regio TV beschäftigt sich auch in dieser Woche wieder ausführlich mit dem regionalen Sportgeschehen. Regio TV ist über Kabel und Satellit zu empfangen, aber auch im Internet unter www.regio-tv.de und über die Regio TV iPhone App. Geplant sind folgende Beiträge:

• Montag (23. November): Bericht über die Eishockeyspieler und die Handballerinnen aus Bietigheim-Bissingen
• Montag (23. November): Allianz Volleyball-Magazin
• Dienstag (24. November): Hintergrundbericht über die Sportart Triathlon

• Dienstag (24. November): Basketball-Magazin #hautnah

• Mittwoch (25. November): Bericht über das Europapokalspiel der MHP RIESEN Ludwigsburg
• Donnerstag (26. November): Bericht über die Lage bei den Stuttgarter Kickers
• Freitag (27. November): Porträt der Turnerin Kim Bui

 5. Sonstiges

Faustball | Michael Marx aus Vaihingen/Enz ist Weltmeister geworden

 Alter und neuer Faustball-Weltmeister ist die Mannschaft Deutschlands! Das Team von Bundestrainer Olaf Neuenfeld bezwang im Finale im argentinischen Córdoba vor 1.800 Zuschauern die Auswahl der Schweiz mit 4:0 Sätzen (11:5, 11:2, 11:4, 11:8). In der deutschen Nationalmannschaft spielte auch Michael Marx vom TV Vaihingen/Enz. Zum Trainerteam gehört Chris Löwe (NLV Stuttgart-Vaihingen). Mehr Infos: http://faustball-liga.de/deutschland-ist-faustball-weltmeister-2015/

Hochschulsportler des Jahres | Titel gehen an Urbaniak und Hambüchen

 Lena Urbaniak (HS Ansbach), die für die LG Filstal antritt, und Fabian Hambüchen (DSHS Köln), der für den MTV Stuttgart startet, wurden im Rahmen der Vollversammlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands als Hochschulsportlerin und Hochschulsportler des Jahres 2015 geehrt. Der Titel der besten Hochschule ging an die Universität Paderborn. Mehr Infos: www.dosb.de/de/leistungssport/spitzensport-news/detail/news/adh_hambuechen_und_urbaniak_hochschulsportler_des_jahres/

Leichtathletik | Arne Gabius ist „Läufer des Jahres“

Deutschlands „Läufer des Jahres 2015“ stehen fest: Gesa Felicitas Krause (LG Eintracht Frankfurt) und der in Stuttgart lebende Arne Gabius, der für LT Haspa Marathon Hamburg startet, gewannen die Wahl, die laufen.de und der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) veranstaltet haben. Mehr Infos: http://nl.leichtathletik.de/c/20548325/dc160bbfa57a-nxworj

 Ringen | Frank Stäbler ist „Ringer des Jahres“


In Köln fand der Deutsche Ringer-Tag statt. Dabei wurden auch die „Sportler des Jahres“ bekannt gegeben. Die Titel gingen an Frank Stäbler (TSV Musberg) bei den Männern und Aline Focken (KSV Krefeld) bei den Frauen. Mehr Infos: www.ringen.de/index.php/124-/2568-deutscher-ringertag-in-koeln

 Schwimmen | Meistertitel und EM-Ticket für Grimberg

Bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften konnte sich Vanessa Grimberg (SV Region Stuttgart) in die Liste der Titelträger eintragen. Die Brustspezialistin Grimberg holte sich auf der 25-m-Bahn der Wuppertaler Schwimmoper sowohl den Titel über die 100 m (1:06,12 min) als auch über ihre Paradedisziplin die 200m Brust (2:22,34 min). Mit dieser Leistung schaffte Vanessa Grimberg die Qualifikation zu den Kurzbahn-Europameisterschaften, die vom 2. bis 6. Dezember 2015 in Netanya/Israel ausgetragen werden. Mehr Infos: www.svw-online.de

 Tennis | Hohe Auszeichnung für WTB-Präsident Ulrich Lange

Große Ehre für den WTB-Präsidenten Ulrich Lange. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutschen Tennis Bundes in Frankfurt erhielt der 72-jährige Reutlinger aus den Händen von DTB-Präsident Ulrich Klaus die höchste Auszeichnung des Dachverbandes, die Ehrennadel in Gold. Klaus bezeichnete in seiner Laudatio den Württembergischen Tennis-Bund (WTB) unter der Führung Langes als einen der erfolgreichsten Tennislandesverbände in Deutschland und hob die ausgesprochene Loyalität zum amtierenden DTB-Präsidium hervor. Bei der Versammlung des mitgliederstärksten Tennisverbandes weltweit mit Hartmut Seifert ein weiteres Mitglied des WTB-Präsidiums ausgezeichnet. Der Verbandsratsvorsitzende bekam für seine Verdienste als Spielleiter der Damen-Bundesliga die silberne Ehrennadel des DTB überreicht. Mehr Infos: www.dtb-tennis.de/Tennis-National/News/Harmonische-und-erfolgreiche-DTB-Mitgliederversammlung

 Tennis | Roger Federer schlägt in den nächsten zwei Jahren auf dem Weissenhof auf

 Der „Federer-Express“ nimmt Kurs auf Stuttgart – Roger Federer ist der Megastar bei der 38. Auflage des MercedesCup vom 4. bis 12. Juni 2016 auf der Anlage des TC Weissenhof! Der 34-jährige Schweizer gab am Rande der ATP World Tour Finals in London sein Antreten bei dem mit 675.645 Euro dotierten ATP-Rasenturnier bekannt. Die Turnierverantwortlichen des MercedesCup haben mit dem Tennis-Giganten eine Zweijahresvereinbarung getroffen, womit Federer nicht nur im kommenden Jahr, sondern auch 2017 in Stuttgart aufschlagen wird. Mehr Infos: www.mercedescup.de

 Turnen | Rainer Brechtken bleibt bis zum Turntag 2016 an der Spitze des DTB

Beim Deutschen Turntag des Deutschen Turner-Bundes (DTB) in Berlin standen die „Umsetzungskultur“ in der Zusammenarbeit der Verbandsebenen sowie eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge der Landesturnverbände im Mittelpunkt. Die 360 stimmberechtigten Delegierten des höchsten DTB-Gremiums stimmten einer Anpassung mit deutlicher Mehrheit zu. Zudem gab der noch bis 2017 gewählte Rainer Brechtken (Schorndorf) bekannt, dass er zum 30. September 2016 sein Amt niederlegen möchte. Mehr Infos: www.stb.de/aktuell/news/news-detailansicht/article/deutscher-turntag-verabschiedet-beitragsanpassung.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=144&cHash=c2433ca5d7380b4c1ae906a1f28d8dce


Übungsleiter des Jahres | Nominierte stehen fest


Die zehn Übungsleiter/innen, die für die Auszeichnung „Übungsleiter Kinderturnen des Jahres 2016“ nominiert sind, stehen fest! Aus zahlreichen Bewerbungen hat die Expertenjury die zehn besten Einreichungen ausgewählt. Kriterien waren unter anderem die vorhandenen Übungsleiterlizenzen, die Dauer der Tätigkeit, die Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen und Grundschulen sowie Aktivitäten, die über die regelmäßigen Kinderturnstunden hinausgehend ehrenamtlich im Bereich „Kinderturnen“ durchgeführt werden. In einem Online-Voting wird nun ermittelt, wer „Übungsleiter Kinderturnen des Jahres“ wird. Bis zum 16. Dezember 2015 können alle Interessierten ihre Stimme abgeben. Die Preisverleihung findet am 28. Februar 2016 im Rahmen des Kinderturn-Kongresses im Haus des Sports „SpOrt Stuttgart“ statt. Mehr Infos: http://tinyurl.com/UebungsleiterdesJahres

(Redaktion)


 


 

November
Infos
Samstag
Jahresmotto
MTV Stuttgart
Sonntag
Dezember
FörderPreis Region Stuttgart
Region
SportRegion Stuttgart
Saison
Rahmen
HC Ludwigsburg
Sporthalle
Frauen
Klopfer
Mitglied
SWR Fernsehen
Bericht
Teilnehmer
Interessierten
Menschen
M

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "November" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: