Weitere Artikel
Unternehmen/Daimler/

Absatz von Mercedes-Benz-Cars fällt um fast ein Viertel

Die Daimler-Tochter Mercedes-Benz-Cars hat im April erneut deutlich weniger Fahrzeuge verkauft als im Vorjahresmonat. Der Absatz der Marken Mercedes-Benz, Smart, Maybach und AMG ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24 Prozent auf rund 90 900 Fahrzeuge zurück, wie das Unternehmen am Donnerstag (07. Mai2009) in Stuttgart mitteilte. Die Kernmarke Mercedes-Benz habe sich 80 700 mal verkauft. Damit lag der Absatz um 23 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Auch der Kleinwagen Smart musste Einbußen hinnehmen. Die Daimler-Tochter verkaufte vergangenen Monat 10 200 Autos und somit ein Viertel weniger als noch im April 2008.

Bezogen auf den bisherigen Jahresverkauf veräußerte Mercedes-Benz-Cars mit 335 800 Wagen insgesamt 23 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Marke Mercedes-Benz verzeichnete  dabei einen Einbruch um ein Viertel auf 296 700 Neuwagen. Nach einem deutlichen Rückgang der Neuwagenverkäufe im laufenden Jahr rechnet der Stuttgarter Autokonzern erst im kommenden Jahr wieder mit steigenden Absatzzahlen.

(Redaktion)


 


 

Daimler-Tochter
Mercedes-Benz-Cars
Mercedes-Benz
Smart
Maybach
AMG
Stuttgart
Kernmarke Mercedes-Benz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Daimler-Tochter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: