Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Unternehmen

Bessey Gruppe: Weltmarktführer bei hochwertigen Spann- und Schneidwerkzeugen

Auf das Konto des 1889 von Max Bessey als Blankstahlzieherei gegründeten Unternehmens Bessey geht die Erfindung der Temperguss- und Ganzstahl-Schraubzwinge. Heute sind die Bietigheimer Werkzeugspezialisten auf dem Gebiet der anspruchsvollen und qualitativ hochwertigen Spannwerkzeuge Weltmarktführer.

In über 120 Jahren hat sich ein weltweit agierendes Unternehmen mit zwei Standbeinen entwickelt, das seit 2004 aus zwei eigenständigen Firmen besteht. Die Bessey Tool GmbH & Co. KG produziert und vertreibt manuelle Spann- und Schneidwerkzeuge für den professionellen Einsatz. Die Bessey Präzisionsstahl GmbH konzentriert sich auf die Produktion von hochwertigen Blankstählen, die neben der eigenen Werkzeugherstellung überwiegend in der Automobilindustrie Verwendung finden. Die Bessey Gruppe beschäftigt weltweit rund 300 Mitarbeiter und setzt jährlich 80 Millionen Euro um.

Wenn es um Werkzeuge und Material für professionelle Anwendungen geht, ist nichts zermürbender als schlechte Qualität. Die Handwerker sind anwesend und motiviert aber das Material taugt nichts oder das Werkzeug fällt aus. Hohe Kosten, unzufriedene Handwerker und Auftraggeber sind die Folge. Als Hersteller von Spann- und Schneidwerkzeugen einerseits sowie Präzisionsstählen andererseits ist die Bessey Gruppe aus Bietigheim-Bissingen in der Region Stuttgart erste Wahl, wenn es um professionelle Spann- und Schneidwerkzeuge geht. Die Bessey Präzisionsstahl GmbH fertigt Rund- und Profilstabstähle mit engen Toleranzen und hochwertigen Oberflächen. Davon profitiert die Bessey Tool GmbH & Co. KG und bezieht das Schienen- und Spindelmaterial zur Herstellung ihrer Temperguss- und Ganzstahl-Schraubzwingen aus der hauseigenen Zieherei. „Das Gütesiegel ,Made in Germany‘ bietet Qualität, Ausgereiftheit und innovative Detaillösungen und rechtfertigt den etwas höheren Preis allemal“, sagt Klaus D. Fuchs, geschäftsführender Gesellschafter der Bessey Gruppe

In jedem Automobil steckt ein Stück Bessey-Stahl

„Wir sind in Süddeutschland eine der letzten Blankstahlziehereien, die legierte, unlegierte und rostfreie Blankstähle erzeugen“, sagt Klaus D. Fuchs. Seit der Gründung 1889 steht Bessey für hervorragende Präzisionsstähle. „Wir beziehen ausschließlich hochwertige Rohmaterialien ausgewählter Zulieferer, unsere Rund- und Profilstabstähle werden auf modernsten Produktionsanlagen mit engsten Toleranzen und hochwertigsten Oberflächen gezogen, geschält und geschliffen“, erklärt Klaus D. Fuchs. Das Stahlziehen erfolgt im Kaltzustand ohne jede Wärmebehandlung. „Wir ziehen beispielsweise ein Rundmaterial von 20 Millimetern Durchmesser durch eine kleinere Öffnung, das heißt, wir reduzieren die Querschnitte und erreichen damit eine wesentlich größere Maßgenauigkeit als bei warm geformtem Stahl. Somit optimieren wir die Oberfläche und können den Stahl besser bearbeiten.“ Der so entstehende Präzisionsstahl hat unterschiedliche Profile, Längen von bis zu sieben Metern und Durchmesser bis zu 100 Millimeter. 

Die optimale Oberflächen- und Zerspanungsqualität der Präzisionsstähle wird durch mehrere Prüfmethoden wie Ultraschall, Ferrofluxen, Wirbelstromrissprüfung und das neue Impuls-Echo – „Phased-Array“ – Verfahren gesichert. Das eigene Labor führt die notwendigen chemischen und physikalischen Untersuchungen durch. Erst danach erfolgt die Auslieferung. 

Bessey beliefert neben der eigenen Werkzeugherstellung hauptsächlich die Automobilindustrie und Automobilzulieferer wie Bosch oder Behr. Aber auch die Möbel- und Chemiebranche, der Maschinen- und Apparatebau benötigen das so genannte Halbzeug. „Kein in Deutschland hergestelltes Automobil kommt ohne Stahl von Bessey aus, ob im Getriebe, Bremssystem oder beim Dieseleinspritzer – überall, wo höchste Präzision und Haltbarkeit gefragt sind“, sagt Klaus D. Fuchs. „Höchste Qualität, exzellenter Service und eine flexible und termingerechte Lieferung haben Bessey zum führenden deutschen Hersteller und konzernunabhängigen Anbieter hochwertiger Blank- und Edelstähle gemacht.“

Bessey Handwerkzeuge – oft kopiert, niemals erreicht 

Was im Jahr 1936 mit der Erfindung und Patentierung der ersten Temperguss- und Ganzstahlschraubzwinge begann, hat bis heute zu mehr als 100 weiteren Patenten und einem Produktprogramm von über 1.600 Artikeln geführt. Vom starren bis zum flexiblen Spannen, vom runden bis zum geraden Schneiden, von der schweren Korpuszwinge bis zur leichten Hebelzwinge, von der filigranen Goldschmiede-Schere bis zur leistungsstarken Bandeisenschere. Bessey Tool bietet Handwerkzeuge für alle Aufgaben und Anwendungen in der Spann- und Schneidtechnik und beliefert über den Fachhandel in erster Linie die metall- und holzverarbeitende Industrie. Seit Jahren arbeitet Bessey auch für Fremdmarken. „Auf der Basis langjähriger Entwicklungskompetenz entstehen bei uns ständig innovative Ideen, unsere weltweit patentierten Markenprodukte wurden vielfach zu Vorbildern ganzer Generationen von Spann- und Schneidwerkzeugen“, erklärt Carsten Spang, Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung von Bessey Tool. „Bessey-Werkzeuge werden oft kopiert, doch niemals erreicht.“

Bessey gehört zu den größten Herstellern manueller Spann- und Schneidwerkzeuge weltweit und ist in über 100 Ländern vertreten. „Unser Exportanteil liegt bei 70 Prozent und wir sind überall auf der Welt vertreten“, sagt Carsten Spang. „Den Vertrieb der Bessey-Werkzeuge im nordamerikanischen Raum übernimmt eine eigene Tochtergesellschaft mit Sitz in Kanada, in der Nähe von Toronto.“

Werkzeuge aus dem Hause Bessey sind erfahrungsgemäß dauerhaften Belastungen ausgesetzt. Hergestellt werden sie traditionell aus hochwertigen Materialien – vom originalen Bessey-Präzisionsstahl aus der hauseigenen Blankstahlzieherei bis zum glasfaserverstärkten Polyamid oder Magnesium. Sämtliche Komponenten werden von Technikern und Entwicklern auf Herz und Nieren geprüft. Modernste Kontrollverfahren und Prüfmethoden, speziell entwickelte Software sowie extreme Funktions- und Dauerprüfungen stark beanspruchter Teile kommen dabei zum Einsatz.

Qualität und Innovation hat bei Bessey Tradition

300 Mitarbeiter beschäftigt die Bessey Gruppe weltweit bei einem Jahresumsatz von 80 Millionen Euro. Der Firmenhauptsitz der Gruppe befindet sich auf dem 50.000 Quadratmeter großen Firmengelände in Bietigheim-Bissingen nahe Stuttgart. Hier sind Verwaltung, Vertrieb, Blankstahlfertigung, Labor und Stahllogistik konzentriert. Entwicklung, Produktion, Lager und Versand von Spann- und Schneidwerkzeugen befinden zwei Kilometer vom Hauptwerk entfernt – in den aufwändig restaurierten historischen Werkshallen der ehemaligen Kammgarnspinnerei Bietigheim. „Wir sind stolz darauf, dass wir uns hier am Standort schon seit so vielen Jahren behaupten können“, sagt Klaus D. Fuchs. „Das liegt zum einen an der Qualität unserer Produkte, zum anderen daran, dass wir neue Patente und Weiterentwicklungen vorantreiben und unsere Vertriebswege stark internationalisieren.“

(Redaktion)


 


 

Bessey
Spannwerkzeuge
Weltmarktführer
Blankstahlzieherei
Temperguss-
Ganzstahl-Schraubzwinge
Bietigheim-Bissingen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bessey" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: