Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunktur/Arbeitsmarkt

Zahl der Arbeitslosen im August deutlich gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen im Südwesten ist im August deutlich gestiegen. Insgesamt waren 307 799 Menschen ohne Arbeit, wie die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag, 01.09.2009, in Stuttgart mitteilte. Das waren 14 789 Erwerbslose oder 5 Prozent mehr als im Juli.

Die Zahl der Arbeitslosen im Südwesten ist im August deutlich gestiegen. Insgesamt waren 307 799 Menschen ohne Arbeit, wie die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Das waren 14 789 Erwerbslose oder fünf Prozent mehr als im Juli. Dieser Anstieg ist der höchste seit 18 Jahren. Er fällt in diesem Jahr mehr als doppelt so hoch aus wie sonst.

Der Konjunkturabschwung verstärkt den Angaben zufolge den saisonbedingten Anstieg deutlich. Erstmals seit Februar 2007 lag dieZahl der Arbeitslosen im August über 300 000. Die Arbeitslosenquoteerhöhte sich gegenüber Juli um 0,3 Punkte auf 5,5 Prozent. Vor einemJahr hatte sie 4,1 Prozent betragen. Im Vergleich zu Juli 2008 stiegdie Zahl der Arbeitslosen um 34,4 Prozent. Damit waren 78 721Menschen mehr arbeitslos als im Vorjahresmonat.   «Die Krise wirkt sich zunehmend auf den Arbeitsmarkt aus undtrifft vor allem junge Menschen, die mit ihrer Ausbildung fertiggeworden sind», sagte die Leiterin der Regionaldirektion, EvaStrobel. Sie rechnet bis Jahresende mit weiter steigenden Zahlen.   Die Jugendarbeitslosigkeit stieg im August saisonbedingt stark an,weil Betriebe ihre Lehrlinge nach Abschluss der Ausbildung nichtübernahmen. Erstmals seit drei Jahren waren wieder mehr als 40 000Frauen und Männer unter 25 Jahren ohne Arbeit. Insgesamt waren es 41803. Das sind fast 21 Prozent mehr als im Juli und 54 Prozent mehrals vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote bei jungen Menschen stiegauf 6,1 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 4,0 Prozent gelegen.

Der Arbeitsmarkt im Südwesten im August im Einzelnen:

- von den 307 799 Arbeitslosen in Baden-Württemberg waren 53,9
Prozent Männer und 46,1 Prozent Frauen

- die Zahl der Frauen ohne Stelle stieg gegenüber Juli um 6,4 Prozent
auf fast 142 000, die der arbeitslosen Männer um 3,9 Prozent auf gut
166 000

- die Jugendarbeitslosigkeit stieg auf 41 803, den Höchststand seit
drei Jahren; das sind fast 21 Prozent mehr als im Juli und 54 Prozent
mehr als vor einem Jahr; die Arbeitslosenquote bei Frauen und Männern
unter 25 Jahren lag bei 6,1 Prozent

- mehr als 9000 Lehrstellen waren kurz vor Ausbildungsbeginn noch
unbesetzt

- regional betrachtet war die Arbeitslosenquote mit 4,0 Prozent in
den Landkreisen Biberach und Ravensburg am niedrigsten und mit fast
10,7 Prozent im Stadtkreis Pforzheim am höchsten

- in der Landeshauptstadt Stuttgart lag die Arbeitslosenquote bei 6,1
Prozent

- für August rechnet die Regionaldirektion mit Anzeigen für
Kurzarbeit für 18 000 Menschen; im ersten Halbjahr hatten etwa 20 000
Betriebe für rund 546 000 Beschäftigte Kurzarbeit angemeldet

(Redaktion)


 


 

Arbeitslosen
Südwesten
August
Menschen
Regionaldirektion
Baden-Württemberg
Bundesagentur
Arbeit
Stuttgart
Erwerbslose

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitslosen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: