Sie sind hier: Startseite Stuttgart Be4Fit Sport Speziell
Weitere Artikel
SportRegion

„sport talk #13“ der SportRegion Stuttgart am 8. Juli 2013

Die nächste Podiumsdiskussion der SportRegion Stuttgart wird am Montag (8. Juli 2013) auf der Anlage des TC Weissenhof in Stuttgart stattfinden. Im Rahmen des Tennisturniers „MercedesCup“geht es dann beim „sport talk #13“ um die Präsentation des Sports im Internetzeitalter. Unter dem Titel „Social Media

Wie die neuen Medien die Sportberichterstattung verändern“ werden bei der von Valeska Homburg moderierten Podiumsdiskussion vier Teilnehmer auf dem Podium sowie ein Überraschungsgast zu Wort kommen. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr.

Jedes Jahr schlagen die Tennis-Profis im Frühsommer in der baden-württembergischen Landeshauptstadt auf. Der diesjährige „MercedesCup“ wird vom 6. bis 14. Juli zum vorletzten Mal auf Sand ausgetragen, denn ab 2015 wird auf dem Stuttgarter Weissenhof auf Rasen gespielt. Das Stuttgarter ATP-Tennisturnier bildet künftig den Auftakt der Rasensaison und dient damit den Tennis-Assen als eine der wichtigsten Vorbereitungs¬mög-lichkeiten auf das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon. Im Rahmenprogramm des Tennisturniers findet in diesem Jahr der „sport talk #13“ statt, bei dem es diesmal um das Thema „Social Media“ geht. Moderatorin Valeska Homburg wird sich dabei mit vier Podiumsgästen unterhalten – Jörg Allmeroth, Markus Besch, Mario Leo und Jochen Ritter.

Der Tennis-Experte Jörg Allmeroth arbeitete nach journalistischer Ausbildung zunächst in verschiedenen Positionen bei der „Hessisch/Niedersächsischen Allgemeinen“ in Kassel, zuletzt als Ressortleiter Sport bei der Sonntagausgabe. Ab April 1990 folgte die freiberufliche Arbeit und Redaktionstätigkeit für verschiedene Unternehmensmagazine (Leisure, Banken, Versicherungen). Seither hat Allmeroth ein internationales Zeitungs- und Magazin-Netzwerk mit Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum, in England, dem Mittleren Osten und in Japan aufgebaut. Er hat von zahlreichen Olympischen Spielen, Fußball-Großereignissen sowie inzwischen 90 Tennis-Grand-Slam-Turnieren berichtet. Zudem berät Jörg Allmeroth internationale Unternehmen in der Tennis-Kommunikation und entwickelt für diese Kunden Online- und Printkonzepte. Kürzlich wurde der 52-Jährige bei den „Gerry Weber Open“ in Halle für seine herausragenden journalistischen Leistungen ausgezeichnet.

Markus Besch ist Vorstand der „IT Advantage AG“ und Begründer des „SocialMedia Institute“ mit Hauptsitz in Nürtingen und München sowie einem Netz an globalen Präsenzen. Als Vorstand einer führenden Business Development-Agentur entwickelt Markus Besch seit 2002 Konzepte für den strategischen Markt- und Geschäftsbereichsauf- und -ausbau. Dabei unterstützt er die Unternehmen mit seinem Team, auch in der Umsetzung dieser Konzepte. Die strategische und praktische Anwendung von Social Media zur Marktevaluation, Partner- und Leadgenerierung, Kunden- und Partnerbindung sowie als wichtiges Kommunikations- und Business-Lobbying-Werkzeug spielt seit Jahren eine elementare, tägliche Rolle für die IT Advantage AG. Mit dem „SocialMedia Institute“ wird nun diese Erfahrung und Affinität durch die Bündelung weiterer Experten auf diesem Gebiet ausgebaut und ein einzigartig umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsangebot rund um Social Media im Unternehmenseinsatz angeboten.

Die Karriere von Mario Leo ist sehr international verlaufen, mit Stationen in England, den USA, Australien und Malaysia. Dort hat er in verschiedenen Führungsfunktionen im Bereich der Telekommunikation strategische Kunden betreut, bzw. Partnerschaften aufgebaut. Nach seiner Rückkehr 2005 nach Deutschland leitete er die Geschicke eines Münchner Applikationsanbieters für Festnetz- und Mobilfunkunternehmen. Im Jahre 2008 gründete er die RESULT Consulting GmbH, deren Geschäftsführer er seither ist. Im Frühjahr 2010 gründete er die RESULT Sports, als Organisation innerhalb der RESULT Consulting GmbH. Die RESULT Sports setzt komplett den Fokus auf die Neuen Medien (Mobil und Social Media) und unterstützt Vereine, Ligen und Verbände ganzheitlich in diesem Bereich. Die RESULT Sports ist Herausgeber des monatlich erscheinenden Magazins „Digitale Sport Medien“. Mario Leo ist diplomierter Fußballmanager sowie Stadion- und Arena-Manager.

Der 28-jährige Jochen Ritter ist als Social-Media-Beauftragter des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart u.a. zuständig für die Präsenz des VfB in den neuen Medien. Zuvor hat er an der Tübinger Eberhard-Karls-Universität Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt „Sport, Medien und Kommunikationsforschung“ studiert. In seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit einer Markenanalyse des VfB Stuttgart. Zuvor spielte Jochen Ritter Fußball beim TSV Owen/Teck (Landkreis Esslingen). Dort war er auch als Jugendtrainer und Mitarbeiter in der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Als Volunteer arbeitete er sowohl bei der FIFA Fußball-WM 2006 als auch bei der EnBW Turn-WM 2007 im Bereich „PR/Medien/Kommunikation“. Es schlossen sich Praktika beim Handballverband Württemberg sowie bei verschiedenen TV-Sendern (SWR, RTF.1 und WDR) an. Für den VfB Stuttgart hat er inzwischen zahlreiche „Hangouts“ im Internet moderiert, bei denen die Fans in direkten Kontakt mit den Lizenzspielern treten können. In der jüngsten Ausgabe kam Christian Gentner zu Wort.


Beim „sport talk“ handelt es sich um eine Einladungsveranstaltung, bei der kein Eintritt verlangt wird. Bei der 13. Auflage der Diskussionsreihe ist jedoch einiges neu. So haben beispielsweise die interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die Tennisspiele, die an diesem Tag stattfinden, ganztägig anzuschauen. Daher ist es bei der Einladungsveranstaltung auch unbedingt nötigt, sich im Vorfeld bei der Geschäftsstelle der SportRegion Stuttgart anzumelden (Anmeldeschluss: 1. Juli 2013). Aus organisatorischen Gründen ist eine nachträgliche Anmeldungen für Tickets nicht mehr möglich. Erstmals ist geplant, dass auch die Zuhörerinnen und Zuhörer den Podiumsgästen gezielt Fragen stellen können.

Veranstalter der Diskussionsreihe „sport talk“ ist die SportRegion Stuttgart (diesmal in Zusammenarbeit mit dem „MercedesCup 2013“). Die SportRegion Stuttgart kümmert sich um die interkommunale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Sports in der Region Stuttgart. Ihr gehören 50 Kommunen, 38 Sportfachverbände, sechs Sportkreise sowie der Olympiastützpunkt Stuttgart und der Verband Region Stuttgart an.


(Redaktion)


 


 

sportregion
sport talk 2013
mercedes Cup

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "sportregion" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: