Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Unternehmen/Porsche

Tariferhöhung: Porsche bleibt vertragstreu

Der Betriebsrat des Sportwagenherstellers Porsche lässt keine Verschiebung des Tarifergebnisses zu. «Die Beschäftigten bei Porsche werden zum 1. Mai die zweite Stufe der ausgehandelten Tariferhöhung von 2,1 Prozent erhalten», sagte der Vorsitzende des Porsche-Betriebsrats, Uwe Hück, am Donnerstag (17. April 2009) in Stuttgart.

Für andere Betriebe werde zwar eine Verschiebung der zweiten Stufe diskutiert, doch «bei Porsche wird es keine Verschiebung geben», betonte Hück. Das Verhandlungsergebnis werde «eins zu eins umgesetzt».

Im November 2008 war zwischen der IG Metall Baden-Württemberg und Südwestmetall ausgehandelt worden, dass die Löhne der Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie um 4,2 Prozent angehoben werden. Vereinbart wurde eine Erhöhung zum 1. Februar und zum 1. Mai um jeweils 2,1 Prozent.

(Redaktion)


 


 

Betriebsrat
Porsche
Tarifergebnis
Porsche-Betriebsrat
Uwe Hück
IG Metall Baden-Württemberg
Südwestme

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Betriebsrat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: