Sie sind hier: Startseite Stuttgart Be4Fit Sport Speziell
Weitere Artikel
SportRegion

SportRegion-Newsletter 22/2013

Hier wieder die Informationen über die Tätigkeit der SportRegion und die Informationen zu Sportveranstaltungen in der Region Stuttgart.

1. SportRegion-intern

Boxen: Auswahl der Region Stuttgart siegt beim RegioCup in Ditzingen-Heimerdingen
 
Nach der Premiere im Juli 2012 wurde im Mai 2013 der zweite „Box RegioCup“ durchgeführt. Austragungsort war diesmal Ditzingen-Heimerdingen. Erneut trat eine Auswahl der Region Stuttgart gegen eine Landesauswahl an. Nachdem sich die Auswahl der Region Stuttgart im Jahr 2012 knapp mit 11:12 der Landesauswahl geschlagen geben musste, hatte sie diesmal das bessere Ende für sich. Mit 13:7 konnte sich die SportRegion Stuttgart durchsetzen. „Das sportliche Niveau war gut, das Zuschauerinteresse war vorhanden und der gesamte Ablauf verlief reibungslos“, sagte Jürgen Wiedemann, der Präsident des Box-Verbands Baden-Württemberg (BVBW), hinterher. Für 2014 ist eine Neuauflage geplant. Mehr Infos...

Team Rio 2016: Tabea Alt und Tim-Oliver Geßwein erfolgreich beim Turnfest
 
Die SportRegion Stuttgart unterstützt die Kampagne „Olympiastützpunkt Stuttgart – Team Rio“ der Fördergesellschaft des Olympiastützpunktes (OSP) Stuttgart. Durch diese Kampagne soll der olympische Leistungssport in Stuttgart und der Region gezielt gefördert werden, um bei den Sommerspielen in Rio 2016 möglichst viele Olympioniken und Medaillengewinner aus den Reihen des OSP Stuttgart feiern zu können. Zu den geförderten Sportlern zählen auch Tabea Alt und Tim-Oliver Geßwein.

Tabea Alt vom MTV Ludwigsburg hat in den vergangenen Tagen am Deutschen Turnfest, welches in der Rhein-Neckar-Region ausgetragen wurde, teilgenommen. Die 13-Jährige konnte sich dabei in der Altersklasse 13 vier DM-Titel sichern. Neben dem Titel im Mehrkampf (54,799) setzte sie sich auch am Boden (13,866), am Sprung (14,999) und am Stufenbarren (13,100) durch. Auch am Schwebebalken kam Tabea Alt ins Finale und belegte dort mit 10,633 Punkten den 6. Platz.

Tim-Oliver Geßwein ist eigentlich als talentierter Trampolinturner aktiv. Beim Deutschen Turnfest ist Geßwein, der für den TSV Schmiden startete, nun allerdings auf Grund von Leistungen in anderen Sportarten Deutscher Sechskampfmeister geworden. In der Altersklasse M 16/17 konnte sich Geßwein in drei Turn-Disziplinen (Barren, Boden, Reck) und drei Leichtathletik-Disziplinen (100 m, Kugel, Weitsprung) gegen 30 Konkurrenten durchsetzen. Für Geßwein war es bereits der dritte DM-Titel – schon in den Jahren 2009 und 2011 hatte er die Nase vorn. Bei den Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen wurde Tim-Oliver Geßwein Dritter im Einzel der Altersklasse AK 16-18 Jahre. Gleichzeitig erreichte der 17-Jährige sowohl im Vorkampf als auch im Finale jeweils die Qualifikationsnorm für die Jugend-WM. Tim-Oliver Geßwein, der hier für den MTV Stuttgart startete, lag am Ende nur 0,035 Punkte hinter dem Zweitplatzierten. Im Synchronwettkampf hatte er dann Pech. Nach dem Vorkampf lag Geßwein zusammen mit seinem Partner Gideon Hirsch noch auf dem ersten Platz. Im Finale musste Hirsch dann seine Übung abbrechen. Tim-Oliver Geßwein sprang seine Übung zwar noch zu Ende, es reichte aber nur noch zum vierten Platz, weil eine Übung als abgebrochen gilt, wenn einer der Synchronpartner die Übung abbrechen muss.
 
Mehr Infos...

2. Sportveranstaltungen

Cricket: Stuttgart Eagles starten deutsche Firmen-Liga

Was auf deutschen Sportplätzen noch immer für einige verwunderte Blicke sorgt, ist in Südostasien längst Volkssportart: Das urenglische Spiel Cricket, das die britischen Kolonialherren einst auf den indischen Subkontinent brachten, kennt in Indien, Pakistan oder Bangladesch jedes Kind. Und wenn dort die Nationalmannschaften der Länder gegeneinander antreten, steht das öffentliche Leben nicht selten tagelang still. Da bei den großen Firmen wie Bosch, Daimler oder Siemens immer mehr IT-Spezialisten aus diesen Staaten arbeiten, etabliert sich der Sport jedoch auch langsam in der Region Stuttgart. Mit den Stuttgart Cricket Eagles gibt es seit wenigen Jahren einen Cricketclub in der Landeshauptstadt, der nun erstmals eine Liga für Firmenteams aus dem ganzen Bundesgebiet veranstaltet: Bei der „Eagles Corporate League“ sind neben Vertretern aus der Region (wie jeweils ein Bosch-Team aus Schwieberdingen und Leonberg) auch Mannschaften aus Nürnberg, Laupheim oder Abstatt mit dabei. Der erste Spieltag findet am Samstag (1. Juni) dort statt, wo die Cricket Eagles auch regelmäßig trainieren – auf dem Hartplatz des TSV Höfingen. Beginn der Spiele ist um 13 Uhr. Mehr Infos...

Billard: Vier Disziplinen bei den Pool-Landesmeisterschaften in Sindelfingen

Wer ist am Queue Baden-Württembergs Champion? Dieser Frage gehen die besten Poolbillardspieler des Landes in dieser Woche in Sindelfingen nach. Im Spiellokal „Die Drei“ messen sich von Mittwoch (29. Mai) bis Samstag (1. Juni) die Damen, Herren, Ladies und Senioren in insgesamt vier Disziplinen: Am Mittwoch beginnen um 9 Uhr die Wettbewerbe in der Variante „14 und 1 endlos“. Am Donnerstag spielen die Teilnehmer dann ab 14.30 Uhr ihre Landesmeister in der wohl berühmtesten Billarddisziplin, nämlich dem „8-Ball“ aus. Weiter geht’s am Freitag ab 9 Uhr mit den Titelkämpfen im „9-Ball“, bevor am Samstag die „10-Ball“- Konkurrenz (Spielbeginn: 14.30 Uhr) den Abschluss der Meisterschaften bildet. Mehr Infos....

Bogenschießen: Schützen kämpfen in Welzheim um DSB-Ranglistenpunkte

Dreimal im Jahr treffen sich die besten Bogenschützen aus ganz Deutschland an einem Ort, um dort um Punkte für die Rangliste des Deutschen Schützenbundes (DSB) zu kämpfen – bei zwei Ranglistenturnieren und schließlich bei der Deutschen Meisterschaft. Am Samstag (1. Juni) und Sonntag (2. Juni) steht nun der erste ranglistenrelevante Wettkampf des laufenden Jahres auf dem Programm. Die Schützengilde Welzheim veranstaltet an diesen beiden Tagen jeweils ab 9 Uhr die Wettbewerbe des Turniers auf ihrer Bogenschießanlage. Weitere Möglichkeiten, Ranglistenpunkte zu sammeln, haben die Teilnehmer im Juli in Dortmund und im September bei der DM in Olching. Mehr Infos...
Handball: Neuhausen und Bietigheim müssen sich kurz vor Saisonende noch strecken

Spannender Schlussspurt für zwei Handball-Topteams aus dem Stuttgarter Umland: Während die Bundesliga-Handballer des TV Neuhausen/Erms ihre letzte Chance im Kampf gegen den Abstieg haben, müssen sich die Ballwerfer der SG BBM Bietigheim-Bissingen ganz schön strecken, um in der 2. Bundesliga noch eine Chance auf den Aufstieg zu haben. Neuhausen spielt am Dienstag (28. Mai) um 20.15 Uhr gegen den Tabellendritten und aktuellen EHF-Pokal-Sieger Rhein-Neckar Löwen und benötigt unbedingt einen Sieg, um den Ligaverbleib noch schaffen zu können. Für den TVN ist das Match in der Tübinger Paul Horn-Arena auch gleichzeitig das letzte Heimspiel der Saison. Für FRISCH AUF! Göppingen, den zweiten Bundesligisten aus dem Stuttgarter Umland, geht es hingegen in der Liga nur noch um die Ehre, die Stauferstädter befinden sich im gesicherten Mittelfeld des Klassements. FRISCH AUF! absolviert in dieser Woche noch zwei Heimspiele: Der TV Großwallstadt kommt am Dienstag um 20.15 Uhr, die SG Flensburg-Handewitt am Sonntag (2. Juni) um 17.30 Uhr in die EWS Arena. Die Chancen von Zweitligist Bietigheim auf den Aufstieg sind fast nur noch theoretischer Natur – zwei Spieltage vor dem Rundenende haben die Bietigheimer vier Zähler Rückstand auf die Aufstiegszone und können ihre Minimalchance nur mit einem Sieg im Heimspiel gegen den VfL Bad Schwartau aufrecht erhalten. Die Nordlichter gastieren am Samstag (1. Juni) ab 19.30 Uhr in der Sporthalle am Viadukt. Zur selben Zeit bestreitet Ligarivale TV Bittenfeld ebenfalls sein letztes Heimspiel der Saison, in der SCHARRena empfängt der TVB den HC Erlangen. Mehr Infos...

Judo: Beim KSV Esslingen steigt das Baden-Württemberg-Derby

Fast nirgendwo wird heutzutage die badisch-schwäbische Rivalität noch so ausgelebt wie im Sport – und was im Fußball früher die Duelle zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC waren, sind im Judo heute die Kämpfe zwischen dem KSV Esslingen und dem JC Ettlingen. Beide Teams gehören seit Jahren zum festen Stamm der Judo-Bundesliga und messen sich am Samstag (1. Juni) unter ganz unterschiedlichen Voraussetzungen: Gastgeber Esslingen hat seine ersten beiden Kämpfe der Saison gewonnen und grüßt von Tabellenplatz drei, die noch punktlosen Ettlingen sind hingegen Tabellenschlusslicht. Kampfbeginn in der KSV SportArena in Esslingen-Mettingen ist um 18 Uhr. Mehr Infos...

Pferdesport: Reitturniere in Filderstadt-Sielmingen und Holzgerlingen

Hoch zu Ross messen sich die Reitsportler in dieser Woche gleich auf zwei Turnieren in der Region. In Filderstadt-Sielmingen veranstaltet der RFV Filderstadt sein traditionelles Reitturnier. Am Donnerstag (30. Mai) sind dabei die Dressurreiter auf der Reitanlage im Emerland an der Reihe, ihr Turnier beginnt um 7.30 Uhr. Am Samstag (1. Juni) und Sonntag (2. Juni) zeigen dann die Springreiter ihr Können, ihre Wettkämpfe beginnen an beiden Tagen um 8 Uhr (mehr Infos: www.reitverein-filderstadt.de). Ebenfalls von Donnerstag bis Sonntag geht es beim Reit- und Fahrturnier des RFV Schönbuch um Höchstleistungen zu Pferde: Auf der Reitanlage im Eschelbachtal in Holzgerlingen geht es an Fronleichnam um 8.30 Uhr, am Samstag um 9 Uhr und am Sonntag um 8 Uhr los (www.rvs-holzgerlingen.de).

Radsport: Eglosheimer Kriterium und Großer Preis von Kirchheim

Zwei große Radsport-Events finden in den kommenden Tagen in der Region statt: Beim Eglosheimer Kriterium und beim Großen Preis von Kirchheim wollen die Zweiradfahrer schnelle Zeiten auf dem Asphalt erzielen. Die Veranstaltung in Ludwigsburg-Eglosheim hat dabei jede Menge Tradition: Bereits zum 46. Mal richtet der RSC Komet Ludwigsburg das Rennen aus. Los geht es dabei am Donnerstag (30. Mai) um 11 Uhr mit verschiedenen Jugendrennen. Der Startschuss zum Hauptrennen über 81 Kilometer fällt um 14.30 Uhr, Start und Ziel ist jeweils die Teinacher Straße (mehr Infos: www.rsc-komet.de). Am Sonntag (2. Juni) drehen die Radfahrer dann in Kirchheim/Teck ihre Runden: Die C-Klasse der Männer startet dabei um 10.30 Uhr auf die 67,5 Kilometer-Distanz, um 12.10 Uhr fällt der Startschuss zum Jedermannrennen über 45 Kilometer. Letzteres ist auch der erste Wertungslauf zur AOK-KERN offenen Württembergischen Meisterschaft. Weiter geht es in Kirchheim/Teck mit dem Rennen der Frauen und Juniorinnen (45 Kilometer, Start: 14.40 Uhr), bevor die A- und B-Klasse ab 16.55 Uhr ihr 75-Kilometer-Rennen absolviert. Start und Ziel ist bei allen Wettbewerben der Marktplatz der Stadt (www.radsport-kirchheim.de).

Schach: TSV RSK Esslingen richtet Schachopen aus

Vier Tage lang rauchen im Bürgerhaus RSKN in Esslingen die Köpfe: Von Donnerstag (30. Mai) bis Sonntag (2. Juni) richtet die Schachsparte des TSV RSK Esslingen dort ihre Schachopen aus, in sieben Runden kämpfen die Denksportler um den Sieg am karierten Brett. Dabei haben sich für das Turnier, dessen erste Runde an Fronleichnam um 10 Uhr ausgespielt wird, auch einige Schwergewichte angekündigt: Der Großmeister Nikolai Ninov steht ebenso auf der Teilnehmerliste wie die Internationalen Meister José Cuenca Jimenez und Milan Bozic. Am Freitag und am Samstag ist jeweils um 9 Uhr Spielbeginn, die letzte Runde beginnt am Sonntag um 10 Uhr. Mehr Infos...

 
Tennis: In Vaihingen/Enz geht es um den Löwen, in Sindelfingen um die Junior Open

Für den regionalen Tennisnachwuchs gibt es in dieser Woche gleich zwei Gelegenheiten, sich bei einem Jugendturnier in der Nähe zu präsentieren. Beim 18. Sparkassen-Cup auf der Anlage des TV Vaihingen/Enz spielen die Talente der Altersklassen U 10 bis U 18 dabei von Donnerstag (30. Mai) bis Sonntag (2. Juni) um den Vaihinger Löwen. Spielbeginn ist am Donnerstag um 9 Uhr (mehr Infos: www.tatv-vaihingen.de). Auch beim VfL Sindelfingen wird von Donnerstag bis Sonntag aufgeschlagen: Die jungen Teilnehmer der 4. Sindelfinger Junior Open spielen auf den 16 vereinseigenen Sandplätzen um Sieg oder Niederlage. Beginn ist am Donnerstag um 8.30 Uhr. Mehr Infos...
 
Tischtennis: DJK-Championat für Spieler der Altersklasse U 15

Zum katholischen Sportverband Deutsche Jugendkraft (DJK) gehören etwa 1.200 Vereine, die in der Regel in den Spielbetrieb ihrer Landes- und Fachsportverbände intergiert sind. Mitunter finden aber auch Sportevents statt, die sich exklusiv an die Mitglieder der DJK-Vereine richten – so wie am Wochenende in der Sporthalle Stuttgart-Nord. Dort ist der DJK Sportbund Stuttgart von Donnerstag (30. Mai) bis Samstag (1. Juni) Gastgeber des DJK-Tischtennis-Bundeschampionats für die Altersklasse U 15. Der Tischtennis-Nachwuchs spielt dabei sowohl einen Mannschafts- als auch einen Einzelwettbewerb aus. Der Teamwettkampf beginnt am Donnerstag um 14 Uhr und wird am Freitag um 9 Uhr fortgesetzt. Die Partien der Einzelkonkurrenz finden am Samstag ab 9 Uhr statt. Mehr Infos...

Wasserball: Damen des SSV Esslingen erstmals in heimischen Gewässern

Die Saison in der Wasserball-Bundesliga der Männer ist schon fast zu Ende, da ist bei den wasserballspielenden Frauen noch nicht einmal Halbzeit: In der 2. Bundesliga Süd haben die Damen des SSV Esslingen bislang drei Auswärtsspiele bestritten ( Bilanz : 1 Remis, 2 Niederlagen) und dürfen am Sonntag (2. Juni) nun erstmals in dieser Spielzeit in heimischen Gewässern ran. Im SSVE-Vereinsbad empfangen die Esslingerinnen den WV Darmstadt, Spielbeginn ist um 13 Uhr. Mehr Infos...

Weitere Sporttermine...

3. Internet- und TV-Ecke

Sport bei RegioTV
Regio TV beschäftigt sich auch in dieser Woche wieder ausführlich mit dem regionalen Sportgeschehen. Regio TV ist über Kabel und Satellit zu empfangen, aber auch im Internet unter www.regio-tv.de und über die Regio TV iPhone App. Geplant sind folgende Beiträge:

• Montag (27. Mai): Bericht über die Situation beim VfB Stuttgart vor dem Pokalfinale gegen Bayern
• Montag (27. Mai): Interview mit Guido Buchwald über die aktuelle Situation der Stuttgarter Kickers
• Montag (27. Mai): Bericht über die Motocross-Jugendmeisterschaften in Holzgerlingen
• Dienstag (28. Mai): Bericht über die Lage bei den Steelers, die keine DEL-Lizenz erhalten haben
• Mittwoch (29. Mai): Vorbericht auf das letzte Heimspiel des Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld
• Donnerstag (30. Mai): Vorbericht auf das Auswärtsspiel der TEC-Tennis-Damen in Berlin
• Freitag (31. Mai): Sporttipps

4. Sonstiges

Tübinger Stocherkahnrennen findet am 30. Mai statt

In Tübingen fahren die Stocherkähne schon seit 1956 einmal im Jahr um die Wette. In diesem Jahr ist es am Donnerstag (30. Mai) wieder so weit. Um 14 Uhr nehmen rund 40 Stocherkähne vom westlichen Ende der Neckarinsel aus das Rennen auf. Mehr Infos: www.stocherkahnrennen.com.

Judo: Auszeichnungen für Martin Etter und Wolfgang Hägele

Die diesjährige Vollversammlung des Württembergischen Judo-Verbandes (WJV) fand in Plochingen statt. Der WJV musste in der jüngsten Vergangenheit einen – wenn auch kleinen – Mitgliederschwund von ca. fünf Prozent verschmerzen. Positiv entwickelten sich allerdings die Leistungen der württembergischen Athleten im Vergleich zu anderen Verbänden. WJV-Präsident Martin Bobert zeichnete Martin Etter mit der Leistungsmedaille in Bronze und Wolfgang Hägele mit der Ehrennadel in Silber aus. Bei den Wahlen wurden sämtliche Referenten und Präsidiumsmitglieder ohne Gegenstimme wiedergewählt, nur das Amt des Vizepräsidenten Leistungssport bleibt vorerst vakant. Der bisherige Vizepräsident Leistungssport, Gerd Lamsfuß (Backnang), legte wie angekündigt sein Amt nieder. Er hatte die vergangenen Jahre die Aktivitäten des WJV entscheidend mitgeprägt. Mehr Infos.

Sportkreis-Ehrennadel mit Diamant für Hägele, Gruber und Braun

Erich Hägele kann dieser Tage auf ein 20-Jahr-Jubiläum beim Sportkreis Rems-Murr zurückblicken. Bereits seit 1993 steht Hägele an der Spitze des Sportkreises. Dies wurde dieser Tage mit einer Veranstaltung in Winnenden (Casino der Firma Kärcher) entsprechend gefeiert. In diesem Rahmen erhielt Hägele die höchste Auszeichnung des Sportkreises Rems-Murr – die Sportkreis-Ehrennadel mit Diamant. Neben Hägele erhielten diese Auszeichnung auch sein Amtsvorgänger Giselher Gruber sowie Fritz Braun (Kassierer des Sportkreises). Mehr Infos...

Topreferenten beim Seminar „Spielst Du noch oder bist Du schon in Therapie?“ in Ruit

Spätestens seit dem Tod von Robert Enke wird auch im Sport über Depressionen, Ängste, Burnout usw. diskutiert. Die Sportschule Ruit hat diese schwierige Thematik aufgegriffen und veranstaltet gemeinsam mit dem Landessportverband Baden-Württemberg und der Robert-Enke Stiftung am 18. Juni 2013 hierzu die Tagung: „Spielst Du noch oder bist Du schon in Therapie? Depression, Ängste Essstörungen – Wie lassen sich psychische Erkrankungen im Leistungssport vermeiden?“ Topreferenten wie der Sportpsychologe Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann, der seit 2004 die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei allen Länderspielen und großen Turnieren begleitet, Torhüter Markus Miller (Hannover 96) sowie der ehemalige Fußball-Nationalspieler Bernd Martin werden ihre Erfahrungen weitergeben und gemeinsam mit den Teilnehmern Lösungswege erarbeiten. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Mehr Infos...

Billard: BC Stuttgart steigt als Meister in die 1. Bundesliga auf
 
Der BC Stuttgart hat es geschafft. Durch einen 6:2-Auswärtssieg am letzten Spieltag beim größten Konkurrenten München sicherte sich das Stuttgarter Snooker-Team den Meistertitel in der 2. Bundesliga Süd. Mit der Meisterschaft verbunden ist der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Mehr Infos...

(Redaktion)


 


 

sportregion
newsletter
22/2013

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "sportregion" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: