Sie sind hier: Startseite Stuttgart Fachwissen Politik
Weitere Artikel
Stuttgart 21

Mappus für "Ökocity" - ernstgemeint oder Taktikspiel?

Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) regte gestern die Schaffung eines neuen Stadtteil als "Ökocity" an. Gemeint ist der Bereich hinter dem heutigen Hauptbahnhof. Hierbei könnten sich die Menschen in Stuttgart "aktiv an der Planung des neuen Stadtteils beteiligen".

Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) hat angekündigt, dass er den Kritikern des Milliardenprojekts "Stuttgart 21" weit entgegenkommen will. "Änderungen kann ich mir auch an der Planung des Bahnhofs vorstellen", sagte Mappus dem "Hamburger Abendblatt" (heutige Ausgabe). "Ob der Entwurf mit den Bullaugen an der Oberfläche umgesetzt wird, ist noch nicht ausgemacht."

Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) regte gestern die Schaffung eines neuen Stadtteil als "Ökocity" an. Gemeint ist der Bereich hinter dem heutigen Hauptbahnhof. Hierbei könnten sich die Menschen in Stuttgart "aktiv an der Planung des neuen Stadtteils beteiligen". Dies könne die Modellcharakter für ganz Deutschland habe - mit Null-Energie-Häusern und Parks. Durch die Verlegung des Bahnhofs unter die Erde soll ein 100 Hektar großes Gelände frei werden. Mappus machte allerdings auch deutlich, dass er grundsätzlich an dem Projekt festhält. 

In ersten Reaktionen aus den Kreisen der S 21 - Gegner herrsch dort Skepsis gegenüber den Ankündigungen des Ministerpräsidenten vor: "ob es ernstgemeint ist oder eine Verhandlungstaktik darstellt, muss man sehen...".

Derweil werden auch heute am Samstag - einen Tag nach dem zweiten Schlichtungsgespräch über "Stuttgart 21" - wieder Tausende Menschen zu einer Demonstration gegen das umstrittene Bahnprojekt erwartet. Unter dem Motto "Kultur statt Größenwahn! - Nein zu Stuttgart 21" soll ab 15.00 Uhr eine Kundgebung auf dem Arnulf-Klett-Platz am Hauptbahnhof stattfinden. Erwartet werden unter anderem als Redner der Regisseur und Schauspieler Klaus Hemmerle sowie des Leiters des Theaterhauses Stuttgart, Werner Schretzmeier. Zur Kundgebung und  zur anschließenden Demonstration hatte das Aktionsbündnis gegen "Stuttgart 21" aufgerufen.  

(Redaktion)


 


 

baden-württembergische
Ministerpräsident
Stefan Mappus
Stuttgart 21
CDU
Ökocity
Hauptbahnhof
Schlichtungsgespräch
Arnulf-Klett-Platz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "baden-württembergische" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: