Sie sind hier: Startseite Stuttgart Be4Fit Sport Speziell
Weitere Artikel
SportRegion

SportRegion-Newsletter 33/2014

Wieder ist in der SportRegion Stuttgart viel passiert. Wie jede Woche nun die News zu den sportlichen Ereignissen aus dem Großraum Stuttgart.

1. SportRegion-intern

Beachvolleyball: RegioCup-Premiere im Rahmen der „Stuttgart Beach Open“Im Jahr 2014 finden erstmals die „Stuttgart Beach Open“ statt. Im Rahmen dieses ersten europäischen Satellite Turnieres in Württemberg wird auch der „Beachvolleyball RegioCup“ durchgeführt. Dieser soll am Sonntag (14. September) im Quattro-Mixed Beachvolleyball stattfinden. Die Beachvolleyball-begeisterten Kinder und Jugendliche können sich dabei in Teams zu je vier bis sechs Personen zusammen finden, wobei immer mindestens eine weibliche Person auf dem Spielfeld sein muss. Ein Team startet dabei für seine Schule. Sollte dies nicht möglich sein, kann nach Rücksprache trotzdem eine Teilnahme ermöglicht werden. Mehr Infos:www.stuttgart-beach-open.de/index.php/rahmenprogramm/regio-cup.

Jahresmotto 2014 (Integration und Inklusion)

„Boule isch cool“: Die Waldheim Bouler Backnang haben in einem Pilotprojekt gemeinsam mit dem Kreisjugendring Rems-Murr/Abenteuer Inklusion, der Lebenshilfe Rems-Murr/Forum für Teilhabe und dem Waldheimverein Backnang/Bouleabteilung einen integrativen/inklusiven Boulekurs als Schnupperkurs für Jugendliche mit und ohne Behinderung durchgeführt. Die Jugendlichen mit Handicap spielten bei „Boule isch cool“ gemeinsam mit Geschwistern, Freunden und Schülern aus Backnang sowie der Umgebung und hatten dabei sehr viel Spaß und viele tolle Erfolgserlebnisse. Parallel dazu entstand ein Videofilm, der von einem Jugendlichen selbstständig gedreht, bearbeitet und vertont wurde. Dieser Film ist auf der Plattform YouTube zu finden: www.youtube.com/watch?v=fjzxJrNTE-s.

Anja Maurer holt WM-Teamsilber: Bei den Weltmeisterschaften der Sportschützen für Menschen mit Behinderung, die in Suhl stattfanden, konnte Anja Maurer vom TSV Gronau zusammen mit ihren Teamkollegen Manuel Schmermund und Natascha Hiltrop die Silbermedaille erringen. Die deutsche Mannschaft wurde hinter China und vor Großbritannien Zweiter. Mehr Infos: www.dsb.de/media/EVENTS/2014/WM/WM_IPC_Suhl_-G-P-/WM_IPC_Suhl_-G-P-F-.pdf.  

Doppelgold für Niko Kappel: Der kleinwüchsige Leichtathlet Niko Kappel (TSF Welzheim) konnte bei den IWAS World Junior Games (Weltmeisterschaften für Jugend und Junioren) in Stoke Mandeville (England) im U-20-Wettbewerb gleich zwei Mal den Titel gewinnen. Kappel setzte sich sowohl im Speerwurf mit persönlicher Bestleistung von 32,18 Meter als auch im Kugelstoßen (10,45 Meter) durch. Im U-23-Wettbewerb landete Kappel gemeinsam mit  der deutschen Staffel über 4x100-Meter in 51,23 Sekunden hinter der Startgemeinschaft Bulgarien/Dänemark auf dem zweiten Platz (50,79). Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/leichtathletik-junioren-wm-niko-kappel-ueberraschend-fuer-4-x-100-meter-staffel-nominiert.

2. Sportveranstaltungen
Tanzen: German Open Championships versetzten Stuttgart ins TanzfieberRunder Geburtstag im Stuttgarter Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle: Im Jahr 2004, also vor exakt zehn Jahren, fanden erstmals in der Landeshauptstadt die German Open Championships (GOC) statt. Dabei gibt es das große Tanzturnier, zu dem auch bei dieser Auflage wieder mehr als 5.000 Paare erwartet werden, schon wesentlich länger: 1986 wurden die ersten GOC in Mannheim ausgetragen. Von Dienstag (12. August) bis Samstag (16. August) findet in der Stuttgarter Liederhalle nun also die 28. Austragung des Tanzsport-Großevents statt. Aufs Parkett geht es dabei an allen fünf Veranstaltungstagen ab 8 Uhr. Zahlreiche Wettbewerbe im Standard und in Latein sind ausgeschrieben. Auch die Boogie-Woogie-Weltmeisterschaft findet erneut im Rahmen der GOC statt. Highlights für Fans des klassischen Tanzsports sind erfahrungsgemäß die beiden Grand-Prix-Turniere der Profis: Diese zeigen am Dienstag ab 17.45 Uhr Standardtänze und am Donnerstag ab 18 Uhr ihr Können in Sachen Latein. Mehr Infos: www.goc-stuttgart.de.

American Football: Scorpions mit letztem Heimspiel der Punktrunde

Die Saison in der German Football League (GFL) geht in die entscheidende Phase. Noch drei Spiele sind in der Punktrunde von den Stuttgart Scorpions zu absolvieren – und für die Stuttgarter sieht die Ausgangslage blendend aus. Derzeit steht das Team mit zehn Siegen aus elf Spielen an der Spitze der Gruppe Süd. Dort wollen die Skorpione auch zum Abschluss der Hauptrunde stehen: Immerhin haben im Viertelfinale der Play-Offs nur der Tabellenerste und der Tabellenzweite der Süd-Gruppe das Heimrecht gegen ihre Kontrahenten aus dem Norden. Um den ersten Tabellenplatz zu verteidigen, wollen die Skorpione auch an diesem Wochenende wieder zustechen: Zum letzten Heimspiel der Punktrunde empfangen sie am Samstag (16. August) die Rhein-Neckar Bandits. Spielbeginn im Eberhard-Bauer-Stadion in Esslingen ist um 16 Uhr. Mehr Infos: www.stuttgart-scorpions.de.

Baseball: Tübingen Hawks kämpfen gegen den Abstieg

Wer bleibt drin? In der Südstaffel der 1. Baseball-Bundesliga waren in dieser Spielzeit die Tübingen Hawks und die Bad Homburg Hornets die abgeschlagenen Kellerkinder des Klassements. In den Play-Downs hat nun eines der beiden Teams die Chance, dem Gang in die Zweitklassigkeit doch noch zu entgehen. Der Modus der Best-of-Five-Serie ist dabei schnell erklärt: Tübingen und Homburg treffen in maximal fünf Duellen aufeinander – wer dreimal als Sieger vom Court geht, darf in Liga eins bleiben. Start der Serie war am vergangenen Wochenende. In Bad Homburg gewannen die Hawks das erste Spiel mit 6:2, verloren Partie Nummer zwei dann aber mit 1:11. Weiter geht‘s am Samstag (16. August), wenn die Hawks die Hornets zu zwei weiteren Duellen auf dem Alten Franzosensportplatz in Tübingen empfangen: Gespielt wird um 13 Uhr und um 15.30 Uhr. Sollte auch nach den beiden Duellen kein Sieger der Play-Down-Serie feststehen, kommt es zum Entscheidungsmatch in Tübingen. Dieses würde dann am Samstag (23. August) um 13 Uhr stattfinden. Mehr Infos: www.hawks.de.

Fußball: Die Kickers fordern Borussia Dortmund zum PokalduellDer DFB-Pokal lebt vom Reiz des Duells „David gegen Goliath“: Immer wieder schaffen es kleine Amateurvereine, den vermeintlich Großen ein Bein zu stellen und damit ein kleines Stück Fußball-Geschichte zu schreiben. Den Stuttgarter Kickers ist ihr letzter Coup im Cup noch gut in Erinnerung: 2006, als damaliger Regionalligist, warfen die Blauen den Hamburger SV in der ersten Hauptrunde aus dem Wettbewerb. Seitdem haben es die Kickers jedoch nicht wieder in den lukrativen DFB-Pokal geschafft. Erst in dieser Spielzeit stehen die Degerlocher wieder im 64 Teams starken Hauptfeld – und haben dort gleich eines der ganz großen Lose gezogen: Der Drittligist empfängt Vize-Meister Borussia Dortmund und zieht eigens für diesen Pokalschlager in die größte Arena der Stadt um. Anpfiff des Pokal-Duells ist am Samstag (16. August) um 15.30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart-Bad Cannstatt. Der große Lokalrivale der Blauen, der üblicherweise im NeckarPark zu Hause ist, hat zeitgleich ein Auswärtsspiel zu absolvieren: Bundesligist VfB Stuttgart muss zu seinem Pokalspiel bei Zweitliga-Vertreter VfL Bochum ran. Mehr Infos: www.stuttgarter-kickers.de.

Fußball: Saisonstart für die VfB-Nachwuchsteams
Zum Saisonauftakt der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest gewann das U-17-Team des VfB Stuttgart mit 2:1 in Ulm. Das erste Heimspiel absolvieren die Fußball-B-Junioren des VfB nun am Samstag (16. August/13 Uhr) gegen den FSV Mainz 05. Ebenfalls gegen Mainz 05 spielen die A-Junioren des VfB Stuttgart an diesem Dienstag. Anpfiff im Robert-Schlienz-Stadion ist um 19 Uhr. Für die U 19 des VfB ist es das erste Saisonspiel. Mehr Infos: www.vfb.de.

Handball: Bundesliga-Neuling SG BBM Bietigheim testet in Bönnigheim
Normalerweise treten in der Sporthalle I in Bönnigheim die Handballer des örtlichen TSV zu ihren Landesligaspielen an. Am Samstag (16. August) bekommen die Handballfans im nördlichen Landkreis Ludwigsburg hingegen einen richtigen Leckerbissen serviert: Bevor die Handball-Bundesliga am übernächsten Wochenende startet, absolviert Aufsteiger SG BBM Bietigheim dort einen Test. Ab 19.45 Uhr treffen die Bietigheimer auf den Schweizer Club GC Amicitia Zürich, der von Arno Ehret (Ex-Nationaltrainer von Deutschland und der Schweiz) trainiert wird. Mehr Infos: www.handball-boennigheim.de.

Pferdesport: Drei Springtage in Herrenberg-GültsteinAuf dem  Turnierplatz der Reitgemeinschaft Gültstein geht es an diesem Wochenende rund. Der Reitverein aus dem Herrenberger Teilort veranstaltet von Freitag (15. August) bis Sonntag (17. August) seine Gültsteiner Reittage. An den drei Turniertagen werden insgesamt 13 Wettkämpfe ausgetragen. Start der sportlichen Wettbewerbe ist am Freitag um 11 Uhr, das Turnier wird am Samstag um 9 Uhr und am Sonntag um 10.15 Uhr fortgesetzt. Am Sonntagnachmittag steht dann auch das Highlight des Wochenendes auf dem Programm: Die Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde beginnt um 13.30 Uhr. Mehr Infos: www.rg-gueltstein.de.

Weitere Sporttermine: www.sportregion-stuttgart.de/veranstaltungskalender

3. Sonstige Termine

21. Nordschwarzwald Rad-Marathon am 17. August

Zum 21. Mal wird in diesem Jahr der Nordschwarzwald Rad-Marathon durchgeführt. Gestartet wird am Sonntag (17. August) ab 6.30 Uhr. Die Teilnehmer können dabei aus sieben Strecken auswählen. Als Neuheit gibt es dieses Jahr den „Marathon XL“ mit 250 km und eine Marathonstrecke mit 211 km. Start und Ziel befinden sich am Sportplatz in Magstadt. Mehr Infos: www.radmarathon-nordschwarzwald.de.

4. Medienecke
Das SWR Fernsehen zeigt am 16. August eineinhalb Stunden lang „Tanzen total“

Eineinhalb Stunden lang (22.35 bis 00.05 Uhr) berichtet das SWR Fernsehen am letzten Tag der 28. German Open Championships (GOC) aus dem Beethovensaal der Liederhalle. Das Finale des Grand Slam Standard und die Entscheidung im World Masters der Boogie-Woogie-Hauptklasse wird am Samstag (16. August) in der Sendung „Tanzent total“ live übertragen. Außerdem zeigt der SWR eine Aufzeichnung des Grand Slam Latein vom späten Freitagabend. Mehr Infos: www.swrfernsehen.de/sport-extra.

Sport bei Regio TV

Regio TV beschäftigt sich auch in dieser Woche wieder ausführlich mit dem regionalen

Sportgeschehen. Regio TV ist über Kabel und Satellit zu empfangen, aber auch im Internet unter

www.regio-tv.de und über die Regio TV iPhone App. Geplant sind folgende Beiträge:

• Montag (11. August): Bericht über die „German Open“ der Mountainboarder in Großerlach
• Montag (11. August): Stimmen zum Heimsieg der Stuttgarter Kickers gegen Aufsteiger Mainz 05 II
• Montag (11. August): Bericht über das Saisonopening des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart
• Dienstag (12. August): Bericht über den Kickers-Song der Musikband 13
• Mittwoch (13. August): Bericht über die Situation der Bittenfelder Handballer vor dem Saisonstart
• Donnerstag (14. August): Vorbericht auf das Pokalspiel zwischen den Stuttgarter Kickers und Borussia Dortmund
• Freitag (15. August): Sporttipps

5. SonstigesFünf Akteure des OSP Stuttgart starten bei den Sommerjugendspielen in NanjingVom 16. bis 28. August finden in Nanjing (China) die zweiten Olympischen Sommerjugendspiele statt. Rund 3.600 junge Sportlerinnen und Sportler im Alter zwischen 14 und 18 Jahren aus allen 204 Nationalen Olympischen Komitees (NOK) werden an den Start gehen. Fünf Athletinnen vom Olympiastützpunkt Stuttgart werden als Teil des deutschen Teams nach China reisen: Kunstturnerin Antonia Alicke, Judoka Jennifer Schwille, Leichtathletin Alina Reh, Taekwondoka Guiliana Federici und Volleyballerin Lisa Arnholdt. Die Stuttgarter Turntrainerin Marie-Luise Probst-Hindermann wird die Mädchen als Betreuerin begleiten. Die Olympischen Jugendspiele sind für junge Sportlerinnen und Sportler ein wichtiger Schritt, um erste Erfahrungen zu sammeln, die ihnen auf dem Weg zur Qualifikation für die „großen Spiele“ Motivation geben sollen. Begleitend dazu werden 39 junge Erwachsene aus dem organisierten Sport auf Initiative der Deutschen Sportjugend (dsj) nach Nanjing reisen. Zu diesem Personenkreis zählt auch die Tübinger Basketballerin Franziska Unger. In einem vielfältigen Mix werden sie nicht nur die Wettkämpfe besuchen, sondern in Seminaren und Workshops arbeiten und diskutieren. Mehr Infos: www.dosb.de/de/olympia/olympische-jugendspiele/nanjing-2014.

Beachvolleyball: Silber für Anholdt/Schneider bei U-19-Weltmeisterschaft

Die Beachvolleyballerin Lisa Arnholdt (DJK Schwäbisch Gmünd) hat gemeinsam mit ihrer Partnerin Sarah Schneider (TSV Frankenberg) bei der U-19-Weltmeisterschaft in Porto (Portugal) die Silbermedaille gewonnen. Arnholdt/Schneider mussten sich im Endspiel dem brasilianischen Duo Eduarda/Andressa mit 1:2 Sätzen geschlagen geben. Beim 14:21, 21:13 und 17:19 hatten die beiden deutschen Spielerinnen insgesamt drei Matchbälle vergeben. Mehr Infos: http://remszeitung.de/2014/8/8/beachvolleyball-u-19-vizeweltmeisterin-traegt-sich-vor-den-olympischen-jugendspielen-ins-sportbuch-der-stadt-gmuend-ein.

Fußball: Mädchenteam aus Birkmannsweiler und Steinach gewinnt Foto-Shooting

Sich richtig in Szene zu setzen, das beherrschen die Fußballerinnen aus Birkmannsweiler und Steinach offensichtlich ganz gut. Initiatorin Katja Wöhrle und ihre Mitspielerinnen haben sich beim Gewinnspiel von fussball.de als ambivalente „Fußball-Tussies“ gezeigt – einmal im Business-Outfit abgelichtet, dann bei der Grätsche, einmal Shopping-Tüten in der Hand, dann beim Übersteiger. Das Gezeigte überzeugte dann auch die Jury, und die Freude ist nun groß bei den Bezirksliga-Kickerinnen aus dem Fußballbezirk Rems/Murr. Sie gewannen nämlich mit ihrer Idee ein professionelles Foto-Shooting mit der international renommierten Bildagentur GettyImages. Mehr Infos: www.wuerttfv.de/aurita/Wiki::Article/9285.

Golf: GC Schloss Monrepos steigt in die 2. Bundesliga auf

Die Akteure des Ludwigsburger Golfclubs Schloss Monrepos haben bereits ein Jahr nach dem Abstieg den Sprung zurück in die 2. Golf-Bundesliga geschafft. Im fünfköpfigen Feld der Regionalliga Süd belegten die Ludwigsburger am Ende vor dem Team aus Augsburg den ersten Platz. www.deutschegolfliga.de.

 Golf: Marcel Schneider gewinnt Silber bei der Deutschen Meisterschaft

 Im Golfclub „Golf Gleidingen“ wurde die Deutschen Meisterschaft der PGA Golfprofessionals ausgetragen. Marcel Schneider vom Ludwigsburger Golfclub Schloss Monrepos landete dabei auf dem zweiten Platz. Nach 54 Löchern lag Schneider gleichauf mit dem Düsseldorfer Maximilian Glauert (beide 15 unter Par). Im Stechen setzte sich Glaudert schließlich am dritten Extra-Loch durch. Mehr Infos: www.pga.de/turnier-news/glauert-und-kirchmayr-gewinnen-deutsche-meisterschaft.html.

 Leichtathletik: 22 DM-Medaillen für die WLV-Jugend

 Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Klassen U 20 und U 18 holten die Jugendlichen des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes (WLV) 22 Medaillen. Allein 8-mal stand der WLV-Nachwuchs bei der Siegerehrung im Wattenscheider Lohrheidestadion ganz oben auf dem Podium. Mehr Infos: www.wlv-sport.de/index.php?wlv=webpart.pages.report.ReportViewPage&navid=13859&coid=16467&cid=6&wlvsid=7nc4qkhnvlur4tqns8t0aajs51.

 Rollkunstlauf: DM-Bronze für „Sparkling Wheels“ aus Winnenden

 In Freiburg wurden die Deutschen Rollkunstlauf-Meisterschaften durchgeführt. Am Start war auch das Team „Sparkling Wheels“ aus Winnenden. Dieses belegte im Formationslaufen der Meisterklasse mit seiner Kür den dritten Platz hinter Meister „Dream Team“ aus Niedersachsen und „Roll’s Royce“ (Hanau). Mehr Infos: www.ft1844-freiburg.de/rollkunstlauf/content/dm-2014-ergebnisse.

 Sportschießen: Neues Schießsportzentrum in Backnang

 Mit einem Festakt ist das neue hochmoderne „Schießsportzentrum am Wasserturm“ der Schützengilde Backnang eingeweiht worden. Mehr Infos: www.bkz-online.de:81/node/756938.

 Triathlon: Laura Philipp gewinnt EM-Bronze

 Laura Philipp (Schwäbisch Gmünd) hat bei der Triathlon-Europameisterschaft über die Halb-Ironman-Distanz die Bronzemedaille gewonnen. In Wiesbaden benötigte Philipp für die 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen 4:36:23 Stunden. Schneller waren bei den Frauen nur die Schweizerin Daniela Ryf (4:26:12) und die Britin Leanda Cave (4:34:50 Stunden). Mehr Infos: www.ironman.com/de-de/triathlon/events/emea/ironman-70-3/wiesbaden/ergebnisse/pdf.aspx#axzz3A69bEGGn.
 

(Redaktion)


 


 

sport
golf
rad
turnen
beach
volleyball
bofinger
bundesliga

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "sport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: