Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunktur/Unternehmen

Ab Sommer mit Pleitewelle bei Unternehmen?

Firmenkundenvorstände großer Banken rechnen im Sommer mit einer Pleitewelle in Deutschland. «Unternehmen werden wegen der Heftigkeit der Krise viel schneller in die Insolvenz gehen», sagte Joachim Schielke, Vorstand der Landesbank Baden-Württemberg der «WirtschaftsWoche» laut einer Vorabmeldung vom Wochenende. Lutz Diederichs, Firmenkundenvorstand der HypoVereinsbank, sagte dem Magazin: «Wir werden im Sommer höhere Wertberichtigungen bei Unternehmenskrediten sehen.»

Die meisten Jahresabschlüsse 2008 seien im Mittelstand noch gut bis sehr gut gewesen, sagte Diederichs. Die Situation habe sich in den vergangenen Monaten aber dramatisch verschlechtert. "Viele Banken arbeiten deshalb derzeit mit Ratings, die nicht mehr der aktuellen wirtschaftlichen Situation entsprechen. Da kann es im Laufe des Jahres starke Abschläge geben», sagte Diederichs. Zugleich wehrte er sich gegen den Vorwurf, die Banken würden für eine Kreditklemme sorgen. «Der Finanzierungsbedarf wird automatisch kleiner, wenn weniger Investitionen getätigt werden», sagte er.

Auch der Unternehmer Heinrich Weiss, Aufsichtsratsvorsitzender von SMS Siemag, rechnet mit einer höheren Zahl von Pleiten, vor allem bei Unternehmen in der Hand von Private-Equity-Investoren. «Von denen sind manche so ausgesaugt worden, dass sie beim ersten Windstoß umfallen», sagte er.

(Redaktion)


 


 

Firmenkundenvorstände
Pleitewelle in Deutschland
Insolvenz
Joachim Schielke
Landesbank Baden-Württem

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Firmenkundenvorstände" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: