Weitere Artikel
StartUp

Crowdfunding-Projekt bei BW Crowd: Die erste Monografie des Wohngebiets Hallschlag / Altenburg

Die Stuttgarter Historikerin ist dabei die erste historische Monografie des interkulturellen Wohngebiets Hallschlag zu veröffentlichen. Teile der Arbeit wurden finanziert von Soziale Stadt Stuttgart sowie vom Verein Pro Alt Cannstatt e.v... Crowdfunding soll nun die notwendigen Restfinanzierungen erbringen.

Das Gebiet Hallschlag / Altenburg, Stadtteile von Bad Cannstatt, die oberhalb des Neckartals liegen, birgt die ältesten Siedlungsspuren Stuttgarts. Die Wohnbebauung begann in den 1920er Jahren. Bekannt ist hier heute einzig das Römerkastell, das Gelände einer ehemaligen Kaserne. Bis heute hat der Hallschlag den Ruf eines sozialen Brennpunkt.

Seit 2011 arbeitet die Freie Historikerin Claudia Weinschenk in Hallschlag / Altenburg. Aus den spannenden Erzählungen der TeilnehmerInnen eines von ihr geleiteten Erzählcafés und weiterführenden Interviews mit Einzelpersonen soll nun die erste historische Monografie dieses interkulturellen Wohngebiets entstehen. Die Buchveröffentlichung wird einen wichtigen Beitrag zur Sozialgeschichte der Stadt Stuttgart darstellen.

Das Erzählcafé und die Interviews wurden finanziert von Soziale Stadt Stuttgart – Team Zukunft Hallschlag und vom Verein Pro Alt Cannstatt e.V. Ein Finanzierungsdefizit besteht noch für die weitere Erstellung des Buches, insbesondere für weiterführende Archivrecherchen, für Auswertung und schriftliche Fixierung der Recherchen, für Bildrechte und für die Gestaltung der Druckvorlage.

Unterstützen Sie dieses Crowdfunding Projekt zu Stuttgarts Historie:
Das Projekt finden Sie auf der Plattform BW Crowd unter http://www.bw-crowd.de/hallschlagbuch.

(Redaktion)


 


 

crowd
funding
hallschlag
weinschenk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "crowd" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: