Sie sind hier: Startseite Stuttgart Business Golfer
Weitere Artikel
SportRegion

SportRegion-Newsletter 44/2014

Auch in dieser Woche wollen wir Sie wieder über die Tätigkeit der SportRegion Stuttgart informieren und auf Veranstaltungen in der Region Stuttgart hinweisen.

1. SportRegion-intern

SPORT TALK | Goldmedaillen-Gewinnerin Rothfuss und Minister Stoch komplettieren Podium

Am 18. November 2014 findet der nächste SPORT TALK der SportRegion Stuttgart statt. Inhaltlich wird es dabei in der Schorndorfer Barbara-Künkelin-Halle um das Thema „Inklusion im Sport“ gehen. Es moderiert Valeska Homburg. Inzwischen stehen alle Podiumsgäste fest. Neben Matthias Klopfer und Niko Kappel werden die Skiläuferin Andrea Rothfuss und der Minister Andreas Stoch auf dem Podium Platz nehmen.

·       Andrea Rothfuss ist eine deutsche Wintersportlerin. Die 25-Jährige hat bereits an drei Paralympischen Winterspielen teilgenommen und dabei insgesamt acht Medaillen im alpinen Rennsport gewonnen. Bei den Spielen 2014 in Sotchi war sie zunächst Fahnenträgerin des deutschen Teams und landete dann zweimal auf dem zweiten Platz (Riesenslalom und Super-Kombination), im Slalom holte sie schließlich die Goldmedaille. Aufgewachsen ist Andrea Rothfuss, der seit ihrer Geburt die linke Hand fehlt, im Schwarzwald. In ihrem Heimatverein (Skiclub Loßburg) lernte sie gemeinsam mit nichtbehinderten Kindern das Skifahren und seit 2006 ist sie Mitglied der Ski-Nationalmannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS). Im Alpinen Skisport konnte Andrea Rothfuss, die für die VSG Mitteltal startet, zahlreiche Erfolge feiern. Neben ihren Podestplätzen bei den Paralympics holte sie bspw. bereits 15 Medaillen bei alpinen Ski-Weltmeisterschaften der Behinderten, die im 2-Jahres-Rhythmus ausgetragen werden. Im Jahr 2009 gewann sie die Wahl zur „Behindertensportlerin des Jahres“. Neben dem Sport studiert sie Soziologie im österreichischen Innsbruck, zuvor hatte sie ihr Abitur in Freudenstadt gemacht.

·       Andreas Stoch ist seit dem Jahr 2009 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg, von Mai 2011 bis Januar 2013 war er Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, ehe er das Ministeramt für Kultus, Jugend und Sport übernahm. Seit Januar 2013 ist Stoch nun Minister für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg. Geboren ist er in Heidenheim; in Giengen/Brenz machte er am Margarete-Steiff-Gymnasium sein Abitur. Dem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Tübingen und Heidelberg schloss sich das Referendariat am Landgericht Ellwangen an (mit Stationen an der Verwaltungshochschule Speyer und in Brüssel). Seit 1998 ist Stoch selbstständig als Rechtsanwalt tätig, wobei die Anwaltstätigkeit derzeit ruht. Im Ehrenamt ist der vierfache Familienvater Mitglied in zahlreichen Vereinen, u.a. ist er Vorsitzender des Vereins G-Recht. Stoch hat früher aktiv Basketball gespielt und in diesem Zusammenhang u.a. eine Basketball-Damenmannschaft trainiert.

Mehr Infos: http://tinyurl.com/SPORTTALK-16

Grundschulprojekt | HANDICAP MACHT SCHULE wird ausgezeichnet

Bereits zum 18. Mal wurde der FörderPreis Region Stuttgart zur Förderung der Vereins- und Initiativarbeit in der Metropolregion Stuttgart verliehen. Der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband hat dabei in der Kategorie „Sport und Fitness“ für die mit der SportRegion gemeinsam durchgeführte Aktion HANDICAP MACHT SCHULE den ersten Platz belegt. In diesem Jahr wurden in fünf Wettbewerbskategorien von der Jury unter der Leitung von Peter Hofelich, dem Mittelstandsbeauftragten der Landesregierung, die innovativsten, ambitioniertesten, nachhaltigsten und interessantesten Einreichungen für einen Preis ausgewählt. Insgesamt wurden 25.000 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet. Erst bei der von Richard Elmer vom Forum Region Stuttgart moderierten Feier erfuhren die Preisträger jedoch, ob sie den ersten, zweiten oder dritten Preis erhalten haben. Jede Wettbewerbskategorie ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert und wird von einem regionalen Unternehmen getragen. Der erste Sieger erhält 2.500 Euro, der Zweitplatzierte 1.500 Euro und der dritte 1.000 Euro. Im Bereich „Sport und Fitness“ sind die Kreissparkassen der Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen und Waiblingen die Sponsoren. Der FörderPreis Region wird jährlich ausgeschrieben. Bewerben können sich initiativ tätige Personen und Einrichtungen, deren Projekt zur Förderung der Region Stuttgart beiträgt.

Mehr Infos: http://tinyurl.com/Preis-fuer-HANDICAPMACHTSCHULE

2. SportveranstaltungenBoxen | Internationaler Vergleichswettkampf in Ditzingen-HeimerdingenDer Boxverband Baden-Württemberg (BVBW) eröffnet seinen Sportlern immer wieder die Gelegenheit, ihr Können im Faustkampf gegen Gegner aus dem In- und Ausland auszuloten. In dieser Woche stehen für die baden-württembergischen Amateurboxer nun internationale Vergleichswettkämpfe auf dem Programm: Am Sonntag (2. November) stehen die Boxer dabei in die Region Stuttgart im Ring. Der VfK Germania Stuttgart, Württembergs ältester Boxverein, und Ring-Frei Leonberg richten diesen Vergleichswettkampf gemeinsam aus. Ab 10.30 Uhr werden die besten Eliteboxer Kroatiens und Baden-Württembergs in der Turn- und Festhalle in Ditzingen-Heimerdingen in den Ring steigen, um gegeneinander anzutreten. Vorgesehen sind rund zehn Kämpfe. Alle Kämpfe gehen über eine Distanz von dreimal 3 Minuten. Mehr Infos: www.boxverbandbw.de

Basketball | Doppeleinsatz für Kirchheim KnightsSo richtig ritterlich sind die Basketballer des VfL Kirchheim/Teck nicht in die Saison der 2. Bundesliga Pro A gestartet: Einem klaren Auftaktsieg gegen Nürnberg folgten drei knappe Niederlagen – die Knights, wie sich die Korbwerfer aus der Teckstadt nennen, logieren derzeit im Mittelfeld des Klassements. Eine gute Gelegenheit, Punkte für den Angriff auf das obere Tabellendrittel zu sammeln, bietet sich den Kirchheimern am Wochenende: Da sind die Knights gleich zweimal gegen Teams mit Einsatz, die sich in der Tabelle in unmittelbarer Schlagdistanz der Teckstädter befinden. Am Freitag (31. Oktober) spielen die VfL-Basketballer daheim gegen die OeTTINGER Rockets Gotha, Spielbeginn in der Sporthalle Stadtmitte in Kirchheim/Teck ist um 20 Uhr. Am Sonntag (2. Oktober) sind die Kirchheimer Ritter auswärts im Einsatz: Sie gastieren dann bei Bundesliga-Absteiger Rasta Vechta. Mehr Infos: www.kirchheim-knights.de

Bowling | Zweitligisten gastieren in Stuttgart-FeuerbachGroßer Bahnhof in der Bowling-Arena in Stuttgart-Feuerbach: Dort sind am Samstag (1. November) und Sonntag (2. November) einige Bahnen für die Bowlerinnen und Bowler der 2. Bundesliga Süd reserviert. Die Zweitliga-Teams der Damen und die Zweitliga-Mannschaften der Herren treffen sich im Norden der Landeshauptstadt am Wochenende zu ihrem dritten von insgesamt sechs Ligaspieltagen. Beginn der sportlichen Wettkämpfe ist an beiden Tagen um 10 Uhr – und sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern sind Vertreter aus der Region dabei. Bei den Herren haben die Bowler des ABC Stuttgart-Nord ein richtiges Heimspiel, auch für die Akteure von Blau-Weiß Stuttgart ist der Weg zur Wettkampfstätte nicht gerade weit. Bei den Frauen vertritt der BC Waiblingen die Region Stuttgart. Mehr Infos: www.dbu-bowling.com

Boxen | 7. Esslinger Boxnacht am 1. November in der NeckarsporthalleDer Esslinger Box-Club Fit-Boxing Esslingen präsentiert gemeinsam mit dem Amt für Soziales und Sport der Stadt Esslingen die 7. Esslinger Boxnacht. Diese wird am Samstag (1. November) ab 19 Uhr in der Esslinger Neckarsporthalle durchgeführt. Unterstützt wird die Veranstaltung vom ESV Rot-Weiss Stuttgart. In den zehn angesetzten Begegnungen werden die Lokalmatadore gegen die international erfahrenen Boxerinnen und Boxer des Box-Club Zürich antreten. Mehr Infos: www.fit-boxing.de

Faustball | „Südgipfel“ zum Auftakt der Bundesliga-HallenrundeÄhnlich wie im Hockey ist es im Faustball üblich, innerhalb eines Jahres zweimal das Terrain zu wechseln: Die Akteure ziehen im Herbst vom Feld in die Halle um – im Frühjahr geht’s dann dementsprechend wieder von der Halle auf den Sportplatz. Die Ergebnisse, die die Teams unter freiem Himmel und unter dem Hallendach erzielen, werden dabei völlig getrennt gewertet: So gibt es im Jahr auch zwei Deutsche Meisterschaften, eine in der Halle und eine auf dem Feld. Um in der nun kommenden Hallensaison Chancen auf den Meistertitel zu haben, müssen die Spitzenclub der Republik sich aber erst über die an diesem Wochenende startende 1. Bundesliga für das Final-Six-Turnier am Saisonende qualifizieren: Bei den Männern steht zum Start der Hallenrunde gleich ein richtiger Leckerbissen auf dem Programm. Der TV Vaihingen/Enz empfängt am Samstag (1. November) den TV Stammheim zum „Südgipfel“. Start des Lokalderbys in der Sporthalle „Alter Postweg“ ist um 19 Uhr. Die Erstliga-Faustballerinnen aus dem Großraum Stuttgart schlagen zum Saisonstart am Sonntag (2. November) an verschiedenen Orten auf: Der TSV Gärtringen richtet in seiner Halle einen Spieltag aus, Beginn ist um 10 Uhr. Der TV Vaihingen/Enz reist ins fränkische Randersacker, der TV Unterhaugstett ins hohenlohische Niedernhall. Mehr Infos: www.faustball-liga.de

Lacrosse | Stuttgarts Bundesliga-Team trifft auf Aufsteiger Konstanz SeagullsDie Lacrosse-Bundesliga Süd ist in dieser Saison sehr ausgeglichen: Gleich fünf der sechs Teams sind fast gleichauf – nur eine Mannschaft tanzt aus der Reihe. Die Konstanz Seagulls tun sich als Aufsteiger in der Beletage wie erwartet schwer und haben den Anschluss an die Konkurrenz fast schon verloren. Das soll, wenn es nach dem Willen der Lacrosse-Spieler vom ABV Stuttgart geht, auch noch eine Weile so bleiben: Das Bundesliga-Team von Stuttgart Lacrosse trifft am Samstag (1. November) nämlich auf die Equipe vom Bodensee. Los geht’s um 15 Uhr auf dem ABV-Sportgelände auf der Waldau in Stuttgart-Degerloch. Mehr Infos: www.stuttgart-lacrosse.de

Sportschießen | Saison-Auftakt der 2. Bundesliga Südwest in AffalterbachFür die Sportschützen, die in der 2. Luftgewehr-Bundesliga Südwest an den Start gehen, steht am Wochenende eine Reise in den östlichsten Zipfel des Landkreises Ludwigsburg auf dem Programm. Dort ist der SV Affalterbach zu Hause, der am Sonntag (2. November) Ausrichter des ersten Wettkampftages der Südwest-Staffel ist. Zu Gast im Schützenhaus des SVA sind an diesem Tag der SSV Kronau, der SV Schopp sowie der SV Ebhausen. Die Lokalmatadoren messen sich zum Auftakt des Wettkampftages um 10 Uhr mit Ebhausen. Um 15.30 Uhr sind die Affalterbacher Gewehrschützen erneut im Einsatz, dann geht es gegen Kronau. Mehr Infos: www.sv-affalterbach.de

Tischtennis | Frickenhausen möchte im schwäbischen Derby Punkte gut machenDie Tischtennis-Spieler des TTC matec Frickenhausen hatten zu Beginn der Bundesliga-Saison mit Startschwierigkeiten zu kämpfen: Aus ihren ersten sechs Duellen holte die Equipe aus dem Neuffener Tal  gerade einmal zwei Punkte und steht derzeit auf einem Abstiegsplatz. Nun will der DM-Halbfinalist aus der letzten Saison im schwäbischen Derby Punkte gut machen. In der Sporthalle auf dem Berg empfängt der TTC matec Frickenhausen am Sonntag (2. November) das Team TTF Liebherr Ochsenhausen, Spielbeginn ist um 15 Uhr. Mehr Infos: www.ttcfrickenhausen.de

Volleyball | Regionsinternes Derby in der 2. Bundesliga Nach vier Spieltagen können die Clubs, die die Region Stuttgart in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd der Männer vertreten, mit einem guten Gefühl auf das Klassement blicken. Der SV Fellbach ist nach vier Spielen im sicheren Mittelfeld beheimatet und die Mannschaft des TSV Georgii Allianz, die in der vergangenen Runde noch höchste Abstiegssorgen plagten, steht nach vier Siegen aus den ersten vier Partien derzeit weit oben in der Tabelle. Am Wochenende geht es für die beiden Clubs aber erst einmal um die Vorherrschaft im Speckgürtel der Landeshauptstadt: Der TSV Georgii Allianz empfängt den SV Fellbach am Samstag (1. November) zum regionsinternen Derby in der Hegel-Sporthalle in Stuttgart-Vaihingen. Los geht’s um 16 Uhr. Für Fellbach ist nach dem Lokalkampf am Samstag die Wochenendpflicht aber noch nicht erfüllt: Die SVF-Volleyballer reisen am Sonntag (2. November) noch zum Nachwuchsteam Young VolleyStars Friedrichshafen an den Bodensee. Infos: www.volleyball-bundesliga.de

Weitere Sporttermine: www.sportregion-stuttgart.de/veranstaltungskalender

3. Sonstige TermineSchorndorf | Sportlerball  der SG am 31. Oktober in der Barbara-Künkelin-HalleAm Freitag (31. Oktober) findet der Sportlerball der SG Schorndorf statt. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Gottlieb-Daimler-Saal der Barbara-Künkelin-Halle. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Sportlerin und der Sportler sowie der Mannschaft des Jahres 2014 ausgezeichnet. Mehr Infos: www.barbara-kuenkelin-halle.de/event/sportlerball-2014

4. Medienecke
Regio TV | Wochenübersicht
Regio TV beschäftigt sich auch in dieser Woche wieder ausführlich mit dem regionalen Sportgeschehen. Regio TV ist über Kabel und Satellit zu empfangen, aber auch im Internet unter www.regio-tv.de und über die Regio TV iPhone App. Geplant sind folgende Beiträge:

• Montag (27. Oktober): Stimmen zum Spiel der Stuttgarter Kickers gegen Energie Cottbus
• Montag (27. Oktober): Bericht über das Derby in der Deutschen Turnliga zwischen Stuttgart und Wetzgau
• Montag (27. Oktober): Bericht über die Bundesliga-Heimspiele der Bietigheimer Handball-Teams
• Dienstag (28. Oktober): Bericht über die Lage der Stuttgarter Volleyballerinnen vor der Heimpremiere
• Mittwoch (29. Oktober): Bericht über das Fotoshooting einiger Spitzensportler
• Donnerstag (30. Oktober): Vorbericht auf das Spiel der MHP RIESEN gegen Göttingen
• Freitag (31. Oktober): Sporttipps

5. Sonstiges
Fußball | Silber für wfv beim Länderpokal
Die Auswahl des Württembergischen Fußballverbandes (wfv) war einmal mehr sehr erfolgreich beim Länderpokal in Duisburg. Beim U-18-Sichtungsturnier des Deutschen Fußball-Bundes kam die wfv-Auswahl gegen die Südwest-Riege und das Team aus Bremen jeweils zu einem 3:0-Erfolg und trennte sich von Niedersachsen 2:2. Da wetterbedingt die vierte Runde nicht ausgetragen werden konnte, fiel der Vergleich mit dem bayerischen Nachwuchs aus, so dass das wfv-Team im Endklassement hinter Bayern und vor Niedersachsen auf Rang zwei (unter 21 teilnehmenden Auswahlteams) landete. Mehr Infos: http://tinyurl.com/DFB-U-18-Sichtung-2014
 
Geschichte | Tagungsband „Sportgeschichte vernetzt“ ab sofort erhältlich

Unter dem Titel „Sportgeschichte vernetzt“ fand im Herbst 2013 ein Symposium zum 20-jährigen Jubiläum des Instituts für Sportgeschichte Baden-Württemberg in Maulbronn statt. Die einzelnen Beiträge des Symposiums und der Festvortrag des renommierten Literaturwissenschaftlers Dr. Thomas Schmidt sind nun in einem Tagungsband zusammengefasst worden. Das Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Mehr Infos: www.ifsg-bw.de/images/c/c2/Rezension_u._Buchvorstellung_-_DOSB_Presse_39_2014.pdf

Trainersuchportal | Kooperation des STB Eines der dringendsten Probleme der Turn- und Sportvereine ist die Gewinnung und Bindung von qualifizierten Übungsleitern und Trainern. Der Schwäbische Turnerbund (STB) hat diese Probleme seit langem erkannt und nun eine weitere Maßnahme gestartet, um den betroffenen Vereinen Hilfe und Unterstützung zur Verfügung zu stellen. Ab sofort bietet der STB in Kooperation mit dem Trainersuchportal eine zentrale Stellenbörse an. Auf der neuen zentralen Plattform können die STB-Mitgliedsvereine und ihre Vertreter künftig ihre Stellenangebote öffentlichkeitswirksam online stellen. Mehr Infos: http://stb.de/stellenboerse.stb

Wasserball | Hans-Jörg Barth neuer Fachsparten-Vorsitzender
Ein neues Amt für Hans-Jörg Barth (Esslingen): Der 56-Jährige, seit dem Jahr 2010 Vorsitzender der Deutschen Wasserball-Liga, ist künftig Vorsitzender der Fachsparte Wasserball im Deutschen Schwimm-Verband (DSV). Barth wurde einstimmig zum neuen DSV-Wasserballwart gewählt. Er tritt die Nachfolge von Ewald Vogt-Rademacher an. Mehr Infos: www.deutsche-wasserball-liga.de/index.php/home/alle-beitraege/9-maenner/897-hans-joerg-barth-neuer-fachsparten-vorsitzender

WE LOVE SPORTS! | OSP-Kalender 2015 erhältlich
Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Bereits zum sechsten Mal gibt es den Wandkalender des Olympiastützpunkt Stuttgart (OSP) mit sportlichen Motiven. In diesem Jahr präsentiert der OSP mit WE LOVE SPORTS! die neuesten Arbeiten der Künstlerin Friederike Hofmann. Hofmanns innovative Sport-Illustrationen sind diesmal im OSP-Kalender 2015 zu finden. Vorbild und Modell für die abgebildeten Sportler waren die Athleten des OSP. Unter dem Namen WE LOVE YOU ALL entwickelt und entwirft Friederike Hofmann farbenfrohe Bildwelten, die scheinbar vertraute Alltagssituationen aufgreifen, um sie collagenhaft verdichtet auf markante Grundformen zu reduzieren. Auf diese Weise entstehen für den Betrachter neue Perspektiven und Eindrücke, die jedoch immer mit einer ordentlichen Prise Ironie versehen sind. Der Kalender in A3-Format kann ab sofort für 21,90 Euro (zzgl. 4,50 Euro für Versand und Verpackung) per Email (bock@osp-stuttgart.org) oder per Fax (0711/50 89 366) bestellt werden. Mehr Infos: www.osp-stuttgart.org

(Redaktion)


 


 

in der region
bofinger
golf
bge
business
handball
fußball
handicap

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: