Weitere Artikel
Technologiepark

Mehr Raum im Step in Vaihingen

L-Bank investiert weitere 30 Millionen Euro in den STEP Stuttgarter Engineering Park - Minister Schmid und Oberbürgermeister Kuhn eröffnen neue Gebäude - Fast 12.000 Quadratmeter für 500 neue Arbeitsplätze in Vaihingen

Mehr Raum für Zukunft – unter diesem Motto wurden am 17.04.2015 die beiden neuesten Gebäude im STEP Stuttgarter Engineering Park in Vaihingen eingeweiht. Damit geht der im Südwesten der Landeshauptstadt gelegene Technologiepark auf die Zielgerade: Mit den Gebäuden 7.1 und 7.2 ist das Areal fast vollständig entwickelt.

Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid begrüßte den weiteren Ausbau des STEP als Bekenntnis zum heimischen Technologiestandort. „Mit seiner Konzentration auf Hightech, Software und Luft- und Raumfahrt steht der STEP stellvertretend für die Innovationskraft unseres Landes. Mit der Erweiterung entsteht neuer Raum für frische Ideen – und mit der Nähe zu Forschung und Hochschulen und dank der modernen Infrastruktur könnten die Bedingungen dafür nicht besser sein“, sagte Minister Schmid anlässlich der Einweihung in Stuttgart.

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte: „Der STEP ist eine beeindruckende Erfolgsgeschichte: Dort wo, vor 15 Jahren noch eine weitgehend ungenutzte Brachfläche war, arbeiten jetzt mehr als 4.300 Menschen an der Technik von morgen. Spannend ist diese Geschichte, gerade weil viele junge Wissenschaftler aus der nahegelegenen Universität im STEP ihr Start-Up-Unternehmen gründen. Die Eröffnung der beiden Gebäude ist ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte.“

Entwicklung und Parkmanagement liegen bei der STEP GmbH, einer 100 Prozent Tochter der L-Bank. Dr. Axel Nawrath, Vorsitzender des Vorstands der L-Bank, unterstrich, dass beide Gebäude schon bei Fertigstellung komplett vermietet seien. Nawrath: „Zur weiteren Entwicklung des Standorts sind wir als Investor ohne Vorvermietungsquote in Vorleistung und damit ins Risiko gegangen. Wir haben gut 30 Millionen Euro investiert und konnten auf fast 12.000 Quadratmetern Nutzfläche Platz für 500 neue Arbeitsplätze schaffen.“ Mit dem STEP 7 verfolgt die L-Bank ein standardisiertes Gebäudekonzept. Die Räume sind multifunktional angelegt und erlauben individuelle Lösungen. Ein Ausbau zu flexiblen Büroeinheiten ist jederzeit möglich. Die energieeffiziente Ausstattung liegt deutlich über den gesetzlichen Vorgaben. Die Gebäude sind rundum nachhaltig konzipiert. So ist auf den Dächern eine Photovoltaik-Anlage installiert, die elektrische Energie für den Gebäudebetrieb liefert. Der Überschuss wird in das öffentliche Stromnetz abgegeben. Die in den Serverräumen produzierte Wärme wird über eine Wärmerückgewinnungsanlage der Heizungsanlage zugeführt. Zudem werden die Gebäude aktuell durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert.

Gegründet wurde der Stuttgarter Engineering Park im Jahre 2000. Heute finden sich auf einer Gesamtgebäudefläche von 133.000 qm rund 120 Firmen mit mehr als 4.300 Mitarbeitern, darunter unter anderem Lenovo Deutschland, Voith Industrial Services und S1nn. Zum STEP, der eine Auslastungsquote von annähernd 100 Prozent aufweisen kann, gehören auch eine umfassende Dienstleistungsinfrastruktur mit Kindertagesstätte, Konferenzzentrum, Restaurants, Fitness-Studio und Textilreinigung sowie leistungsfähige Kommunikationsnetze mit Anbindung über Glasfaserkabel an die Universität Stuttgart und an das Forschungsnetz Baden-Württemberg (Bellevue). Mit der Einweihung von STEP 7 ist der Park fast komplett belegt. Die Bebauung des letzten freien Grundstücks mit dem STEP 8.3 und weiteren 6.000 Quadratmetern Nutzfläche ist bereits in der Planung.

Daten und Fakten zum STEP Stuttgarter Engineering Park
• STEP Stuttgarter Engineering GmbH ist eine 100% Tochter der L-Bank
• Gründung: 2000
• Gesamtfläche: 133.000 qm
• Investitionsvolumen durch L-Bank: ca. 290 Mio. Euro (einschl. STEP 7.1/7.2)
• Angesiedelte Unternehmen bisher: 120
• Arbeitsplätze bisher: ca. 4.330
• Auslastung: 100 Prozent (einschl. STEP 7.1/7.2)
• Unternehmen unter anderem: S1nn, Dassault, Bechtle, Infoman
• Schwerpunkte: High-Tech, Softwareentwicklung, Luft- und Raumfahrt

Die neuen Gebäude STEP 7.1 / 7.2
• Fläche STEP 7.1: ca. 5.700 qm
• Fläche STEP 7.2: ca. 6.100 qm
• Investitionsvolumen: rund 30 Mio. Euro
• Fertigstellung: Frühjahr 2015
• Ansiedlung von ca. 500 Arbeitsplätzen
• Multifunktionale Nutzung (Büro und Werkstatt)
• Vermietungsstand: 100 %
• Mietpreis: 13 Euro / qm (netto, kalt)
• Mieter STEP 7.1: Voith Industrial Services
• Mieter STEP 7.2: Materna, GEA Air Treatment, Lenovo Deutschland,
EPlan, Insilico Biotechnologie, Microsoft, e-GITS, Andemis Nachhaltige Bauweise und Bewirtschaftung:
• Zertifizierung durch Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
(bis Mitte 2015)
• Unterschreitung des Primärenergiebedarf der EnEV um ca. 30 %
(gefordert von Stadt Stuttgart 20 %)
• Photovoltaik-Anlage für elektrische Energie für Gebäudebetrieb;

Abgabe der Überschüsse ins öffentliche Stromnetz
• Wärmerückgewinnung der in den Serverräumen produzierten Wärme und
Zuführung in die Heizungsanlage
• Dachbegrünung für verzögerten und minimierten zu entsorgende
Regenwasseranfall
• Speicherung und teilweise Versickerung des zu entsorgenden
Regenwassers in Retentionsteich

Nächste Projekte
• STEP 8.3 mit ca. 6.400 qm Nutzfläche

(Redaktion)


 


 

büroraum
step 7
step 8
techno park
engineering

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "büroraum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: