Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell Charity
Weitere Artikel
Textil

Ausmisten im Frühling

Kleiderschrank-Detox: Weitergeben statt wegschmeißen Fehlkauf, Platzmangel oder einfach nur zu viel: Jeder hat Kleidung in seinem Schrank, die er nicht braucht, nicht mag oder in die er einfach nicht mehr reinpasst. Gerade jetzt im Frühling ist es Zeit, den Kleiderschrank einem Frühjahrsputz zu unterziehen.

Kleiderschrank-Detox: Weitergeben statt wegschmeißen

Fehlkauf, Platzmangel oder einfach nur zu viel: Jeder hat Kleidung in seinem Schrank, die er nicht braucht, nicht mag oder in die er einfach nicht mehr reinpasst. Gerade jetzt im Frühling ist es Zeit, den Kleiderschrank einem Frühjahrsputz zu unterziehen. Minimalismus heißt das Zauberwort. Und wer nicht nur sein altes Zeug ausmisten, sondern auch noch etwas Gutes tun möchte, der kann seine Kleidung zur Deutschen Kleiderstiftung (www.kleiderstiftung.de) schicken. Einfach verpacken, kostenlosen Paketschein im Internet erstellen und schon sind Sneaker, Kleider, Schals und Co. mit DHL oder Hermes auf dem besten Weg, einen neuen Besitzer glücklich zu machen.

Ausgemistet – und dann?

Ganz nach dem Motto „reich ist, wer nichts hat“, kann ein überfüllter Kleiderschrank voller Dinge, die niemals getragen werden, als echte Belastung wahrgenommen werden. Ein richtig guter Stil erfordert keinen Überfluss, sondern viel mehr eine Auswahl passender und gut zu kombinierender Hingucker und Basics. Über die Jahre angesammelte Stücke haben aber durchaus auch noch eine Chance, geliebt zu werden. Jeden Tag erreichen über die Paketspende viele Kartons mit ungetragener und aussortierter Kleidung die Deutsche Kleiderstiftung. Die Mitarbeiter der Stiftung sortieren die Ware in Helmstedt per Hand und entscheiden, was mit ihr passiert. Super erhaltene, hochwertige Stücke gehen entweder an Kleiderkammern und soziale Einrichtungen innerhalb Deutschlands, oder in den Verkauf der hauseigenen Charity-Shops. Durch diese finanziert sich die Stiftung und kann verschiedene Hilfsprojekte realisieren. Gut erhaltene Kleidung, die nicht in Deutschland benötigt wird, wird ins Ausland gebracht, um dort Bedürftigen zu helfen.

Ganz unkompliziert Dingen ein zweites Leben schenken

Als Mitglied des FairWertung e.V. ist die Deutsche Kleiderstiftung zur Einhaltung ethischer Standards im Umgang mit gebrauchten Textilien verpflichtet – denn der Müll als Endstation kommt gar nicht in Frage. Im Hinblick auf den eigenen ökologischen Fußabdruck und mit dem Gedanken etwas Gutes tun zu wollen, bietet die Deutsche Kleiderstiftung eine gute Alternative.

Über die Deutsche Kleiderstiftung:

Die Deutsche Kleiderstiftung mit Sitz in Helmstedt sammelt in ganz Deutschland gebrauchte und neue Kleidung sowie Schuhe und Haushaltswäsche. Beim Angebot der Paketspende können Sachspenden kostenfrei an die Organisation geschickt werden. Guterhaltene Ware wird an Bedürftige in Deutschland, Europa und Übersee verteilt. Mehr als 35 hauptamtliche Mitarbeiter engagieren sich für die Stiftung. Rund 2.500 Kirchengemeinden, soziale Einrichtungen sowie gemeinnützige Organisationen sammeln vor Ort Kleidung und Schuhe. Die Fahrzeuge der Deutschen Kleiderstiftung holen die Ware ab. Wöchentlich werden mehr als 70.000 Kilogramm Textilien und Schuhe transportiert. Die Deutsche Kleiderstiftung ist Mitglied bei FairWertung e.V. und somit der Einhaltung ethischer Standards im Umgang mit gebrauchten Textilien verpflichtet. Durch Geldspenden und den Verkauf der Waren, die nicht verteilt werden können, finanziert sie sich. Gegründet wurde die Deutsche Kleiderstiftung 2012 vom Spangenberg-Sozial-Werk e.V.

(Redaktion)


 


 

Kleidung
Deutsche Kleiderstiftung
Deutschland
Ware
Paketschein
Kleiderschrank

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kleidung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: